Image by Daniel Foster via Flickr

6 Social Media Marketing-Tipps für Kleinunternehmen

Ein neues Unternehmen muss Marketingkanäle nutzen, die mit möglichst wenig finanziellem Aufwand möglichst große Wirkung erzielen. Die meisten kleinen Unternehmen entscheiden sich heute eher für Social Media-Marketing als für andere Kanäle, um die Reichweite ihrer Marke zu erhöhen, den Umsatz zu steigern und ihr professionelles Netzwerk zu erweitern.

Damit auch Sie wissen, wie Ihnen Social Media bei der Optimierung Ihrer Geschäfte helfen und gleichzeitig Zeit und Geld sparen kann, haben wir im folgenden sechs Tipps zum Thema Social Media-Marketing für Kleinunternehmen zusammengestellt.

Hier kommen unsere 6 Social Media Marketing-Tipps für Kleinunternehmen

Tipp #1: Nutzen Sie Social Media-Marketing dazu, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen.

Bevor die großen Social Media-Netzwerke in den E-Commerce einstiegen, sah die Verkaufsbeziehung für Unternehmen dort so aus: genau zuhören, beim Problemlösen helfen und dann den Verkauf zustande bringen. Mit dem Aufkommen von Social Selling wurde es dann viel einfacher, während der Entwicklungsphase mit potenziellen Kunden Kontakt aufzunehmen – und zwar mit Hilfe von Taktiken des Social Media-Monitoring und des Social Media-Engagements. Diese Taktiken veränderten die Rahmenbedingungen des Social Media-Marketing für Kleinunternehmen ganz entscheidend.

Tipp #2: Große Netzwerke wie Twitter können Ihre Kundenbeziehungen verbessern.

Da bei 72% der potenziellen Kunden die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie etwas kaufen werden, wenn ein Kleinunternehmen via Twitter mit ihnen interagiert hat, gibt es keinen Grund mehr für Unternehmen, nicht auf Twitter vertreten zu sein. Der Schlüssel zum Erfolg in den sozialen Medien liegt darin, auf dem Social Media-Netzwerk präsent zu sein, wo auch Ihre Kunden aktiv sind – und mit mehr als 200 Millionen aktiven Usern ist die Chance groß, dass viele Ihrer Kunden über Twitter kommunizieren. Twitter kann Ihrem Unternehmen dabei behilflich sein, Beziehungen mit den Kunden aufzubauen und mit jenen Unternehmen und Communities in Kontakt zu treten, an denen Sie interessiert sind. Wenn Sie Funktionen wie die Twitter-Suche für Fortgeschrittene und Twitter-Listen nutzen, werden Sie es auch mit einem kleinen Team schaffen, Kundenbeziehungen online zu etablieren und zu verbessern.

Tipp #3: Social Media-Marketing kann Ihre Reichweite drastisch vergrößern.

Werbung auf Facebook und Twitter hat es Unternehmen ermöglicht, ihre Reichweite mittels gezielter Werbemaßnahmen und gesponserter Nachrichten zu vergrößern. Dank Social Media-Marketing haben Firmen nun die Chance, Kunden in aller Welt zu erreichen – im Gegensatz zu traditionellen Werbeformen wie der Plakatwerbung, mit der sich nur Kunden erreichen lassen, die in einer bestimmten Stadt auf einer bestimmten Strecke unterwegs sind.

Tipp #4: Mit einer LinkedIn-Unternehmensseite können Sie Ihr professionelles Netzwerk erweitern.

Eines der wichtigsten Social Media-Netzwerke, auf dem einfach alle Unternehmen – ob groß oder klein – vertreten sein sollten, ist LinkedIn. Dieses Netzwerk ist auch in den DACH-Ländern auf dem Vormarsch und gibt Firmen die Möglichkeit, ihre Marke so authentisch und glaubwürdig wie möglich auf einer Unternehmensseite zu präsentieren. Dort finden sich Informationen über Gründer und Manager, Produkte und Standort Ihres Unternehmens; zudem sind Kleinunternehmer hier an einem Ort präsent, wo auch Fachkräfte, mögliche Investoren und Kunden unterwegs sind. Eine LinkedIn-Unternehmensseite ist ein kostenloses Marketinginstrument, das bei richtiger Verwendung ausgesprochen wirksam sein kann.

Tipp #5: Eine Facebook-Seite kann den Kundendienst Ihres Unternehmens verbessern.

Ein funktionierender Kundendienst kann teuer und zeitaufwendig sein. Dank Social Media-Netzwerken wie Facebook steht Ihnen nun jedoch eine Möglichkeit zur Verfügung, die Probleme Ihrer Kunden schnell und effektiv zu lösen. Da der Konsument Nachrichten auf Ihrer Facebook-Pinnwand hinterlassen oder auch private Nachrichten senden kann, ist bei Beschwerden, Anregungen oder Anfragen der direkte Kontakt zum Unternehmen kein Problem mehr.

Tipp #6: Verbessern Sie mit Hilfe Ihrer Social Media-Präsenz die Online-Reputation Ihrer Marke.

Für eine erfolgreiche Kundenbindung ist Vertrauen unerlässlich. Eine der besten Methoden, dieses Vertrauen zu gewinnen: Erleichtern Sie Ihren Kunden (und solchen, die es noch werden sollen) den Zugang zu Informationen über Ihr Unternehmen. Wer seine Social Media-Präsenz vernachlässigt, verpasst die Chance, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen. Gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer bereits bestehenden und potenzieller Kunden, indem Sie Social Media-Profile wie eine LinkedIn-Unternehmensseite, eine Facebook-Firmenseite, ein Twitter-Profil oder ein Instagram-Konto erstellen. Auf diese Art verschaffen Sie Ihrem Unternehmen eine Stimme (und ein Gesicht), was wiederum den Anreiz erhöht, Ihrer Marke Vertrauen zu schenken.

Holen Sie mehr aus Ihrem Social Media-Auftritt heraus, indem Sie Ihre organischen Beiträge mit bezahlten Social Ads kombinieren. Mit den Hootsuite Ad-Lösungen ist das jetzt ganz einfach. 

Mehr erfahren