instagram analytics
Image via Raw Pixel under CC0

6 Instagram Analytics-Tools für Unternehmen

Wer nichts misst, weiß nicht, ob seine Social Media-Arbeit erfolgreich ist. Das gilt auch für Instagram. Für Unternehmen geht es um handfeste Ergebnisse, die ihre Social Media-Strategie untermauern oder auf den Prüfstand stellen. Und analysieren lässt sich heute vieles, sogar die Insta-Performance eines Berges.

Aber arbeiten Sie auch mit den richtigen Analytics-Tools für Instagram?

Wenn Sie diese Frage mit „Na ja … vielleicht“ beantworten, sind Sie nicht der Einzige.

Analytics liefern Ihnen die Informationen, die Sie zur Festlegung umsetzbarer Social Media-Ziele benötigen. Und Messungen sind die einzige Möglichkeit, Ihren Instagram-ROI nachzuweisen.

Doch all das ist leichter gesagt als getan.

Im Dezember 2018 schaffte Instagram seine alte Benutzerschnittstelle ab und damit dutzende parasitäre „Growth-Hacking-Apps wie „Likes & who viewed for Instagram“, „Likes+Followers Boost“ und „Unfollowers & Ghost Followers (Follower Insight)”.

Seit damals haben sich die Tools von Drittanbietern an die neuen Regeln zu halten, in denen Privatsphäre an erster Stelle steht. Marken, Business-Konten und normale Nutzer müssen nun selbst herausfinden, welche Tools nach wie vor funktionieren und ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

In diesem Beitrag gehen wir ausführlich auf die besten Instagram-Analyse-Tools für 2019 ein – und wir zeigen Ihnen, welche Kennzahlen Sie messen sollten, wenn Sie diese Tools nutzen.

 

Bonus: Laden Sie eine kostenlose Checkliste herunter, die Ihnen in genauen Schritten verrät, wie ein Lifestyle-Fotograf ohne Budget und teure Ausrüstung auf Instagram von 0 auf 600.000 Follower kam.

Instagram Analytics Tools

Es gibt eine ganze Palette von Tools zur Instagram-Analyse – und Sie brauchen sich nicht auf nur eines zu beschränken. 

Sie können auch ein Nischen-Tool wählen, das Sie bei Ihrer Influencer-Strategie oder Ihrem nächsten Instagram-Wettbewerb unterstützt. Kombinieren Sie dieses Tool dann mit einem anderen, das stabil genug für mehrere Konten und einen komplexen Veröffentlichungszeitplan ist.

Im Folgenden informieren wir Sie über unsere bevorzugten Instagram Analytics Tools.

1. Instagram Insights

Instagram hat natürlich seine eigenen integrierten Analytics-Tools (auf die Sie allerdings nur zugreifen können, wenn Sie einen Unternehmens-Account haben.)

Die App informiert Sie über die demografischen Daten Ihrer Zielgruppe und darüber, wann diese Nutzer online sind, was sie anklicken (Ihr Profil? Ihre Website?) und was ihnen gefällt (Welche Posts werden mit einem Herz versehen? Und welche kommentiert?)

Der Vorteil dabei: Sie erhalten Daten aus erster Hand. Instagram Insights ist leicht verständlich und sofort verfügbar.

instagram insights dashboard
Quelle: David Suzuki Foundation

 

Andererseits liefert Ihnen Instagram nur Informationen über Posts und Stories, die Sie seit Ihrem Wechsel zu einem Business-Konto erstellt haben. Zudem können Sie die Daten nicht auf dem Desktop einsehen, haben keinen Zugriff auf ältere Daten und können Ihre Informationen auch nicht exportieren, um sie einer weiteren Analyse zu unterziehen.

Hier finden Sie ein Tutorial zur Nutzung von Instagram Insights:

Sollten Sie detailliertere Daten zur Instagram-Analyse benötigen als die von Insights, greifen Sie am besten zur App eines Drittanbieters.

2. Hootsuite Analytics

Sie wissen vielleicht schon, dass Hootsuite (das sind wir!) einen Instagram-Terminierungs-Planer anbietet – aber unser Dashboard beinhaltet auch ein Analytics-Paket.

Das Hootsuite Analytics-Dashboard bietet Ihnen einiges, was Instagram nicht kann. Sie können:

  • Daten von früher einsehen
  • Kennzahlen aus bestimmten Zeitabschnitten miteinander vergleichen, um eine historische Perspektive zu erhalten
  • zu jeder beliebigen Zeit frei anpassbare Reports erstellen
  • die Leistung einzelner Beiträge anhand der von Ihnen bevorzugten Kennzahlen betrachten
  • beobachten, wie schnell Ihr Account auf Kundenservice-Anfragen reagiert
  • Instagram-Kommentare nach Stimmung (positiv oder negativ) sortieren

Weitere Vorteile: Hootsuite lässt Sie auch Social Listening betreiben und stellt Ihnen Tools zur Wettbewerbsanalyse zur Verfügung, mit denen Sie die Social Media-Daten Ihrer Marke in einen größeren Zusammenhang stellen können.

Da Hootsuite dutzende verschiedene Social Media-Plattformen unterstützt, können Sie zudem Ihre gesamte Analytics an einer zentralen Stelle integrieren.

3. Iconosquare

Nun zum kostenlosen Instagram-Audit von Iconosquare für Business-Konten. Das Tool gibt Ihnen einen Überblick über jene Bereiche, in denen Ihre Marke besonders hervorsticht, und andere, die verbesserungswürdig sind. Es bewertet Ihre Posts aus den vergangenen 30 Tagen sowie ihr gesamtes Profil.

Danach bietet Ihnen Iconosquare natürlich eine Gratis-Testversion seines Profi-Dashboards an, das Ihnen alle üblichen Kennzahlen zur Verfügung stellt: Interaktionsraten, Follower-Statistiken, Stories-Daten etc.

Wie bei Hootsuite sind die Analytics auch bei Iconosquare nur ein Teil des Gesamtprogramms. Das Unternehmen bietet außerdem Social Media Management und Terminierungs-Tools.

Der Wermutstropfen: Iconosquare unterstützt nur Ihre Facebook- und Instagram-Konten.

Instagram analytics
Quelle: Instagram

4. Union Metrics

Wie Hootsuite greift auch Union Metrics über die Graph-API (d. h. die private Programmierschnittstelle, die nur offizielle Partner benutzen dürfen) auf Instagram zu. Die gelieferten Daten sind daher absolut vertrauenswürdig.

instagram analytics on Union Metrics dashboard
Quelle: Union Metrics

 

Union Metrics ist ein reines Analytics-Tool ohne Terminierungs- oder Management-Funktionen. Wenn Sie das Budget dafür haben, lassen Sie sich von den schön gestalteten Reports, der Hashtag-Analyse und den automatisierten Erkenntnissen des Tools beeindrucken.

Im Gratisangebot von Union Metrics findet sich eine Überprüfung Ihres Instagram-Accounts, die Sie zum Vergleich mit der Iconosquare-Bewertung heranziehen können.

5. Keyhole

Keyhole positioniert sich als wettbewerbsorientiertes Tool zur Instagram-Analyse: Es zeigt Ihnen, was Ihre Mitbewerber in ihren Analytics-Dashboards zu sehen bekommen.

instagram analytics Keyhole dashboard
Quelle: Keyhole

 

Die API-Aktualisierung von Instagram Ende 2018 brachte einige Nachteile für die Analysemöglichkeiten der Nutzer mit sich. So muss man jetzt beispielsweise ein Konto angeben, um dessen Nutzerdaten zu sehen, weil sämtliche Daten von nicht spezifizierten Nutzern in den Suchergebnissen anonymisiert werden.

Das andere Keyhole-Angebot ist ein Hashtag-Analytics-Tool, das Hashtags (und Hashtag-Kampagnen) in Echtzeit und auf mehreren Plattformen simultan verfolgt. Dieses Tool ist besonders nützlich, wenn man regelmäßig Instagram-Wettbewerbe veranstaltet oder die Leistung seiner Marken-Hashtags überprüfen will.

6. HypeAuditor

Wollen Sie nach wie vor ein wenig spionieren (oder vielmehr „bewerten“), dann ist vielleicht auch HypeAuditor interessant für Sie. Da dieses Tool nicht von der Instagram-API abhängig ist, sondern öffentlich verfügbare Daten nutzt, ist es für Überraschungen seitens Instagram etwas weniger anfällig.

Hype Auditor dashboard
Quelle: Hype Auditor

 

Sie können sich ganz einfach einen kostenlosen, automatisierten Report über jeden Instagram-Account mit mehr als 1.000 Follower holen. Ebenso nützlich erweist sich dieses Tool, wenn Sie sich Ihre wichtigsten Mitbewerber etwas genauer ansehen wollen oder über Influencer recherchieren, mit denen Sie zusammenarbeiten wollen.

Hype Auditor liefert Ihnen nicht nur eine Gesamt-Interaktionsrate, sondern auch eine Analyse der Zielgruppenqualität: Wie erreichbar und wie authentisch ist Ihr Publikum?

Wichtige Instagram-Kennzahlen, die Sie verfolgen sollten

Nachdem Sie nun wissen, welche Tools welche Leistungen bieten, möchten wir Ihnen auch die wichtigsten Kennzahlen verraten, die Sie auf Ihrem schicken neuen Dashboard verfolgen sollten.

Account-Kennzahlen

Gesamt-Engagement-Rate

Durchschnittswert für alle Posts: [Post-Interaktionen : Gesamtzahl der Follower (oder Seitenaufrufe) 100]

Dieser Prozentsatz wird öfters sinken, wenn Sie neue Follower erhalten. Trotzdem handelt es sich nach wie vor um den besten Ausgangswert, wenn Sie bewerten wollen, wie sehr Ihre Follower Sie wirklich mögen.

Fast alle Tools zur Instagram-Analyse werden diesen Wert für Ihren Account, aber auch für jeden einzelnen Post errechnen. Da für manche Experten die Anzahl der Seitenaufrufe ein besserer Vergleichswert ist, als die der Follower, sollten Sie damit rechnen, dass unterschiedliche Tools Ihnen unterschiedliche Prozentangaben liefern.

Sie möchten mehr über die komplexen Rechenvorgänge dahinter wissen? Dann informieren Sie sich über die verschiedenen Methoden zur Berechnung der Engagement-Rate.

Follower-Zuwachsrate

Anzahl der hinzugewonnenen Follower : vorherige Anzahl der Follower 100

Einige Leute meinen ja, dass die Anzahl der Follower eine Vanity-Kennzahl sei – auch wenn sich keine andere Zahl stärker auf die organische Reichweite auswirkt.

Beobachten Sie daher Ihre prozentuale monatliche Zuwachsrate und achten Sie auf Spitzen- oder Tiefstwerte, die Ihnen anzeigen, wenn Sie im positiven oder negativen Sinne einen Nerv getroffen haben.

Website Referrals

Im Endeffekt geht es auch hier darum, Ihren ROI zu belegen. Es ist daher entscheidend, den Effekt Ihres Instagram-Kontos auf Ihre Website zu beobachten. Viele Analytics-Tools verfolgen die Anzahl der Nutzer, die Ihren Bio-Link anklicken. Gehen Sie noch einen Schritt weiter und verbessern Sie Ihre Instagram Analytics durch UTM-Parameter in Ihren Links.

Das ist vor allem bei Instagram wichtig, weil man dort keine Links in einzelne Posts einbauen kann. Zugriffe von Instagram lassen nicht immer erkennen, woher sie kommen. UTM-Parameter können jedoch Daten von jedem Nutzer erfassen, der den Link in seinen Browser kopiert oder an einen Freund weitergeschickt hat – oder auch von einem Influencer darauf verwiesen wurde.

Zielgruppen-Kennzahlen

Hier handelt es sich um demografische Untergliederungen Ihrer Follower nach Geschlecht, Standort, Alter und dem Zeitraum, in dem sie online sind. Vor allem letzterer Punkt ist nützlich, wenn Sie ermitteln wollen, zu welchem besten Zeitpunkt Sie Ihren Content auf Instagram veröffentlichen sollten.

Instagram analytics
Quelle: David Suzuki Foundation

Bonus: Laden Sie eine kostenlose Checkliste herunter, die Ihnen in genauen Schritten verrät, wie ein Lifestyle-Fotograf ohne Budget und teure Ausrüstung auf Instagram von 0 auf 600.000 Follower kam.

Die kostenlose Checkliste jetzt downloaden!

Top-Hashtags

Da die Instagram-Suchfunktion auf Hashtags basiert, sind diese die beste Methode zur Erhöhung Ihrer organischen Reichweite.

Statt aber in einer Flut aus #instagood, #genial oder #bilddestages zu ertrinken, können Sie mit Hilfe dieser Kennzahl die Nischen-Hashtags ermitteln, die für Ihre Marke am besten funktionieren.

Wenn Sie mehr zum Thema Instagram-Hashtag-Strategie erfahren wollen, lesen Sie unseren kompletten Leitfaden.

top hashtags on Keyhole
Quelle: Keyhole

 

Kennzahlen zu einzelnen Posts

Post-Engagement-Rate

Post-Interaktionen : Gesamtzahl der Follower (oder Seitenaufrufe) x 100

Engagement, sprich Interaktionen (Likes, Kommentare und Saves), ist das, worum es bei Instagram geht. Einige Social Media-Experten geben Kommentaren den Vorrang vor Likes, weil sie mehr Aufwand bedeuten und somit potenziell auf ein größeres Interesse hinweisen. In der Mehrzahl der Berechnungsmethoden werden sie jedoch nach wie vor gleich behandelt.

Wenn Sie darauf abzielen, Markentreue aufzubauen oder Beziehungen zu pflegen, zählen Sie Ihre Kommentare extra und arbeiten Sie daran, diese Zahl zu erhöhen.

Impressions

Gesamtzahl der Male, an denen Ihr Content an Instagram-Nutzer ausgeliefert wurde

Die Anzahl der Aufrufe für eine Story oder einen Post kann anzeigen, wie gut Sie Ihren Account und Ihren Content promoten. Haben Sie sich für die richtigen Hashtags entschieden? Erfolgreich Cross-Promotion betrieben? Vielleicht auch an bezahlte Posts gedacht?

Behalten Sie diese Kennzahl im Auge – vor allem, wenn Sie die Aufmerksamkeit am oberen Ende des Sales-Funnels erhöhen wollen.

Reichweite

Gesamtzahl der eindeutigen (= unique) Accounts, die Ihren Content gesehen haben

Ihre organische Reichweite hängt von der Anzahl Ihrer Follower ab – aber auch von der Qualität Ihrer Inhalte. Hier ist es besonders wichtig, über die Funktionsweise des Instagram Algorithmus Bescheid zu wissen.

Instagram Stories Kennzahlen

Stories Engagement

Gesamtzahl der Interaktionen : Gesamtreichweite x 100

Um das Engagement für Ihre Stories zu messen, zählen Sie sämtliche Antworten, Profilbesuche und Sticker-Taps zusammen. Diese positiven Interaktionen zeigen Ihnen, was Sie richtig machen.

Eine vollständige Übersicht zu Instagram Stories Analytics finden Sie in unserem Leitfaden.

Anzahl der Navigationsbewegungen

Instagram Stories sind eines der wenigen Social Media-Elemente, von denen wir auch negatives Feedback erhalten. Achten Sie darauf, wie oft Ihre Zielgruppe auf die folgenden Befehle tippt:

  • Zurück (d. h.: sie wollen es noch einmal sehen)
  • Weiter (d. h.: überspringen)
  • Nächste Story (d. h.: Ihren Account überspringen)
  • Verlassen (d. h.: Ich gehe wieder auf Twitter)

Wer mit dieser Art Kritik umgehen kann, wird die entsprechenden Informationen ausgesprochen nützlich finden, um die Performance in Instagram Stories zu steigern.

Kennzahlen für Instagram Ads

Klickrate

Klicks : Impressions x 100

Dieser Wert misst die Aufmerksamkeitswirkung einer Werbeanzeige. Ist er niedrig, sollten Sie sich überlegen, ob Ihre Handlungsaufforderung (Call to Action, CTA) überzeugend genug ist.

Conversions

Für viele Marken ist dieser Wert das ultimative Ziel. Sie wollen Ihr Produkt verkaufen, einen Interessenten zum Kunden machen oder eine Email-Adresse erhalten. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre Instagram Landingpage mindestens so imponiert wie die Anzeige, die dorthin führt.

Sparen Sie Zeit: managen Sie Ihre Instagram-Präsenz mit Hootsuite. Teilen Sie Fotos und Videos, terminieren Sie Posts und überwachen Sie Ihre Performance mit den Tools aus unserer umfassenden Social Media-Analytics-Suite. Jetzt kostenlos testen.

Jetzt einsteigen