Zeit sparen mit diesen Social Media-Templates

By Maryam Lawal

Social

Social Media Marketing will gründlich geplant sein. Egal, ob Sie Ihre nächste Kampagne planen, einen Audit durchführen, oder Ihre Social Media-Strategie für das kommende Jahr planen: hier finden Sie sieben Social Media-Templates, die wertvolle Zeit und Mühen sparen.

1. Template für Ihre Social Media-Strategie

Wenn Sie eine Social Media-Strategie erarbeiten, gilt es zunächst, herauszufinden, wo Sie gerade stehen und wo Sie gerne hin möchten. Ihre Strategie sollte all diese Grundsatzfragen beantworten, bevor Sie tatsächlich beginnen, Ihren Social Media-Plan umzusetzen.

Nutzen Sie diese Vorlage, um Ihre Social Media-Strategie zu erarbeiten und Ihre täglichen Aktivitäten abzustimmen. Beantworten Sie alle Fragen nacheinander, um festzulegen, welches Ihre Ziele sind, wie Sie diese erreichen und wie Sie den Erfolg messen können.

Diese Vorlage für eine Social Media-Strategie hilft Ihnen dabei:

Hier können Sie unsere Vorlagen für eine Social Media-Strategie herunterladen.

2. Template für Ihren Social Media-Audit

Ein wichtiger Aspekt im Erstellen eines Social Media Marketing-Plans ist der Social Media-Audit. Damit können Sie Ihren derzeitigen Status besser einschätzen und feststellen, inwieweit Sie von einer Planung profitieren oder nicht. Wir haben eine Vorlage für einen Social Media-Audit erstellt und helfen Ihnen dabei, diesen Audit effizient und Schritt für Schritt durchzuführen.

Diese Vorlage führt Sie in sechs Schritten von Anfang bis Ende durch den Audit:

  1. Erstellen Sie eine Tabelle Ihrer Social Media-Profile
  2. Finden Sie andere Accounts, die Ihre Marke repräsentieren könnten
  3. Erarbeiten Sie ein Leitbild für jedes Profil
  4. Stellen Sie sicher, dass diese Accounts der Marke entsprechen
  5. Zentralisieren Sie die Passwörter
  6. Etablieren Sie einen Prozess, wie Sie mit neu hinzu kommenden Kanälen umgehen

Hier können Sie unsere Social Media-Audit Vorlage herunterladen.

3. Template für Ihren Redaktionskalender

Es gibt zwei wichtige Arten von Content-Kalendern, die gerne von Social Media-Managern genutzt werden. Im so genannten Redaktionskalender werden alle Projekte für Ihren Blog und andere Content-Projekte in einem Dokument gesammelt. Dies hilft dabei, jede Veröffentlichung zu planen und zu terminieren.

Die einfachste Art, einen solchen Content-Kalender zu organisieren, ist ein extra Blatt für jeden Monat in einer Google- oder Excel-Tabelle. Hier können Sie die Aktivitäten bis zu Tag und Stunde der Veröffentlichung erfassen – je nachdem, wie umfangreich die zu veröffentlichenden Inhalte sind.

Im Redaktionskalender sollten auch Basisinformationen zu jedem Projekt vermerkt sein:

Hier finden Sie ein einfaches Template eines Redaktionskalenders. Fügen Sie einfach nach Bedarf Ihre eigenen Rubriken oder weitere Reihen hinzu.

4. Template für einen Social Media Content-Kalender

Ein weiterer wichtiger Kalender ist der Social Media Content-Kalender. Hier sollten alle Social Media-Nachrichten gesammelt werden, die Sie nutzen um Ihre Inhalte zu promoten: Organisiert nach Datum und Zeit. Obgleich sich Social Media-Engagement nicht wirklich planen lässt, kann man dies doch mit dem Posten zu den richtigen Zeiten etc. beeinflussen. Daher ist ein solcher Kalender ganz praktisch. Mit diesem Kalender können Sie auch Ihre Redaktionsstrategie verfeinern und sehen, wo es Lücken gibt und welche Themen hinzugefügt werden können.

Mit diesem Kalender lösen Sie die größten Probleme, die man als Social Media-Nutzer haben kann: beispielsweise nicht-funktionierende Inhalte, das Ignorieren der einen Accounts und das Überschütten von anderen oder gar das Verpassen von wichtigen Daten oder Veranstaltungen.

Hier können Sie unsere Vorlage für einen Social Media Content-Kalendar herunterladen.

5. Template für einen Massen-Upload

Wer ein eigenes Unternehmen betreibt, hat kaum Zeit um Tweets oder Facebook-Posts nach und nach während des Tages hochzuladen. Mit Hootsuite kann man mit einem Massen-Upload von bis zu 350 Social Media-Nachrichten in allen sozialen Netzwerken viel Zeit sparen.

Das ist ganz einfach: Sie erstellen eine .csv-Datei aller Posts, die Sie in einem bestimmten Format hochladen möchten.

Wir empfehlen, einen Text-Editor wie TextEdit oder NotePad zu verwenden. Da diese nicht mit Rubriken arbeiten, müssen Sie Kommas verwenden. Aber das Format ist ganz klar, wie in der oberen Beispiel-.csv zu sehen. Leider hat man mit Excel oftmals Formatierungsprobleme, daher können wir es nicht zum Erstellen Ihrer Tabelle empfehlen.

Hier können Sie unsere Vorlage für den Massen-Upload herunterladen.

6. Bildgröße bei Profilen in Social Media-Kanälen

Social Media-Profile sind eine einfache Möglichkeit um bei Interessenten oder einem breiteren Publikum einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Die Fotos auf diesen Profilen sind wichtig, weil diesen in der Regel der erste Blick gilt. Und sie repräsentieren Ihre Social Media-Marke.

Denken Sie immer daran, nur Bildgrößen zu verwenden, die für das jeweilige Netzwerk empfohlen werden. Und hier ist ein Quadrat nicht immer ein Quadrat, denn Sie wissen nicht, ob diese Profile auch in anderen Social Networks wiederverwendet werden. Vielleicht macht sich das große Portrait perfekt in Ihrem Profil, auf dem Display des Mobiltelefons kann es aber ganz anders aussehen.

Hier sehen Sie Vorlagen mit den optimalen Größen für ein Profilbild auf den größten Social Networks.

Facebook

Das Profilfoto für Ihre Seite wird auf ein quadratisches Format zugeschnitten und auf Desktop-Computern mit 170 x 170 Pixel dargestellt. Das Titelbild wird mit 820 x 312 Pixel auf dem Desktop dargestellt.

Instagram

Ihr Instagram-Profilbild wird als Kreis mit 110 Pixel Durchmesser dargestellt.

Twitter

Als Profilbild verwenden Sie auf Twitter ein quadratisches Bild mit 400 x 400 Pixel während sich für das Header Image 1500 x 500 Pixel eignen.

LinkedIn

Das Bild mit Ihrem Logo sollte idealerweise 300 x 300 Pixel groß sein, das ideale Titelbild für eine Firmenseite ist 1.536 x 768 Pixel.

7. Social Media Analytics Report

Ihre Social Media-Kennzahlen zu zu verfolgen und zu analysieren ist der Schlüssel, um den ROI Ihrer Social Media-Aktivitäten zu belegen.

Aber wo soll man da nur anfangen? Unser Template beinhaltet einige der wichtigsten Kennzahlen, die Sie auf den verschiedenen Social Media-Kanälen verfolgen sollten. Auch wenn Ihre unternehmenseigenen Metriken variieren können, bieten die hier aufgelisteten Kennzahlen eine Grundlage, die dabei hilft, den Überblick zu behalten.

Dieses Template hilft Ihnen dabei, Ihre Social Media-Aktivitäten im Blick zu behalten.

Hier können Sie sich das Template kostenlos herunterladen.

Diese Social Media-Vorlagen erleichtern Ihnen den Arbeitsalltag. Sie wollen noch einen Schritt weiter gehen? Dann laden Sie sich auch unseren ausführlichen Leitfaden zum Erstellen einer Social Media-Strategie herunter. 

Jetzt kostenlos herunterladen