Social Media-Kampagnen lohnen sich für den Vertrieb – denn sie sorgen garantiert für qualifizierte Leads!

Dass Social Media-Kampagnen den Umsatz fördern können, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Laut einer aktuellen Studie von PricewaterhouseCoopers sucht ein Fünftel der Deutschen in den sozialen Netzwerken nach Marken und Händlern (21 Prozent), folgt ihren bevorzugten Marken oder Händlern (21 Prozent) oder schreibt Kommentare zu Marken oder Produkten (18 Prozent). Hubspot hat herausgefunden, dass 50 Prozent der Marken-Follower in den sozialen Medien, die betreffende Marke gut finden (16 Prozent) oder an neuen Produkten und Aktionen interessiert sind (27 Prozent). Wer in den sozialen Medien einem Unternehmen freiwillig folgt, hat Erwartungen. Dazu gehört ein proaktiver Service und die passenden Angebote zum richtigen Zeitpunkt, ermittelte der Bundesverband für Digitale Wirtschaft BVDW, der sich in seinem aktuellen Social Media-Kompass 2015/2015 mit dem Thema Social Shopping beschäftigt hat. Kurz: In den sozialen Medien sind Ihre Neukunden in greifbarer Nähe, möchten mit Ihnen interagieren und wollen wissen, was Sie ihnen Gutes tun können. Gute Nachrichten für Ihren Vertrieb, denn nie war es einfacher, neue Leads zu gewinnen. Es lohnt sich also, Ihre Social Media-Kampagnen auf potenzielle Kunden in den Social Networks auszurichten.

Vom Sammeln nutzer-generierter Inhalte für den Social Commerce bis hin zu Ratespielen und Wettbewerben, mit denen Sie das Engagement erhöhen und Erkenntnisse über Ihre Kunden gewinnen können – jedes Unternehmen kann mit Social Marketing-Kampagnen sein Geschäftsvolumen auch online steigern. Wir nennen Ihnen drei gute Gründe, warum Social Marketing-Kampagnen die beste Methode zur Leadgenerierung sind.

Sie lassen sich leicht starten

Mit einer für Social Media-Kampagnen ausgelegten Social Media Management-Plattform wird der Start neuer Kampagnen zum Kinderspiel. Sie brauchen nur die visuellen Komponenten zu erstellen und sich für einen markenkonformen Hashtag zu entscheiden – der Rest nimmt keine zehn Minuten in Anspruch. Mit Hootsuite Campaigns (jetzt auch als Freemium Version verfügbar) lassen sich Kampagnen beispielsweise in ein benutzerfreundliches Template einbauen, das je nach Bedarf auf einer Microsite, einer Website oder einer Facebook-Seite laufen kann. Jede Ihrer Kampagnen lässt sich also mühelos anlegen und starten – und zwar grundsätzlich auch für mobile Geräte optimiert.
In Ihre erste Kampagne werden Sie zwar etwas mehr Arbeit und Zeit investieren müssen, doch sobald Sie den Ablauf einmal intus haben, können Sie Ihr Kampagnenvolumen schnell skalieren und über das Jahr hinweg diverse Social Media-Kampagnen zur Leadgenerierung starten. Sie veröffentlichen einen Newsletter oder haben andere, regelmäßig wechselnde Spezialangebote? Dann machen Sie Kampagnen, für die sich potenzielle Kunden anmelden müssen, zum festen Bestandteil Ihrer Social Media-Aktivitäten! Gründe für ein Gewinnspiel finden sich schnell. Wichtige Feiertage – wie Weihnachten, Silvester, Ostern, etc. – finden regelmäßig über das Jahr hinweg statt; abhängig von Ihrem Produktangebot und/oder Ihren Dienstleistungen lassen sich garantiert noch etliche weitere Anlässe finden. Vielleicht wollen Sie Ihren 10.000 Follower feiern oder haben ein brandneues Produkt auf dem Markt? Ihre Kunden brauchen keine großen Reden – die Chance, einen Preis zu gewinnen, weil man Fan ist, reicht voll und ganz.

Ihre Fans rechnen damit

Bei den Menschen, die Ihrer Marke bereits folgen, ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass sie sich auch als gute und qualifizierte Leads erweisen. Schließlich wären sie keine Fans auf Facebook oder Follower auf Twitter, wenn ihnen Ihre Marke oder Ihr Produkt nicht schon am Herzen lägen. Social Media-Kampagnen geben Ihren Fans einen Anreiz an Ihrer Marke teilzuhaben – und in vielen Fällen sind solche Kampagnen der Grund dafür, dass Ihnen die Social Media-Fans überhaupt erst gefolgt sind. 52 Prozent aller Twitter-Nutzer folgen einer Marke (oder würden ihr folgen), um Zugang zu speziellen Angeboten zu erhalten; 38 Prozent sagen, dass sie es tun, um an Preisausschreiben und Wettbewerben teilnehmen zu können. Und bei den Instagram-Nutzern sind es immerhin 41 Prozent, die nach Sonderangeboten und Gewinnchancen Ausschau halten.

Über eine Million Freiwillige: BMW nutzt das Social Media-Potenzial sichtlich aus.

Wenn Sie ein Gewinnspiel veranstalten, können Sie Fans am ehesten in Kunden umwandeln, wenn Sie Ihr Produkt als Hauptpreis anbieten. Im Herbst 2014 lief unser Gewinnspiel #WinHootsuite4Life. Jeder Teilnehmer, der dabei nicht gewann, erhielt später eine Reihe von Follow-up-E-Mails, in denen wir ihm ein besonderes Angebot für eines unserer Produkte machten. Diese E-Mails erzielten wesentlich höhere Klickraten als üblich. Bei E-Mail-Angeboten betrachten wir in der Regel schon 25 bis 30 Prozent aller Empfänger, die die Mail öffnen, als gesunden Erfolg. Bei den #WinHootsuite4Life-Mails verzeichneten wir eine durchschnittliche Öffnungsrate von 58 Prozent, wobei keine einzige Mail unter 57 Prozent lag. Damit war also jede verschickte E-Mail mehr als doppelt so effektiv wie der Durchschnitt. Das liegt daran, dass die Fans, die an unserem Gewinnspiel teilnahmen, dadurch bereits Interesse an der Verwendung unseres Produkts zeigten.

Das BMW-Gewinnspiel auf Facebook lockt mit dem richtigen Gewinn: einem Produkt!

Jedes Unternehmen, das etwas Konkretes anzubieten hat, kann solche Kampagnen starten und ähnlich gute Ergebnisse damit erzielen.

Sie erreichen damit auch die Fans Ihrer Fans

Ein weiterer Vorteil einer Social Media-Kampagne zur Leadgenerierung: Sie haben damit die Möglichkeit, auch auf die Netzwerke Ihrer Fans zuzugreifen. Einer unserer Kunden führte vor Kurzem anlässlich eines Feiertags eine Gewinnspielkampagne durch, die jedem Teilnehmer, der die Kampagne in den Social Media teilte, eine weitere Gewinnchance anbot. Um die 1.000 Teilnehmer entschieden sich dafür, die Kampagne zu teilen. Durchschnittlich haben Facebook-Nutzer 200 Freunde – dieses Social Media-Gewinnspiel haben also potenziell 200.000 Menschen gesehen.
Man weiß ja nie, wie viele Follower ein Teilnehmer hat. Eine unserer Kampagnen, in denen es um nutzer-generierte Inhalte ging, gefiel beispielsweise dem Hip-Hop-Star Questlove so gut, dass er sie teilte – das waren dann 3,38 Millionen Zugriffe, die nur durch einen einzigen Tweet erzeugt wurden. Betrachten Sie Ihre Fans also als einen Weg, Kontakt zu deren Fans zu knüpfen – und erhöhen Sie damit die Reichweite Ihrer Kampagnen exponentiell.
Sie haben bereits Social Media-Kampagnen zur Leadgenerierung durchgeführt? Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld unter diesem Post.
Sie möchten Ihre erste Kampagne starten? Hier geht’s zur kostenlosen Hootsuite Campaigns-Demo.

Sie haben bereits Social Media-Kampagnen zur Leadgenerierung durchgeführt? Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld unter diesem Post.

Sie möchten Ihre erste Kampagne starten? 

Hier geht’s zur kostenlosen Hootsuite Campaigns-Demo.