Social Media-Ads Tools

8 unentbehrliche Social Media-Ad-Tools für erfolgreiche Kampagnen

Werbung in den sozialen Medien wird immer wichtiger, denn dort halten sich potenzielle Kunden heute auf. Die großen Netzwerke optimieren ihr Angebot für Werbetreibende permanent. Und auch hierzulande steigen die Spendings für Facebook, Instagram, Twitter & Co. In vier Jahren soll die Werbung in den sozialen Medien die Print-Werbung überholen und bis 2019 20 Prozent der gesamten Internetwerbung betragen, prognostizierte Zenith Ende 2016.

Doch Social Media-Werbung folgt eigenen Regeln.

Rüsten Sie sich aus: Mit dem richtigen Toolkit läuft Ihre Social Media-Kampagne nach Plan.

Wir haben unsere Social Media-Marketing-Spezialistin Gabrielle Maheux befragt. Die folgenden Tools nutzt sie für unsere Anzeigenkampagnen bei Hootsuite.

Ein Toolkit für Social Media-Ads-Manager

AdEspresso by Hootsuite

Mit AdEspresso by Hootsuite können wir unsere Anzeigen in wichtigen Punkten optimieren. Zum einen können wir A/B-Tests durchführen – die Grundlage für jede kosteneffiziente Kampagne. Schon nach ein paar Tagen Laufzeit wissen wir, welcher Anzeigentyp und welche Kreation am besten funktionieren und warum. Damit können wir die Kampagne entsprechend optimieren.

Unser Anzeigen-Dashboard gibt einen Überblick zur Entwicklung der Performance, den wichtigsten Tracking-Kennzahlen, den Gesamtausgaben, Conversions und den Anzeigen, die am besten bzw. am schlechtesten arbeiten. Anzeigen, die für uns nicht funktionieren, lassen sich punktgenau ermitteln.

Zudem ermöglicht AdEspresso das Verstärken von Posts direkt aus dem Hootsuite Dashboard. So können wir ohne lange Umwege in unsere leistungsstärksten organischen Posts investieren. Dann setzen wir unsere Anzeigenkampagne auf, wählen den Ad-Account, führen A/B-Tests durch und verwalten die Anzeige in Hootsuite.

Evernote

Wir nutzen Evernote, um Anmerkungen zu Anzeigen in unserem Team zu teilen. Sobald wir eine Anzeige ändern oder unsere Planung aktualisieren, fügen wir eine Notiz hinzu. Damit markieren wir den Zeitpunkt unserer Entscheidungen und erläutern die Gründe dafür.

Auch in der Planungsphase einer Anzeigenkampagne ist Evernote nützlich. Wir können einen zeitlichen Rahmen festlegen, Rollen und Verantwortlichkeiten definieren und einen „Workback“-Zeitplan (dieser startet vom finalen Termin, läuft also rückwärts) entwerfen. Außerdem ist es sehr einfach, andere Dokumente wie Strategiepräsentationen oder Kalender in Evernote zu verlinken.

Hootsuite Enhance

Bei der Anzeigengestaltung brauchen wir häufig Motive, die sich schnell für Social Media-Belange anpassen und skalieren lassen. Mit Hootsuite Enhance stehen uns Effekte, Filter und Fonts zur Verfügung, die uns bei der Gestaltung von Social Media-Bildern helfen.

Für alle Social Media-Anzeigen gilt: der Text auf einem Bild darf nicht mehr als 20 Prozent der Bildfläche einnehmen. Deshalb testen wir unsere Anzeigen vorab mit dem Bild-Text-Check-Tool von Facebook und stellen so sicher, dass alles passt.

UTM-Codes

Jede unserer Anzeigenkampagnen beinhaltet UTM-Parameter. Auf diese Weise ermitteln wir den Traffic und die Conversions, die spezifische Anzeigen erzielen. Mit Hilfe von integrierten UTM-Codes lassen sich zudem die Social Media-Traffic-Quellen identifizieren – also aus welchem sozialen Netzwerk der jeweilige Anzeigen-Traffic stammt.

UTM-Codes sind außerdem nützlich, um Anzeigen nach Typ zu gruppieren. Hier arbeiten wir mit unterschiedlichen Tags – zu weitgefassten Themen wie Markenbekanntheit oder zu Kampagnentypen wie Social Media-ROI. Damit können wir die Performance von Anzeigengruppen messen und beobachten. Wenn eine bestimmte Anzeigengruppe in einem bestimmten Kanal besonders gut läuft, verlagern wir unser Budget entsprechend.

Slack

Die Messaging-Software Slack eignet sich hervorragend für die übergreifende Zusammenarbeit von Teams. Wenn wir an einer großen Kampagne arbeiten, können wir eine Gruppe einrichten, Dokumente und weiterführende Informationen hochladen und erhalten umgehend Feedback. Ein einfacher Weg, um mit jedem in Verbindung zu bleiben, der über unsere Anzeigenvorhaben auf dem Laufenden bleiben muss.

Besonders praktisch: die Suchfunktion. Wir können unsere Archive konsultieren, wenn wir auf Pläne oder Notizen zu früheren Kampagnen zurückgreifen wollen.

Facebook Blueprint

Weil wir häufig auf Facebook werben, brauchen wir eine Weiterbildungs-Ressource wie Facebook Blueprint. Hier finden sich Kurse, Leitfäden und Trainingsmodule zu den neuesten Entwicklungen im Bereich Social Media-Werbung.

Blueprint bündelt sämtliche Informationen zum Thema Facebook-Werbung – ob Sie nun neue Anzeigenformate testen, Ihre Anzeigen optimieren oder Ihre KPIs schärfen wollen.

Unsplash

Die Suche nach Social Media-Bildern kostet Zeit und Geld. Eine Liste mit Anbietern von lizenzfreiem Bildmaterial beschleunigt den Prozess und spart Kosten.

Unsere Favoriten: Unsplash und Kaboompics. Hier können wir nach Schlagworten in ihren tausende Bilder umfassenden Datenbanken suchen. Damit grenzen wir unsere Auslese wesentlich schneller ein.

Hootsuite Impact

Mit Hootsuite Impact steht uns ein mächtiges Messinstrument zur Verfügung, mit dem sich die Leistung von allen sowohl bezahlten wie organischen Kampagnen ermitteln lässt. Wir können erkennen, wie sich die von uns bespielten Kanäle grundsätzlich schlagen und unseren Return of Investment (ROI) ermitteln.

Das Tool bietet auch Empfehlungen zu Themen wie tägliche Anzeigen-Spendings, geografisches Targeting und den geschätzten Kosten pro Aktion (CPA; Cost per Action). Das ist besonders nützlich, wenn wir mehrere Kampagnen am Start haben und über alle Kanäle hinweg für konsistente Ergebnisse sorgen müssen.

Bringen Sie Ihr Werkzeug auf Vordermann, bevor Sie Ihre nächste Anzeigenkampagne starten. So bleiben Sie organisiert und können Ihre Kampagnen korrekt nachverfolgen.

Holen Sie mit AdEspresso by Hootsuite oder Hootsuite Ads alles aus Ihrem Anzeigenbudget heraus. Beide leistungsstarke Lösungen machen es Ihnen leicht, Social Media-Anzeigenkampagnen zu entwickeln, zu managen und zu optimieren.

Mehr erfahren