Image by Thomas Angermann via flickr

So erhalten Sie Facebook-Likes ohne Like-Zwang

Blog   /   Social

Am 5. November 2014 hat Facebook den Like-Zwang von Inhalten verboten, also die Methode, Facebook-Nutzer zu zwingen, bei Seiten auf „Gefällt mir“ zu klicken, bevor sie schließlich den Inhalt sehen können. Durch die in Kraft getretene Abschaffung mussten viele Unternehmen ihre Facebook-Strategie und ihren Ansatz neu überdenken, um entsprechende Facebook-Likes zu erhalten. Das ist eine großartige Möglichkeit, sich auf die Generierung echter Likes zu konzentrieren und die richtigen Fans auf Ihre Seite zu bringen.

Durch die Abschaffung so genannter “Fan-Gates” trägt Facebook dazu bei, die Barrieren zwischen den Nutzern und den Inhalten, die sie lesen möchten, zu beseitigen. Ihre Fans werden ohne diese Hürden eine bessere Erfahrung mit Ihrer Seite machen und auch Ihre eigene Facebook-Erfahrung wird sich verbessern, wenn Sie Ihr Publikum gezielter auf Ihre Facebook-Seite lenken.

Warum schafft Facebook den Like-Zwang ab?

Facebook entfernt die Fan-Gates, um die Erfahrung der Nutzer zu verbessern. Facebook möchte, dass Nutzer auf den „Gefällt mir“-Button klicken, weil sie die Seite wirklich mögen und nicht, weil sie sozusagen dazu “gezwungen” wurden, um auf Inhalte zugreifen zu können oder weil sie einen Anreiz dazu erhalten haben. Facebook veröffentlichte dazu auf dem Developer Blog:

„Man darf Menschen keinen zusätzlichen Anreiz verschaffen, Social Plugins zu nutzen oder den „Gefällt mir“-Button auf einer Seite anzuklicken. Dazu gehört auch das Anbieten von Belohnungen sowie Page-Apps oder App-Content mit einem Fan-Gate zu versehen, das darauf basiert, ob der Nutzer auf den „Gefällt mir“-Button der Seite geklickt hat oder nicht. Es ist weiterhin akzeptabel, Nutzern einen Anreiz zu verschaffen, sich bei der App einzuloggen, irgendwo anzumelden oder auf eine Werbeseite auf der Page-App zu gelangen. Um erstklassige Kontakte sicherzustellen und Unternehmen dabei zu unterstützen, die für sie wichtigen Nutzer zu erreichen, sollen die Nutzer nur noch den „Gefällt mir“-Button anklicken, wenn sie mit dem Unternehmen in Kontakt treten und mehr darüber erfahren möchten und nicht mehr, weil dafür ein künstlicher Anreiz geschaffen wurde. Wir glauben, dass von dieser Neuerung sowohl die Nutzer als auch die Werbenden gleichermaßen profitieren.“

Hier sind ein paar Alternativen, wie Sie Facebook-Likes ohne Fan-Gates erhalten

1. Nutzen Sie Facebook-Werbeanzeigen

Unternehmen können Facebook dafür bezahlen, einer bestimmten Zielgruppe benutzerdefinierte Anzeigen zu präsentieren. Die Kosten dafür variieren und basieren auf der Anzahl der Klicks und der erreichten Tragweite der Anzeige. Durch die Verwendung von Facebook-Anzeigen können Sie sich auf Ihre Zielgruppe konzentrieren und die Anzeigen auf ein kundenspezifisches Publikum ausrichten oder Sie setzen sich zum Ziel, so viele „Gefällt mir“-Klicks wie möglich auf Ihrer Facebook-Seite zu erlangen. Im Gegenzug erhalten Sie hochwertigere Likes für Ihre Seite.

facebook werbeanzeige

2. Teilen Sie relevanten Content

Wir haben es alle bereits aus dem einen oder anderen Grund gehört. Sie können mehr Facebook-Likes und mehr Dialog erreichen, wenn Sie relevante Inhalte teilen, die den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Zielgruppen entsprechen. Ihre echten Fans benötigen keinen Anreiz, um den „Gefällt-mir“-Button auf Ihrer Seite anzuklicken, da sie sowieso an dem, was Sie teilen interessiert sind. Sie erreichen diese Fans, indem Sie Inhalte erstellen, die ihnen wichtig sind oder indem sie Inhalte veröffentlichen, die für sie wertvoll sind. Es ist außerdem wichtig, die richtige Art von Beitrag zu teilen. Wenn Sie den Dialog über Ihre Inhalte erhöhen, folgen die Facebook-Likes automatisch.

engagement by post type

3. Binden Sie Facebook in Ihre Marketingkampagnen ein

Social Media sollte Teil Ihrer ganzheitlichen Marketingkampagnen sein. Falls Sie ein neues Produkt einführen, dessen Zielgruppe im Alter zwischen 18 und 35 Jahren ist, bewerben Sie es auf Facebook. Falls Sie kurz vor der Eröffnung Ihres neuen Restaurants stehenund sie diese mit PR-Maßnahmen bewerben möchten, vergessen Sie nicht in den Pressemitteilungen einen Link zu Ihrer Facebook-Seite einzufügen. Auch wenn es indirekt ist, können integrierte Marketing-Kampagnen durch zunehmende Sichtbarkeit Ihrer Seite zu einem sprunghaften Anstieg Ihrer Facebook-Likes führen.

4. Netzwerkübergreifende Werbung

Wenn Sie eine Webseite haben, sollten Sie ein Facebook-Plugin installieren, das die Nutzer dazu animiert, auf Ihrer Facebook-Seite den „Gefällt mir“-Button anzuklicken. Wenn Sie viele Follower auf Twitter haben, sollten Sie diese dazu animieren, auf Ihrer Facebook-Seite ebenfalls den „Gefällt mir“-Button anzuklicken. Wenn Sie ein Pinterest Account besitzen, sollten Sie Ihre Facebook-Seite damit verbinden. Sie sehen, worauf ich hinaus will. Ihre anderen sozialen Netzwerke und Online Plattformen können Ihnen helfen, mehr Facebook-Fans zu gewinnen.

follow us

5. E-Mail Newsletter

Nutzer, die Ihren E-Mail Newsletter abonnieren sind wahrscheinlich auch daran interessiert, Ihre Inhalte in anderer Form zu erhalten. Nutzen Sie Ihre E-Mail Liste, um Ihre Facebook-Likes zu erhöhen. Wenn Sie Ihnen eine einfache Möglichkeit bieten, Ihre Inhalte mit anderen Facebook-Freunden zu teilen, können Sie die Reichweite Ihrer Facebook-Seite ebenfalls erweitern.

Erfahren Sie die fünf wichtigsten Schritte zur Umsetzung komplexer Social Media-Kampagnen