Von Skateboards zu Raumschiffen – 3 Strategien, wie Sie die Anzahl Ihrer Instagram-Follower steigern

Blog   /   Innovation

Heute habe ich nach „Wie man mehr Instagram-Follower bekommt” gegoogelt. Und so sehr ich es auch zu schätzen weiß, dass Marketing-Experten zu diesem Thema so viele Tipps geben – so sehr habe ich in ihren Ratschlägen auch etwas vermisst.

Im Folgenden fasse ich kurz zusammen, was in den ersten 30 Antworten auf meine Google-Anfrage empfohlen wurde:

  • Verwenden Sie beliebte Hashtags (oder erfinden Sie Ihre eigenen).
  • Seien Sie authentisch.
  • Posten Sie nicht zu viel oder zu wenig.
  • Betreiben Sie Cross-Promotion oder stehlen Sie die Follower anderer Marken.
  • Liken Sie die Fotos anderer.
  • Seien Sie sozial und kommunizieren Sie mit anderen.
  • Verschenken Sie Werbeartikel oder veranstalten Sie Wettbewerbe.
  • Geben Sie ähnlichen Inhalten wie den Ihren ein Herzchen (Instagram-Bewertung für „Gefällt mir“).
  • Verknüpfen Sie Instagram mit Facebook und Twitter.
  • Bitten Sie Ihre Facebook- und Twitter-Kontakte, Ihrem Instagram-Account zu folgen.
  • Finden Sie die besten Zeitpunkte für Ihre Posts heraus.
  • Suchen Sie Influencer!

 

Es ist gut möglich, dass Sie mit diesen Taktiken die Anzahl Ihrer Instagram-Follower geringfügig steigern können – aber Sie werden Ihr Geschäft dadurch nicht wirklich ausbauen. Wenn Sie nämlich dieselben Methoden anwenden wie alle anderen, dann müssen Sie auch mit denselben mittelmäßigen Ergebnissen rechnen.

Ein Teil des Problems ist es meiner Ansicht nach, dass Instagram so viele Chancen bietet. Viele vertreiben hier erfolgreich ihre Produkte, finden neue Kunden und erweitern ihren Online-Einfluss. Einige Früheinsteiger haben es tatsächlich geschafft, mit Hilfe einfacher Taktiken die Anzahl Ihrer Follower zu steigern, und konnten sich so als Experten etablieren. Mit der Zeit bringen ihre grundlegenden Ratschläge jedoch immer weniger Erfolg.

Das Gute an den nun folgenden Ratschlägen ist, dass sie nicht nur eine einzige Taktik oder den neuesten Trick behandeln – sondern Ihnen eine umfassendere Methode aufzeigen, über Ihre Instagram-Strategie nachzudenken.

Bei Hootsuite konnte ich bereits eine ganze Menge Instagram-Strategien beobachten. Die meisten halten sich an eines der drei unten aufgeführten Konzepte. Die sind keine Wundermittel, aber immerhin die Methoden, mit denen viele Unternehmen die Anzahl ihrer Instagram-Follower steigern und neue Kunden gewinnen konnten.

Welches dieser Konzepte werden Sie für Ihr Unternehmen einsetzen?

Wie Sie über das taktische Instagram-Basiswissen hinausgehen: Im kostenlosen Hootsuite Leitfaden Taktiken für Instagram-Profis finden Sie ausgereifte Strategien zur Steigerung der Anzahl Ihrer Instagram-Follower.

  • Was Sie kommunizieren: Content- und Marketing-Ideen, die funktionieren
  • Wie Sie Zeit sparen: Instagram-Content mit Hootsuite vorausplanen
  • Was sich bewährt hat: Best Practices von fünf erfolgreichen Unternehmen

Hier erhalten Sie den kostenlosen Leitfaden

Erzählen Sie die Geschichte Ihres Produkts

Nicht alle Produkte sind gleich. Wenn Sie das Glück haben, ein von sich aus interessantes Produkt (Skateboards, handgefertigte Waren oder Kunst) im Angebot zu haben, dann ist das Demonstrieren des kreativen Prozesses eine bewährte Methode, um neue Instagram-Follower zu gewinnen.

Vor kurzem habe ich auf dem Online-Marktplatz Etsy ein Geschenke für eine Hochzeit gesucht. Meine erste Anfrage nach „Geschenke für Brautpaar“ brachte 72.215 Ergebnisse.

Letztendlich entschied ich mich für einen Online-Store namens Starlightwoods – und das lag nur zu einem Teil an den dort angebotenen Produkten. Maßgeblich für meine Entscheidung war auch die dort erzählte Geschichte, wie das Unternehmen in den Wäldern von Pennsylvanien seine Manschettenknöpfe herstellt. Die las sich so:

Diese einzigartigen Manschettenknöpfe werden aus Sturmholz gefertigt. Ich lasse nicht einmal die kleinsten Äste und Zweige ungenutzt. Meine Familie und ich gehen im Wald wandern – und wenn wir nach Hause kommen, schleppt jeder von uns einen Armvoll Äste und Zweige mit. Dann hole ich gleich meine Kappsäge hervor, setze die Schutzbrille auf und beginne das Holz zu schneiden. Jeder Manschettenknopf wird glattgeschliffen und mit einer Harzschicht überzogen, damit seine Oberfläche wie poliertes Glas wirkt.

Auf Instagram könnte Starlightwoods Fotos dieses Herstellungsvorgangs präsentieren, die Wälder und Wege zeigen, wo die Familie das Sturmholz findet, und dem Zielpublikum die Welt offenbaren, in der so ein Produkt entsteht.

Es gibt ja jede Menge Hersteller von Manschettenknöpfen, aber ich kenne nur ein Unternehmen, das sie aus Sturmholz zuschneidet. Diamantenhändler und Winzer wussten schon immer, dass die Story genauso wichtig ist, wie das Produkt selbst. Instagram eignet sich hervorragend dafür, all das, was wir über unsere Produkte zu erzählen haben – von der Aufschrift auf dem Etikett bis zu unserer Website –, zum Leben zu erwecken.

Ein weiteres Beispiel ist der Surfer Gabe Willis. Wie im Instagram-Blog berichtet, übersiedelte Willis wegen seines Studiums aus dem Strandparadies San Diego in die völlig flachen Betonstraßen von Oklahoma. Weil er das Meer so vermisste, beschloss er, es mit dem Skateboarden zu versuchen. Eines Tages zerbrach er sein Skateboard und war so pleite, dass er sich kein neues leisten konnte. Um Geld zu sparen, bastelte er sich einfach ein eigenes.

Den Herstellungsvorgang dokumentierte er auf Instagram, wo auch zu sehen war, wie er lernte, Skateboards von Hand zu fertigen. Sein individuell gefertigtes Sportgerät sah nicht aus wie die modernen Skateboards, sondern erinnerte an altmodische hölzerne Boards. Willis präsentierte auf Instagram jeden Produktionsschritt, fand so immer mehr Follower und weckte damit das Interesse an seiner Arbeit.

strght skateboard

Irgendwann begannen seine Instagram-Follower nachzufragen, wo es diese einmaligen Skateboards denn zu kaufen gäbe. Bald darauf nahm Willis direkt über seinen Instagram-Account Bestellungen an.

Heute hat er eine Firma mit vier Vollzeitmitarbeitern und verkauft seine Skateboards in Fachgeschäften und online. Außerdem fordert er seine Kunden auf, Fotos ihrer Boards auch auf dem @strght-Account zu veröffentlichen. So ist es ihm gelungen, eine kleine Kunden-Community zu schaffen und seine Produkte auf einer visuell orientierten Plattform zu präsentieren.

Wie können Sie diese Strategie kopieren? Lesen Sie Teil 1 unseres Leitfadens für Hootsuite und Instagram und folgen Sie den dort angegebenen vier Schritten.

Erzählen Sie die Geschichte Ihrer Mitarbeiter

Sind Sie in einer hochspezialisierten Branche wie der Fertigungsindustrie oder dem Transport tätig, wo Ihre Produkte das öffentliche Interesse nicht so leicht wecken können? Dann konzentrieren Sie sich darauf, Ihren Kunden zu vermitteln, was Ihr Unternehmen so speziell macht: die Menschen, die darin arbeiten.

Wenn Sie die Perspektive Ihrer Mitarbeiter präsentieren – vom Foto, das ein Kranführer in Shanghai geschossen hat, bis zur Skizze, die ein Architekt auf eine Serviette kritzelt –, können Sie damit Mitarbeiterbindung, Brancheninteresse und Marktführerschaft ankurbeln.

Als die Maersk Line, die weltweit größte Containerschiff-Reederei, in die sozialen Medien einstieg, überraschte das nicht nur die Branche. Wie wollte es das Unternehmen durch Bilder von großen Schiffen schaffen, sein B2B-Geschäft anzukurbeln?

Maersk benutzte Social Media anfangs dazu, die Kundennähe zu verbessern. Bald erkannte man jedoch, dass sich hier viel mehr Chancen boten.

instagram

Wie die Reederei in ihrer Social Media-Strategie erläutert: „Wir haben erkannt, dass die sozialen Medien uns um einiges mehr zu bieten haben – etwa bessere Medienberichterstattung, vermehrtes Mitarbeiterengagement, größere Markenbekanntheit und sogar hochwertige Erkenntnisse und Informationen von Schifffahrtsexperten aus aller Welt.“

Mittlerweile teilt Maersk auf Instagram Tag für Tag Fotos, die das Unternehmen bei der Arbeit zeigen. Riesenschiffe, das leuchtende Maersk-Logo, die Werften und Autobahnen – lauter Szenen, die Mitarbeiter stolz darauf machen, bei dieser Firma arbeiten zu können.

Mitarbeiter in Ihr Unternehmens-Narrativ einzubeziehen und Interessenten Ihre Unternehmenskultur zu vermitteln, erfordert jedoch Planung und Koordination. In Teil 2 unseres Instagram-Leitfadens erfahren Sie, wie auch große Unternehmen mit Hilfe von Hootsuite Instagram-Content vorausplanen, Freigabe-Workflows einrichten und Ihre Markenbotschaft durch Mitarbeiter-Fürsprecher verstärken können.

Erzählen Sie die Geschichte Ihres Kunden

Für Verbrauchermarken hat es sich bewährt, die Geschichte des Kunden zu erzählen. Hier dreht sich alles um anspruchsvolle Markenbildung, die möglichst viele Menschen bewegt. Sie verkaufen keine Produktmerkmale, sondern inspirieren Ihre Kunden dazu, ihre Persönlichkeiten zu verbessern.

Das auf Outdoor-Bekleidung spezialisierte US-Unternehmen The North Face hat ein eigenes Instagram-Sportlerteam, das Fotos von abgelegenen Orten auf der ganzen Welt beisteuert, die der durchschnittliche Kunde wahrscheinlich nie im Leben „live“ sehen wird. Das Team hat 758.000 Follower.

Einige North Face-Kunden sind vielleicht ebenfalls dazu imstande, so hohe, schwierige Berge zu besteigen. Andere betreiben weniger extreme Sportarten wie Kajakfahren oder Wandern. Allen ist jedoch gemeinsam, dass sie die Natur genießen und Abenteuer erleben wollen.

thenorthface instagram

Jonathan Mildenhall, der Chief Marketing Officer von Airbnb, ist ein Verfechter dieser Art des Werte orientierten Storytellings – im Gegensatz zu reinem Produktmarketing. „Die Menschen sollen begreifen, was das Produkt für sie tun kann und wie sie sich fühlen werden, wenn sie es verwenden“, sagt er. „Aber sie müssen sich auch dazu inspiriert fühlen, der Mensch zu werden, der dieses Produkt und das damit verbundene Verhalten zu schätzen weiß und es verkörpert.“

Wenn Sie ein konkretes Beispiel für den Unterschied zwischen einer produktbezogenen und einer kundenbezogenen Geschichte suchen, dann schauen Sie sich die zwei YouTube-Werbeclips von Airbnb weiter unten im Text an.

Beide Werbefilme wollen Sie von folgendem Argument überzeugen: „Ich kann Fremde in meinem Haus wohnen lassen oder auch selbst im Haus fremder Menschen wohnen, ohne dass ich Angst haben muss, dass sie mich bestehlen oder meine Küche zerstören werden.“

Beide Clips sind gut und clever gemacht, aber nur einer hat mir Gänsehaut verursacht. Beim anderen dachte ich nur an Marketingstrategien.

Die Grundaussage des ersten Clips lautet: „Sie werden von unserem Produkt nicht enttäuscht sein. Wenn Sie unser Produkt verwenden, können Sie abenteuerlustig und sicher zugleich sein.“ Der Werbefilm konzentrierte sich auf Produktmerkmale (sicher, kostengünstig, Abenteuerreise) und wie es sich anfühlt, das Produkt zu benutzen.

Im Vergleich dazu folgt nun eine kundenorientierte Geschichte:

Im Gegensatz zum ersten Clip bringt dieses Video ein allgemeingültiges Gefühl zum Ausdruck. Es geht nicht darum, was das Produkt kann, sondern welche Art Menschen Airbnb nutzen.

Die Aussage des Werbefilms: Ich möchte in einer Welt leben, wo man seinen Nachbarn trauen kann. Ich möchte ein Mensch sein, der an eine offene und freie Welt glaubt. Ich möchte daran glauben, dass wir alle gut sind.

Wenn man einen derart großen emotionalen Schirm aufspannt, hat man als Marke die Chance, Milliarden Menschen zu erreichen – und nicht „nur“ Millionen. Jemand, der daran glaubt, dass die Menschheit im Grunde ihres Herzens gut ist, fühlt sich auch auf Reisen und in den Häusern oder Wohnungen anderer Menschen sicher.

Wie können Sie Ihre Marke auf Instagram eine so große visuelle Geschichte erzählen lassen?

Folgen Sie den sechs Schritten in Teil 3 unseres Instagram-Leitfadens. Dort erfahren Sie, wie die durch Hootsuite ermöglichte Content-Vorausplanung in Instagram und die Team-Zugriffsberechtigungen es Ihnen leichter machen, Influencer, Mitarbeiter und externe Agenturen in Ihre Content-Erstellung einzubeziehen.

Mit diesen Mitteln können Sie beispielsweise allen Hotels Ihrer Kette erlauben, Fotos von Reisenden zu posten, oder die Veröffentlichung der Fotos von hunderten Team-Mitgliedern in aller Welt vorausplanen.

Diese Tools brauchen Sie dazu

Ich habe Ihnen jetzt eine allgemeine Übersicht zu den Storys, die Ihr Unternehmen erzählen kann, gegeben. Diese Strategien funktionieren in jeder Branche. Sie müssen sich auch nicht auf eine einzige beschränken; die meisten erfolgreichen Marken erzählen alle drei Arten von Geschichten gleichzeitig und auf unterschiedliche Art und vielleicht auch in unterschiedlichen Social Media-Kanälen.

Dieser Post handelt davon, WARUM Sie auf Instagram so arbeiten sollen. Im kostenlosen Hootsuite Leitfaden Instagram-Taktiken für Profis erfahren Sie, WIE Sie das am besten angehen.

Dieser Leitfaden erklärt:

  • Was Sie kommunizieren: Content- und Marketing-Ideen, die funktionieren
  • Wie Sie Zeit sparen: Instagram-Content mit Hootsuite vorausplanen
  • Was sich bewährt hat: Best Practices von fünf erfolgreichen Unternehmen