Ein Google My Business-Account macht Ihr Unternehmen in den Suchergebnissen sichtbar. Er ist kostenlos und damit ein gutes Marketinginstrument für kleine wie große Unternehmen.

Dieser Praxisleitfaden zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Konto einrichten, und gibt Ihnen Tipps, um das Bestmögliche aus Ihrem Google My Business-Auftritt herauszuholen.

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie ganz einfach ein ausführliches Profil Ihres idealen Kunden und/oder Ihrer Zielgruppe erstellen.

Warum Sie einen Google My Business-Account brauchen

Noch nicht sicher, ob Sie einen Google My Business-Account brauchen? Hier sind ein paar Gründe, die dafür sprechen.

Lassen Sie sich finden

Gesucht wird heute digital. Selbst wenn Sie ein traditionelles Ladengeschäft besitzen, sind Ihre bestehenden und potenziellen Kunden im Internet unterwegs. Und genau dort beginnen sie normalerweise nach Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.

Ganz gleich, ob Sie auf Laufkundschaft oder auf Kunden im Netz aus sind, Google sorgt dafür, dass Sie gefunden werden. Wenn jemand auf Google oder Google Maps nach Ihrem Unternehmen sucht, hilft ein Google My Business-Account Ihr Unternehmen sichtbar zu machen. Ihr Eintrag zeigt allen, die auf der Suche sind, wo und wie sie Ihr Geschäft besuchen können, unabhängig davon, ob Sie eine Web- oder eine Postadresse haben.

Google My Business-Accounts verbessern auch Ihre lokale SEO. Wenn jemand nach Ihnen sucht, erscheinen Sie auf der ersten Seite der Suchergebnisse—und nicht auf Seite zwei oder noch weiter hinten.

Auch wenn Sie bereits eine Internetpräsenz haben, hilft Ihnen Google My Business Top-Ergebnisse zu erzielen. Mit einem Account haben Sie auch Zugriff auf Analytics, auf deren Basis Sie Ihre bezahlten und organischen Werbestrategien optimieren können.

Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden

Enthalten Sie Ihren Kunden keine wichtigen Informationen über Ihr Unternehmen vor und überlassen Sie sie nicht Yelp, TripAdvisor und anderen Bewertungsportalen, auf die Sie keinen Einfluss haben. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden bei der Suche nach Ihrem Unternehmen seriöse Informationen aus erster Hand finden.

Ihr Google My Business-Eintrag enthält Kontaktdaten, Öffnungszeiten und andere wichtige Informationen. Sie können Ihre Daten aktualisieren, wenn Sie zum Beispiel Ihr Serviceangebot erweitern, vorübergehend geschlossen oder vollständig wiedereröffnet haben (eine besonders nützliche Funktion in schwierigen Situationen wie der COVID-19-Pandemie). Die leistungsstarke lokale SEO von Google My Business-Accounts sorgt dafür, dass von Ihnen geteilte Informationen in den Suchergebnissen höher ranken, als die andere Seiten.

Falschinformationen können zu einer schlechten Customer Experiences und verpassten Chancen führen. Stellen Sie sich vor, wie enttäuscht ein Kunde ist, der bei Ihnen einkaufen will und dann feststellt, dass Ihr Geschäft geschlossen ist. Oder vielleicht haben Sie geöffnet, aber ein potenzieller Kunde hat sich für einen Wettbewerber entschieden, weil er sich unsicher war.

Mit einem Google My Business-Account halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden.

Stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden

Ein Google My Business-Profil verleiht Ihrem Unternehmen Glaubwürdigkeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden eher bei einem Unternehmen mit einem Google My Business-Eintrag vorbeischauen, liegt bei 70 Prozent.

Eine andere Studie zeigt, dass Unternehmen mit vollständigen Einträgen bei Google zweimal so häufig das Vertrauen von Kunden gewinnen.

Vertrauen ist ein wesentlicher Faktor bei Kaufentscheidungen. Je sicherer sich ein Kunde fühlt, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass er etwas kauft. Google verleiht Ihrem Unternehmen so viel Glaubwürdigkeit, dass Kunden Ihr Geschäft 38 % wahrscheinlicher besuchen und 29 % wahrscheinlicher etwas kaufen.

Auch Google My Business-Reviews tragen zur Vertrauensbildung bei. Untersuchungen von ‘Think With Google’ zeigten, dass 88 % der Verbraucher Online-Bewertungen genauso vertrauen wie persönlichen Empfehlungen.

Google My Business Bewertungen

Wie Sie ein Google My Business-Konto einrichten

Mit diesen Schritten können Sie Ihr Google My Business-Profil erstellen.

Schritt 1: Melden Sie sich bei Google My Business an

Klicken Sie auf diesen Link www.google.com/business um sich anzumelden. Sie können sich entweder mit einem bereits bestehenden Google Account anmelden oder einen neuen anlegen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, überspringen Sie einfach diesen Schritt.

Tipp: Melden Sie sich unbedingt mit der Email-Domain Ihres Unternehmens an.

Schritt 2: Geben Sie Ihren Unternehmensnamen an

Tippen Sie den Namen Ihres Unternehmens ein. Falls er nicht im Dropdown-Menü erscheint, klicken Sie auf Ihr Unternehmen zu Google hinzufügen. Danach wählen Sie die passende Kategorie für Ihr Unternehmen aus.

Finden Sie Ihr Unternehmen auf Google

Wählen Sie die passende Kategorie für Ihr Unternehmen

Schritt 3: Teilen Sie mit, wo Sie zu finden sind

Google fragt Sie, ob Sie einen Standort (z. B. ein Ladengeschäft oder ein Büro) hinzufügen möchten. Falls das so ist, klicken Sie „Ja“ an. Sie werden eventuell auch darum gebeten, Ihren genauen Standort auf einer Karte zu markieren. Falls sie keinen festen Standort haben, den Kunden aufsuchen können, aber eine Dienstleistung oder einen Lieferservice anbieten, können Sie angeben, in welchem Gebiet Sie diese anbieten.

Fügen Sie einen Standort hinzu

Einzugsgebiet hinzufügen

Schritt 4: Geben Sie Ihre Kontaktdaten an

Geben Sie Telefonnummer und die Web-Adresse Ihres Unternehmens ein, damit Kunden Sie erreichen können. Falls Sie eher auf Facebook als auf Ihrer Webseite aktiv sind, geben Sie die Adresse Ihrer Facebookseite an.

Kontaktdaten eingeben.

Schritt 5: Schließen Sie Ihren Eintrag ab und verwalten Sie ihn

Klicken Sie auf Ja wenn Sie Updates und Benachrichtigungen erhalten möchten. Danach klicken Sie auf Weiter. Jetzt werden Sie aufgefordert, Ihr Unternehmen zu verifizieren.

Eintrag für Google My Business abschließen

Wie Sie Ihr Unternehmen auf Google verifizieren

Nachdem Sie Ihren Account eingerichtet haben, müssen Sie Ihr Unternehmen bei Google verifizieren. In der Regel erfolgt die Verifizierung durch eine Postkarte, die Sie online anfordern können.

Schritt 1: Anmelden bei Google My Business

Klicken Sie auf www.google.com/business um sich anzumelden.

Schritt 2: Wählen Sie Bestätigen

Sollten Sie mehrere Google My Business-Accounts haben, überprüfen Sie, ob Sie den richtigen ausgewählt haben.

Schritt 3: Wählen Sie die Bestätigungsart für Ihren Account

Postkarte per Mail ist die Standardoption für die Verifizierung. Wenn für Ihr Unternehmen andere Methoden in Frage kommen, z. B. Telefon oder E-Mail, wählen Sie die von Ihnen bevorzugte Methode. Füllen Sie die erforderlichen Angaben aus. Überprüfen Sie noch einmal, ob Sie alle Angaben korrekt eingegeben haben, und senden Sie das Formular ab.

It can take a few days to two weeks for the postcard to arrive. When you receive your postcard, sign in and click Verify location from the menu. Enter the five-digit verification code from your postcard.

Bestätigungsmethode zur Verifizierung wählen

Es kann bis zu vier Tagen dauern, bis die Postkarte zugeschickt wird. Ist Ihre Postkarte angekommen, melden Sie sich bei Ihrem Google My Business-Account an und wählen Sie „Jetzt bestätigen“. Geben Sie dann den fünfstelligen Verifizierungs-Code auf Ihrer Postkarte in das Code-Feld ein.

Hinweis: Es kann einige Wochen dauern, bis Ihr Unternehmenseintrag bei Google erscheint. Laden Sie sich in der Zwischenzeit die Google My Business-App herunter, damit Sie Ihr Konto verwalten können.

Wie Sie die Inhaberschaft für Unternehmensprofil bestätigen

Sie möchten ein bestehendes Google-Unternehmensprofil bestätigen? Dafür gibt drei Möglichkeiten:

Option 1: Registrieren Sie sich oder melden Sie sich bei Google My Business an. Suchen Sie nach Ihrem Unternehmen, und wählen Sie es aus. Folgen Sie dann den angegebenen Schritten, um zu bestätigen, dass Sie der Inhaber sind.

Bestätigen Sie Ihre Inhaberschaft Option 1

Option 2: Suchen Sie Ihren Unternehmenseintrag in Google Maps, und klicken Sie auf Eintrag verwalten.

Option 3: Rufen Sie Ihren Unternehmenseintrag in der Google Suche auf und klicken Sie auf Inhaber dieses Unternehmen?

Bestätigen Sie Ihre Inhaberschaft Option 3

Geraten Sie nicht in Panik, falls die Angaben nicht korrekt sind. Sie können sie jederzeit bearbeiten, sobald Sie bestätigt haben, dass Sie der Inhaber sind.

Falls bereits ein anderer (Kollege, Mitarbeiter) die Inhaberschaft des Unternehmensprofils beansprucht hat, bitten Sie ihn, Sie als Benutzer hinzuzufügen. Wenn Sie den Inhaber nicht kennen, befolgen Sie die Schritte zur Rückforderung Ihres Unternehmensprofils.

So bearbeiten Sie die Informationen in Ihrem Google My Business Profil.

Sie wollen die Informationen in Ihrem Google My Business-Profil überarbeiten? So geht’s:

  1. Melden Sie sich bei Google My Business an.
  2. Öffnen Sie den Bereich, den Sie bearbeiten möchten.
  3. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Info.

Klicken Sie auf das Stift-Ikon, um Ihre Änderungen zu machen. Wenn Sie einen Abschnitt entfernen möchten, klicken Sie auf X. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Anwenden..

Es kann bis zu 60 Tagen dauern, bis Ihre Überarbeitung sichtbar ist. Unter Umständen können manche Informationen aus anderen Quellen nicht bearbeitet werden.

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie ganz einfach ein ausführliches Profil Ihres idealen Kunden und/oder Ihrer Zielgruppe erstellen.

Die kostenlose Template jetzt downloaden!

So fügen Sie weitere Standorte zu Google My Business hinzu.

Sie haben einen neuen Standort eröffnet oder gerade ein Profil erstellt und möchten jetzt weitere Standorte hinzufügen? Dann gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie in Ihrem Google My Business-Dashboard im Menü auf der linken Seite Standorte verwalten.
  2. Klicken Sie auf den blauen Button Standort hinzufügen auf der rechten Seite.
  3. Tippen Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und klicken Sie auf Neues Unternehmen mit diesem Namen erstellen.
  4. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein und fordern Sie die Bestätigung an.

Alternativ können Sie Google Maps aufrufen und den Pin auf den Standort setzen, den Sie hinzufügen möchten. Klicken Sie im linken Menü auf Einen fehlenden Standort hinzufügen. Geben Sie die notwendigen Details an und wählen Sie Dieses Unternehmen beanspruchen.

Falls Sie mehr als zehn Standorte haben, können Sie diese im Block hinzufügen.

Können Sie Google-Bewertungen für Ihr Unternehmen deaktivieren?

Nein. Und das wäre auch nicht sinnvoll, denn die Bewertungen von Anderen zeigen Ihren Kunden, dass Ihr Unternehmen seriös ist.

Aber Sie können unangemessene Bewertungen markieren und melden.

Es ist wichtig, dass Sie sich um Ihre Bewertungen kümmern. Doch wenn Sie mehrere Standorte und Google My Business-Accounts managen, kann das schnell unübersichtlich werden. Mit Hootsuite können Sie all Ihre Bewertungen über ein einziges Dashboard verwalten und darauf reagieren.

So informieren Sie Ihre Kunden, dass Ihr Unternehmen oder Standort vorübergehend geschlossen ist.

Wenn Sie saisonal oder vorübergehend schließen müssen, markieren Sie Ihr Geschäft als vorübergehend geschlossen. So sind Ihre Kunden immer auf dem Laufenden, ohne dass das Auswirkungen auf Ihr Ranking in den Suchergebnissen hat.

So markieren Sie vorübergehende Schließungen:

  1. Melden Sie sich bei Google My Business an.
  2. Klicken Sie im linken Menü auf Info.
  3. Suchen Sie auf der rechten Seite nach dem Punkt Dieses Unternehmen auf Google schließen.
  4. Wählen Sie Als vorübergehend geschlossen markieren aus.

Um spezielle Öffnungszeiten für Feiertage oder anderes festzulegen, klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf Info und dann auf Spezielle Öffnungszeiten angeben.

8 Wege zur Optimierung Ihres Google My Business-Profils

Mit diesen Tipps polieren Sie Ihr Unternehmen bei Google auf Hochglanz.

1. Füllen Sie Ihr Profil vollständig aus

Füttern Sie Google mit so vielen Informationen über Ihr Unternehmen wie möglich. Warum? Dadurch wird es für Google einfacher, Ihr Unternehmen den Suchanfragen von Kunden zuzuordnen. Mit anderen Worten: Ihr Ranking in den Suchergebnissen wird verbessert.

Google erklärt das so: „Lokale Suchergebnisse bevorzugen die relevantesten Ergebnisse für jede Suche, und Unternehmen mit vollständigen und genauen Informationen lassen sich leichter mit den richtigen Suchanfragen verbinden.”

Deshalb sollten Sie die Kontaktdaten, die Kategorie, die Zusatzinfos und mehr ausfüllen. Denken Sie auch daran, nach Möglichkeit die richtigen Keywords zu verwenden.

Google bestimmt das lokale Ranking anhand von drei Faktoren:

  • Relevanz: Wie genau passt Ihr Eintrag zu einer Suchanfrage?
  • Entfernung: Wie weit ist Ihr Standort von der Suche oder dem Suchenden entfernt?
  • Bekanntheitsgrad: Wie bekannt ist Ihr Unternehmen (basierend auf verschiedenen Faktoren)?

Mit den richtigen Keywords erhöht sich Ihre Relevanz. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Versuchen Sie es mit Google Trends.

Wenn Sie zum Beispiel einen Second-Hand-Laden haben, suchen Sie nach „Second-Hand-Kleidung” in Ihrer Umgebung. Lassen Sie sich bei der Suche nach passenden Keywords von verwandten Themen und Begriffen, die andere nutzen, inspirieren.

2. Fallen Sie mit Fotos auf!

Zeigen Sie den Leuten, um was es bei Ihrem Unternehmen geht.

Sie können zu Ihrem Google My Business-Profil ein Logo und ein Titelbild hinzufügen—ähnlich wie bei Facebook, Twitter, LinkedIn oder Pinterest. Diese Bilder erhöhen den Wiedererkennungseffekt Ihrer Marke im Netz.

Belassen Sie es nicht dabei. Posten Sie Fotos von Ihrem Standort, Ihren Produkten oder Dienstleistungen. Wenn Sie ein Restaurant betreiben, stellen Sie Bilder von Ihren Gerichten, Speisekarten und den Räumlichkeiten ein. Achten Sie darauf, dass sie eine hohe Auflösung haben und ansprechend und professionell aussehen. Nach Angaben von Google erhalten Unternehmens-Accounts mit Fotos 42 % mehr Anfragen nach einer Anfahrtsbeschreibung und 35 % erhalten mehr Klicks auf ihren Webseiten.

Wenn möglich, nehmen Sie etwas Geld in die Hand und engagieren Sie einen professionellen Fotografen. Das ist eine Investition, die sich am Ende auszahlt. Eine Bewerbung auf Airbnb mit professionellen Fotos erzielt 40 % höhere Einnahmen, 24 % mehr Buchungen und 26 % höhere Übernachtungspreise. Wenn Sie sich keinen Profi leisten können, erfahren Sie in diesen Tipps, wie man gute Fotos macht.

So fügen Sie Fotos zu Ihrem Google My Business-Profil hinzu:

  1. Melden Sie sich bei Google My Business an.
  2. Öffnen Sie den Bereich, den Sie bearbeiten möchten.
  3. Wählen sie Fotos im Menü aus.
  4. Wählen Sie das Format aus, dass Sie hochladen möchten.
  5. Laden Sie ein Bild von Ihrem Rechner hoch oder wählen Sie eines aus, das Sie bereits hochgeladen haben.

3. Posten Sie Neuigkeiten, Updates und spezielle Angebote.

Die Informationen in Ihrem Google My Business-Profil, wie Adresse, Öffnungszeiten und Kontaktinformationen, sollten stets korrekt und aktuell sein. Überarbeiten Sie diese Informationen wenn sich etwas daran ändert.

Sie können außerdem Posts erstellen, in denen Sie Ihre Kunden über Updates, neue Produkte, Angebote und Veranstaltungen informieren. Je nach Zielsetzung können diese Posts Ihr Profil interessant halten, den Umsatz steigern und Besuche in Ihrem Ladengeschäft oder Online-Shop fördern.

Wie man einen Post auf Google erstellt:

  1. Melden Sie sich bei Google My Business an und öffnen Sie den Bereich, den Sie bearbeiten möchten.

  2. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Posts aus.

  3. Suchen Sie unter den vorgegebenen Optionen die Typ des Beitrags aus, die Sie erstellen wollen.

  4. Geben Sie in jedes Feld die erforderlichen Informationen ein. Der Text sollte die wichtigen Fakten enthalten und kurz und bündig sein. Vermeiden Sie werbliche Sprache und zu viel Interpunktion (!!!!!).

  5. Klicken Sie auf Vorschau und überprüfen Sie Formatierung und Rechtschreibung. Wenn Sie etwas ändern müssen, klicken Sie auf den Zurück-Pfeil.

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Veröffentlichen.

Beispiel für GMB Post

Wenn der von Ihnen gewählte Beitragstyp die Möglichkeit bietet, Rich Media einzubinden, tun Sie es. Google zufolge beschäftigen sich Menschen mehr mit Posts, die Fotos, Videos oder GIFs enthalten.

4. Nutzen Sie spezielle Features und Zusatzinformationen.

Für Google My Business-Profile sind je nach Kategorie besondere Features verfügbar.

Hier finden Sie eine Übersicht über die verfügbaren branchenspezifischen Features:

Wenn eine dieser Funktionen für Ihr Unternehmen passt, aber nicht angezeigt wird, haben Sie möglicherweise die falsche Kategorie gewählt. Sie können bis zu 10 Kategorien für Ihr Unternehmen auswählen.

Sie können auch weitere Informationen über Ihr Unternehmen hinzufügen, die von Interesse für Ihre Kunden sind. Wenn Sie ein Geschäft oder ein Restaurant betreiben, lohnt es sich mitzuteilen, dass es barrierefrei ist, kostenloses WLAN oder Plätze im Freien bietet. Sie können sogar angeben, ob Ihr Unternehmen von Frauen geführt wird.

So fügen Sie zusätzliche Attribute hinzu:

  1. Tippen Sie unten in Ihrem Dashboard auf Profil und auf Alle ansehen.

  2. Gehen Sie auf Attribute hinzufügen oder bearbeiten. Suchen Sie nach den Attributen, die Sie hinzufügen möchten oder sehen Sie sich an, welche Optionen für Ihr Unternehmen verfügbar sind.

Tippen Sie abschließend auf Übernehmen.

Zusätzliche Attribute zum Google My Business-Profil hinzufügen

5. Ermutigen Sie Ihre Kunden Bewertungen zu hinterlassen.

Menschen vertrauen anderen Menschen mehr als einem Unternehmen. Eine gute Bewertung kann ausschlaggebend dafür sein, dass ein potenzieller Kunde sich für Sie entscheidet. Und: Bewertungen verbessern Ihr Google-Ranking.

Der beste Zeitpunkt für die Bitte um eine Bewertung ist nach einer positive Erfahrung des Kunden. Ob stationär oder online, geben Sie Ihren Kunden eine Karte oder eine elektronische Quittung mit, auf der Sie sie um eine Bewertung bitten. Google bietet Unternehmen Zugang zu einem kostenlosen Marketing-Kit mit Stickern, Social-Media-Posts und Postern, die man ausdrucken kann.

Google Marketing-Kit für Kundenbewertungen

Sie können auch einen benutzerdefinierten Kurzlink erstellen, um die Abgabe einer Bewertung zu erleichtern. Das sieht dann so aus: g.page/[yourcustomname].

So erhalten Sie eine benutzerdefinierte URL für Ihr Google My Business-Konto:

  1. Gehen Sie auf Ihr Dashboard, tippen Sie auf Info und danach auf Kurzname hinzufügen.

  2. Geben Sie Ihren Kurznamen ein. Er kann bis zu 32 Zeichen lang sein. Falls der gewünschte Name bereits vergeben ist, müssen Sie sich eine Alternative überlegen.

  3. Klicken Sie auf Übernehmen.

Wenn Sie diese Schritte durchgeführt haben, erscheint Ihr Kurzname auf Ihrem Google Business-Profil.

6. Bauen Sie eine Vertrauensbasis auf: antworten Sie auf Bewertungen.

Zeigen Sie bestehenden und potenziellen Neukunden, dass Ihnen ihre Meinung wichtig ist. Reagieren Sie auf ihre Bewertungen. Laut einer Studie von Google und Ipsos Connect werden Unternehmen, die auf Bewertungen reagieren, 1,7 Mal vertrauenswürdiger eingestuft als Unternehmen, die dies nicht tun.

Positive Interaktionen schaffen Loyalität. Antworten Sie in Ihrer Markenstimme und bleiben Sie sachlich und professionell. Das gilt auch für negative Reviews. Ignorieren Sie sie nicht. Wenden Sie die Situation zum Positiven, indem Sie auf die angesprochenen Probleme eingehen.

Seien Sie ehrlich und entschuldigen Sie sich, wenn angebracht. Wenn die Angelegenheit heikel ist, bitten Sie den Kunden um eine Privatnachricht.

Gehen Sie auf Fragen ein. Sie können jederzeit auf Kundenfragen antworten, die auf Ihrem Google My Business-Profil hinterlassen wurden. Bemühen Sie sich, schnell zu antworten. So zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen aktiv und zuverlässig ist, und verhindern eine mögliche Verbreitung von Falschinformationen.

Beispiel für Kundenanfrage auf Google My Business

Hinweis: Google hat aufgrund von COVID-19 die Funktionen zur Beantwortung von Bewertungen und Fragen zu GMB-Standorten vorübergehend deaktiviert.

7. Managen Sie mit Hootsuite alles an einem Ort

Wenn Sie mehrere Standorte oder Unternehmen haben, ist es manchmal schwierig, den Überblick zu wahren. Aber sobald Sie Ihr Unternehmen bei Google verifiziert haben, können Sie Ihren Google My Business-Account mit Hootsuite integrieren.

Über ein zentrales Dashboard können Sie Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen posten, auf Fragen und Reviews reagieren und verfolgen, was andere über Ihr Unternehmen sagen. Das spart nicht nur Zeit, sondern macht es auch einfacher, übergreifende Themen zu erkennen.

Die Leute stellen ähnliche Fragen auf verschiedenen Accounts? Dann kann es sich lohnen, ein Update zu posten. Und ist das der Fall, können Sie das direkt über das Hootsuite-Dashboard erledigen.

Hier sind noch ein paar weitere Tipps zur Verwaltung Ihres Google My Business-Accounts mit Hootsuite.

8. Verfeinern Sie die bezahlte und organische Reichweite mit Insights

Mit einem Google My Business-Profils haben Sie auch Zugang zu Insights. Diese Daten führen weit über Google Analytics hinaus.

Tracken Sie, wie viele Kunden nach Ihnen suchen, Ihr Unternehmen anrufen, nach einer Anfahrtsbeschreibung fragen, auf Ihre Fotos klicken und vieles mehr. Wenn Sie wissen, welche Keywords, Fotos und Aktionen am besten bei Ihren Kunden ankommen, können Sie Ihr Profil und Ihren Social Media Content dementsprechend optimieren.

Die Erkenntnisse aus Google My Business sind auch bei Google Ads sehr nützlich. Mit einem Google My Business-Konto können Sie Standorterweiterungen in Ihren Anzeigen einrichten. Diese Erweiterungen zeigen Anzeigen mit klickbaren Standortdetails an. Kombinieren Sie diese Funktion mit den gewonnenen Erkenntnissen, um das Engagement zu erhöhen und die Kosten pro Klick zu senken.

Google Ad mit lokaler Erweiterung

So können Sie Google My Business und Google Ads verknüpfen:

Google My Business ist ein Muss für jedes Unternehmen, das in den sozialen Medien aktiv ist, aber für kleine Unternehmen ist es besonders wichtig. Hier kommen weitere Tipps, wie Sie Social Media als Kleinunternehmen nutzen können.

Mit Hootsuite sparen Sie Zeit und machen Ihr Kleinunternehmen erfolgreich. Über ein einziges Dashboard können Sie Nachrichten auf all Ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichen und planen, Ihre Follower einbinden und überwachen, was online über Ihre Marke gesagt wird. Jetzt kostenlos testen.

Jetzt loslegen

Managen Sie sämtliche Social Media-Aktivitäten an einem Ort: sparen Sie Zeit mit Hootsuite.

Kostenlos testen