Skip to content
Strategie

Twitter Hacks, die Sie vielleicht noch nicht kennen

Twitter verfügt über zahlreiche Funktionen, mit denen Sie Ihre Kapazitäten punktgenau einsetzen können. Wir haben einige Twitter Hacks zusammengetragen.

Christina Newberry April 24, 2017
Twitter Hacks

Auf Twitter bedeutet ein guter Kundenservice bares Geld. Das Kurznachrichten-Netzwerk ist für Social Media-Vermarkter nach wie vor eine gute Investition. Laut einer neuen Twitter-Studie würden 20 Prozent der Kunden mehr als den Durchschnittspreis für ein Produkt ausgeben, wenn ein Unternehmen auf einen Kunden-Tweet antwortet. Und je schneller die Antwort erfolgt, umso höher steigt das Umsatzpotenzial für das Unternehmen. Auch als Kommunikationskanal für Firmen und Behörden bringt sich der Zwitscher-Dienst in Position. Gute Gründe, um die umfangreichen Funktionen von Twitter näher unter die Lupe zu nehmen.

Mit 313 Millionen aktiven Nutzer pro Monat zählt Twitter zu den größten sozialen Netzwerken. Die Zahl der potenziell sinnvollen Kontakte ist enorm. Doch mehr als 500 Millionen Tweets pro Tag haben auch ihre Nachteile. Es ist schwierig, bei relevanten Themen auf dem Laufenden zu bleiben, für die Sichtbarkeit Ihrer Tweets zu sorgen und die in Twitter investierte Zeit bestmöglich zu nutzen.

Erfreulicherweise verfügt Twitter über zahlreiche Funktionen, mit der Sie Ihre Kapazitäten punktgenau einsetzen können. Wir haben 21 Tipps und Tricks für Ihre Twitter-Strategie zusammengestellt. Einige der weniger bekannten Funktionen können enorm hilfreich sein. Aber dafür müssen Sie erst einmal wissen, dass es sie gibt.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Tipps und Tricks für Twitter

Tipps und Tricks für die Twitter-Suche

Ein Tipp für Ihr Twitter Profil

Tipps und Tricks für Twitter Listen

Tipps und Tricks für Rich Media auf Twitter

Allgemeine Tipps und Tricks für Twitter

1. Emojis vom Desktop hinzufügen

Auch wenn Ihnen mittlerweile 280 Zeichen zur Verfügung stehen, sind platzsparende Emojis praktisch. Über Ihr Smartphone geht das ganz einfach. Auf dem Desktop kann es hingegen ziemlich mühsam werden. Mac-Nutzer haben Glück: Das Emoji-Verzeichnis lässt sich mit einem Shortcut auf der Tastatur öffnen.

Emojis Twitter Hacks

Bild: Twitter

So funktioniert’s:

  1. Positionieren Sie Ihren Cursor in einem Eingabefeld
  2. Drücken Sie gleichzeitig Steuerung (Strg), Befehls– und Leertaste (Command, Space)

2. Tricksen Sie die Zeichen Beschränkung mit einem Screenshot aus

Manchmal sind auch 280 Zeichen einfach nicht genug. Mit Hilfe der Text-App auf Ihrem Smartphone oder eines Textverarbeitungsprogramms am Desktop können Sie diese Beschränkung aber austricksen. Schreiben Sie die Nachricht einfach in diesen Programmen, machen Sie einen Screenshot und twittern Sie diesen. Diese Methode ist recht nützlich, wenn Sie ab und zu etwas Längeres loswerden wollen. Übertreiben Sie es aber nicht.

https://twitter.com/taylorswift13/status/754894689900359680

So funktioniert’s:

  1. Öffnen Sie App oder Programm für die Textverarbeitung.
  2. Schreiben Sie Ihre Nachricht.
  3. Machen Sie einen Screenshot von der Nachricht.
  4. Erstellen Sie einen neuen Tweet und tippen Sie auf den Kamera-Button.
  5. Fügen Sie Ihren Screenshot als Bild in den Tweet ein, und texten Sie eine Erklärung dazu.

3. Finden Sie mit Twitter Analytics den optimalen Zeitpunkt, um mehr Follower zu erreichen

Die Halbwertszeit eines Tweets beträgt nur 24 Minuten. In unter drei Stunden hat ein Tweet bereits 75 Prozent des möglichen Engagements erhalten. Um möglichst viele (potenzielle) Follower und größtmögliches Engagement zu erreichen, sollten Sie also zum richtigen Zeitpunkt twittern.

12:00, 17:00 und 18:00 Uhr sind laut Umfrageergebnissen grundsätzlich die besten Zeitpunkte zum Tweeten. Nehmen Sie das als Basis für Ihre individuelle Strategie. Twittern Sie anfangs zu diesen Zeiten. Anschließend passen Sie Ihren Zeitplan anhand der Engagement-Raten von Twitter Analytics an. Haben Sie den oder die optimalen Zeitpunkte zum Twittern einmal gefunden, können Sie Ihre Tweets mit Hootsuite vorausplanen.

Einen Tweet mit Hootsuite vorausplanen

  1. Gehen Sie in das Feld „Nachrichtenplanung“, und klicken Sie dort auf das Kalendersymbol
  2. Legen Sie Datum und Uhrzeit fest
  3. Optional erhalten Sie ein E-Mail, sobald Ihr Tweet gesendet wurde. Haken Sie dazu die Checkbox an.
  4. Wählen Sie aus den verfügbaren Profilen links neben dem Verfassen-Feld Ihren Twitter-Account
  5. Klicken Sie auf „Planen“

https://www.youtube.com/watch?v=q1sJL9bSj1U&feature=youtu.be&list=PLZIVGxSkBDc2FcmBe8c7ZcSLYcNOOwK_7

4. Siri (oder andere Smartphone-Assistenten) an Ihrer Stelle twittern lassen

Die Inspiration überfällt einen manchmal ganz plötzlich: etwa bei einem Spaziergang oder während einer Autofahrt. Dann sollten Sie natürlich keinen Tweet in Ihr Smartphone tippen. Stattdessen erledigt Ihr Smartphone-Assistent das für Sie – und Ihre Hände bleiben frei.

So funktioniert’s mit iOS:

  1. Aktivieren Sie Siri (sagen Sie „Hallo Siri“ oder drücken Sie länger auf den Home-Button)
  2. Diktieren Sie den Text Ihres Tweets
  3. Bestätigen Sie das Absenden

So funktioniert’s mit Android:

  1. Aktivieren Sie Google Now (Sagen Sie “OK Google”)
  2. Sagen Sie „Auf Twitter posten“
  3. Diktieren Sie den Text Ihres Tweets

5. Twitter Tastatur-Shortcuts nutzen

Sie nutzen Twitter über einen Desktop? Wussten Sie, dass sich auf Ihrer Tastatur ein paar ausgesprochen praktische Shortcuts verstecken? Mit nur einem Tastendruck können Sie neue Tweets erstellen, Fotos vergrößern und noch viel mehr. Ganz ohne Maus!

Twitter Hacks

Bild: Twitter

So funktioniert’s:

  1. Positionieren Sie den Mauszeiger auf einem beliebigen Twitter-Profilhintergrund. Mit der Tastenkombination „Umschalttaste (Shift)“ + ?“ wird Ihnen die Liste mit den Shortcuts angezeigt (Sie finden die Shortcuts auch im Screenshot oben)
  2. Nutzen Sie die verschiedenen Tastenkombinationen, und erledigen Sie Ihre Twitter-Aufgaben damit noch schneller

6. Tweets mit Hootsuite vorausplanen

OK, wir sind vielleicht ein klein wenig voreingenommen. Trotzdem ist das Vorausplanen von Tweets einer unserer liebsten Twitter-Tipps. Mehrmals täglich Ihre Arbeit zu unterbrechen, sich bei Twitter einzuloggen und einen Tweet zu verfassen, ist einfach nicht effektiv. Es ist wesentlich sinnvoller, alle Tweets in einem dafür reservierten Zeitfenster zu erstellen und den Veröffentlichungszeitpunkt vorauszuplanen.

So funktioniert’s:

  1. Klicken Sie in Ihrem Hootsuite Dashboard auf „Nachrichtenplanung
  2. Geben Sie Ihre Nachricht ein und fügen Sie eventuelle Fotos oder Links hinzu
  3. Wählen Sie einen Account aus Ihrer Profil-Liste
  4. Klicken Sie auf das Kalendersymbol
  5. Wählen Sie das gewünschte Datum im Kalender
  6. Legen Sie eine Uhrzeit für die Veröffentlichung fest

Klicken Sie auf „Planen

https://www.youtube.com/watch?v=q1sJL9bSj1U&feature=youtu.be

Erfahren Sie bei einem kostenlosen Social Media Training unserer Hootsuite Academy, wie Sie noch mehr von Hootsuite profitieren.

7. Tweets in eine Website oder einen Blog einbetten

Mit dem automatisch erzeugten Einbettungscode von Twitter können Sie Ihre Tweets (oder die anderer Personen) online teilen.

So funktioniert’s:

  1. Finden Sie den gewünschten Tweet
  2. Klicken Sie auf das „…“ Symbol neben dem Herzchen
  3. Wählen Sie „Tweet einbetten
  4. Kopieren Sie den angezeigten Code, und übertragen Sie ihn in ein beliebiges HTML-Dokument (in WordPress fügen Sie den Code in der „Text“-Ansicht ein, um den Tweet im Beitrag anzuzeigen)

Bonus-Hack: Sie können mit Timelines einbetten auch mehrere Tweets von einem oder mehreren Accounts einbetten.

8. Einen gesponserten Tweet an eine bestimmte Zielgruppe senden (ausgenommen Ihre Follower)

Wer sein Twitter-Anzeigenbudget effizient einsetzen will, muss die passende Zielgruppe ansprechen. Das wissen Sie sicher. Die Möglichkeit, einen gesponserten Tweet vor Ihren Followern zu verbergen, kennen Sie vielleicht noch nicht. Wenn Sie Ihre Follower ausnehmen, können Sie die Ads ganz auf die neue Zielgruppe zuschneiden. Sie können Botschaften vermitteln, die für Ihre vorhandenen Follower offensichtlich – oder sogar lästig – sind. Oder Sie erstellen ein spezielles Angebot für Leute, die noch nie von Ihrer Marke gehört haben.

So funktioniert’s:

  1. Öffnen Sie die Twitter Ads-Seite, und legen Sie Ihre Ziele fest (Follower, Engagement, Videoaufrufe, Klicks, App-Installationen oder Leadgenerierung)
  2. Klicken Sie auf „Kampagne erstellen
  3. In der „Zielgruppenauswahl“ klicken Sie unter „Weitere Zielgruppeneigenschaften wählen“ auf „Follower hinzufügen
  4. Entfernen Sie den Haken bei „Follower inkludieren“

9. Einen Tweet oben im Profil anheften

Einer Ihrer Tweets ist überdurchschnittlich erfolgreich? Sie haben wichtige Informationen für Besucher Ihres Twitter-Profils? Pinnen Sie solche Tweets an, diese erscheinen dann immer ganz oben in der Timeline.

Pinned Tweet

Bild: Hootsuite auf Twitter

So funktioniert’s:

  1. Wählen Sie den Tweet, den Sie anheften wollen
  2. Klicken Sie auf die drei Punkte rechts neben dem Herz
  3. Wählen Sie „Auf meiner Profil-Seite anheften

Tipps und Tricks für die Twitter-Suche

10. Tweets mit Hyperlinks aus den Suchergebnissen entfernen

Sie suchen nach aktiven Twitter-Nutzern, um mit diesen in Kontakt zu treten? Dann wollen Sie möglicherweise keine Tweets mit Hyperlinks in den Suchergebnissen haben. Warum? Link-freie Tweets zeigen, dass sich ein Nutzer aktiv auf Twitter engagiert, statt lediglich Traffic für andere Websites zu generieren. Besonders nützlich ist diese Funktion, wenn Sie den Tweets eines Twitter-Chats oder einer Live-Veranstaltung folgen und nicht durch Links von der eigentlichen Unterhaltung abgelenkt werden wollen.

So funktioniert’s:

Fügen Sie einfach „-http“ hinzu, wenn Sie Ihren Suchbegriff in Twitter-Suche eingeben.

11. Verfeinern Sie Ihre Suche mittels Suchoperatoren

Was sind denn Suchoperatoren? Damit ist ein Zeichen oder eine Zeichenkombination gemeint, die Ihre Suchkriterien präzisiert. Nehmen wir das Beispiel oben: Der Suchoperator „-“ sagt Twitter, dass nicht nach Tweets mit „http“ im Text gesucht werden soll.

So funktioniert’s:

Es gibt eine Menge sinnvolle Suchoperatoren. So können Sie beispielsweise mit since:[JJJJ-MM-TT] nach Tweets ab einem bestimmten Datum suchen. Wenn Sie „Twitter Tipps und Tricks since:2016-10-01“ im Suchfeld eingeben, erhalten Sie als Ergebnis alle Tweets, die „Twitter Tipps und Tricks“ enthalten und nach dem 1. Oktober 2016 gesendet wurden.

Suchoperatoren können auch miteinander kombiniert werden. Die komplette Liste finden Sie unter „Operatoren“ auf der Twitter-Suche-Seite.

Ein Tipp für Ihr Twitter-Profil

12. Das Twitter-Archiv Ihres Accounts anfordern

Auf Nachfrage stellt Ihnen Twitter ein komplettes Archiv Ihrer Twitter-Aktivitäten, vom ersten Tweet an, zur Verfügung.

So kommen Sie zu Ihrem Archiv:

  1. Klicken Sie in Ihrem Twitter-Profil auf den Profil-Button (ein kleines Profilbild in der Leiste oben) und wählen Sie „Einstellungen
  2. Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf „Archiv anfordern
  3. Warten Sie – Twitter braucht ein paar Tage, um Ihre Anfrage zu bearbeiten
  4. Halten Sie Ausschau nach einer E-Mail von Twitter. Haben Sie diese erhalten, klicken Sie dort auf „Jetzt herunterladen“, um Ihr Archiv als .zip-Datei zu speichern
  5. Entpacken Sie die .zip-Datei, und öffnen Sie „index.html

Tipps und Tricks für Twitter Listen

13. Segmentieren sie Ihren Newsfeed mit Listen

Wenn Sie mehr als einigen hundert Personen auf Twitter folgen (das tun Sie doch, oder?), ist es fast unmöglich, bei allen interessanten Themen auf dem Laufenden zu bleiben. Erstellen Sie mit Twitter Listen individuelle Feeds für verschiedene Gruppen wie Influencer, Kunden, potenzielle Kunden oder Leads. Auf diese Weise können Sie mit jeder relevanten Gruppe angemessen interagieren.

So funktioniert’s auf Twitter:

Die Anleitung für iOs oder Android finden Sie im Twitter Hilfebereich.

  1. Öffnen Sie das Dropdown-Menü durch klicken auf das Profil-Symbol
  2. Klicken Sie auf „Listen
  3. Klicken Sie auf „Neue Liste erstellen
  4. Geben Sie Ihrer Liste einen Namen, und fügen Sie eine kurze Beschreibung hinzu. Legen Sie fest, ob es sich um eine private (nur für Sie sichtbare) oder öffentliche (für alle abonnierbare) Liste handelt
  5. Klicken Sie auf „Liste speichern
  6. Um sich die Tweets der jeweiligen Listen anzusehen, gehen Sie in Ihr Twitter-Profil, klicken dort den „Listen“ Tab an und wählen die gewünschte Liste aus.

So funktioniert’s mit Hootsuite:

  1. Klicken Sie im Hootsuite Dashboard auf „Stream hinzufügen
  2. Wählen Sie Twitter aus der Liste der sozialen Netzwerke links
  3. Klicken Sie auf den „Listen“ Tab
  4. Wählen Sie das gewünschte Twitter-Profil
  5. Haken Sie den „Neue Liste erstellen“-Blase an
  6. Geben Sie Namen und eventuelle Beschreibung der Liste ein
  7. Legen Sie fest, ob die Liste privat oder öffentlich sein soll
  8. Mit einem Klick auf den „Stream hinzufügen“-Button wird Ihre Liste erstellt

https://www.youtube.com/watch?v=3qRA_xtArH0

Erfahren Sie in den kostenlosen Social Media-Schulungen unserer Hootsuite Academy, wie Sie noch mehr von Hootsuite profitieren.

14. Behalten Sie Ihre Konkurrenten im Auge, ohne ihnen zu folgen

Natürlich wollen Sie Ihre Wettbewerber im Blick behalten. Aber verständlicherweise möchten Sie diesen nicht offiziell folgen. Und vielleicht sollen Ihre Konkurrenten auch nicht wissen, dass Sie auf sie aufmerksam geworden sind. Hier kommen private Listen ins Spiel. Damit erstellen Sie „undercover“ einen Newsfeed Ihrer Mitbewerber, ohne diesen folgen zu müssen.

So funktioniert’s:

  1. Folgen Sie der Anleitung aus Tipp #15
  2. Wählen Sie für die Sichtbarkeit Ihrer Liste „Privat

15. Finden Sie heraus, auf wessen Listen Sie stehen

Auf welchen Listen Sie stehen, sagt eine Menge darüber, wie Ihr Account wahrgenommen wird. Außerdem finden Sie dadurch neue Kontakte zu potenziellen Followern.

So funktioniert’s:

Achtung: Dieser Tipp funktioniert nur, wenn Sie Twitter über die iOS-App oder die Weboberfläche nutzen. Mit der Android-App funktioniert das leider nicht.

  1. Gehen Sie zum Listen-Tab auf Ihrer Profil-Seite
  2. Klicken Sie auf „Mitglied von

16. Abonnieren Sie öffentliche Listen anderer Nutzer

Sind Sie auf der Suche nach relevanten Personen, denen Sie folgen können? Sie suchen nach Unternehmen, die Sie in Ihre Listen aufnehmen wollen, um Informationen über die Konkurrenz zu sammeln? Falls jemand anders schon einen Teil der Arbeit erledigt und eine Liste mit relevanten Accounts erstellt hat, wollen Sie das wahrscheinlich wissen. Ein guter Ausgangspunkt sind die öffentlichen Listen von Branchen-Influencern oder Ihren größten Konkurrenten. Interessante Listen können Sie einfach abonnieren und brauchen sie nicht in Ihren Account zu kopieren.

So funktioniert’s:

  1. Gehen Sie auf die Profil-Seite eines Branchen-Influencers
  2. Klicken Sie auf „Listen
  3. Klicken Sie auf die Liste, die Sie abonnieren wollen
  4. Klicken Sie auf „Abonnieren

17. Listen suchen

Sie wollen sich eingehender mit Listen beschäftigen und nicht nur die Listen der Ihnen ohnehin bekannten Influencer sehen? Innerhalb von Twitter gibt es leider keine Suchmöglichkeiten für Listen. Aber es gibt ja auch noch Google. Finden Sie passende Twitter Listen mit der Google-Suche, indem Sie Suchoperatoren verwende. Diese funktionieren hier genauso wie in der Twitter-Suche.

Bild: Google

So funktioniert’s:

  1. Geben Sie auf Google den folgenden Text vor Ihrem Suchbegriff ein: site:twitter.com inurl:lists

Tipps und Tricks für Rich Media auf Twitter

18. Laden Sie bis zu vier Bilder pro Tweet hoch

Für Twitter gelten Bilder nicht länger als Zeichen. Das heißt, Sie können ein Foto zu Ihrem Tweet hinzufügen, ohne eines der Zeichen Ihres Tweets zu vergeuden. Sie müssen sich auch nicht mit einem Bild zufrieden geben – Sie können bis zu vier Bilder in einen Tweet einfügen (ausgenommen animierte GIFs, hier ist weiter nur eines pro Tweet möglich). Selbstverständlich werden Sie nicht zu jedem Tweet mehrere Bilder hinzufügen, das wäre zu viel des Guten. Aber für Tweets von einer Veranstaltung, einem bestimmten Ort, einem Produkt-Launch oder Ähnlichem ist das eine ausgezeichnete Variante.

So funktioniert’s:

  1. Klicken Sie beim Verfassen eines Tweets auf den Kamera-Button
  2. Wählen Sie bis zu vier Bilder aus
  3. Klicken Sie „Twittern

19. Versehen Sie Tweet-Bilder mit Stickern

Ähnlich wie auf Snapchat können Sie auch auf Twitter Sticker für Ihre Bilder verwenden. Damit sorgen Sie für das gewisse individuelle Etwas.

So funktioniert’s:

Achtung: Sticker funktionieren nur über iOS- oder Android-App. Über die Twitter-Weboberfläche funktioniert das leider nicht.

  1. Klicken Sie beim Verfassen Ihres Tweets auf den Kamera-Button
  2. Wählen Sie das gewünschte Bild
  3. Tippen Sie auf das Sticker-Symbol (ein kleiner Smiley)
  4. Wählen Sie einen Sticker, halten Sie ihn gedrückt und ziehen ihn an die passende Stelle des Fotos
  5. Durch drehen und zusammen- oder auseinanderziehen mit zwei Fingern können Sie den Sticker individuell anpassen

https://twitter.com/Twitter/status/747429521440202752

Unsere Liste mit Twitter Hacks wird mit Sicherheit weiter wachsen. Schließlich werden auch die Marketingexperten immer kreativer im Umgang mit diesem sozialen Netzwerk.

 

Sparen Sie Zeit, und managen Sie Ihre Twitter Präsenz mit Hootsuite. Planen Sie Tweets voraus, teilen Sie Videos, interagieren Sie mit Followern, und messen Sie die Ergebnisse. Jetzt kostenlos testen!

Mehr erfahren

Werden Sie ein besserer Social Media Marketer.

Erhalten Sie Expertenratschläge rund um Social Media direkt in Ihren Posteingang.

By Christina Newberry

Christina Newberry is an award-winning writer and editor whose greatest passions include food, travel, urban gardening, and the Oxford comma—not necessarily in that order.

Ähnliche Artikel