Skip to content
Strategie

Instagram-Analytics-Leitfaden 2024: Ergebnisse intelligenter tracken

Wie ihr Instagram Analytics nutzt, um eure Performance zu verfolgen, wertvolle Insights zu entdecken und eure Instagram-Strategie zu optimieren.

Christina Newberry, Karolina Mikolajczyk Mai 22, 2024
cover image

Instagram Analytics hilft euch zu verstehen, wie eure Strategie aufgeht, sowohl auf Account- wie auf individueller Post-Ebene. Zu wissen, was funktioniert (und was nicht), ist der erste Schritt, damit euer Konto wächst und ihr eine engagierte Follower-Gemeinde auf der Plattform aufbauen könnt.

Lest weiter und erfahrt, wie ihr in das Tracking von Instagram Analytics einsteigt, welche KPIs am wichtigsten sind und wie ihr eure Instagram-Ergebnisse an Vorgesetzte reporten könnt.

Bonus: Holen Sie sich ein kostenloses Template für Ihr Social Media-Reporting, um Ihren Stakeholdern Ihre Social Media-Performance eingängig und effektiv zu präsentieren.

Was ist Instagram Analytics?

Instagram Analytics sind die Tools, mit denen ihr die wichtigsten Kennzahlen und Daten zu eurer Instagram-Performance anzeigen könnt. Sie helfen euch, eure Zielgruppe und deren Präferenzen zu verstehen, und ermöglichen es so, Strategien zu entwickeln, die auf Daten und nicht auf reiner Vermutung beruhen.

Die Instagram-Analytics-Daten können von den Grundlagen (z. B. wie viele Menschen einen einzelnen Post gesehen oder ihm ein Like gegeben haben) bis zum ganz Speziellen (z. B. wann die Follower eures Accounts am ehesten online sind) reichen.

Beispiele für Instagram-Analytics-KPIs sind Impressions, Likes, Shares und das Zielgruppenwachstum im Laufe der Zeit. Diese sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs — wir gehen später in diesem Beitrag noch stärker ins Detail.

#1 Analytics-Tool für Wachstum

Ansprechende Reports. Klare Daten. Umsetzbare Insights für schnelleres Wachstum.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Warum ist Instagram Analytics so wichtig?

Social-Media-Manager fürchten sich oft vor dem Teil ihrer Arbeit, der mit der Verfolgung von Daten und der Erstellung von Reports zu tun hat. Wir verstehen das, es macht nicht so viel Spaß wie das Erstellen von Content oder die Interaktion mit den Followern. Betrachtet Instagram Analytics einfach als ein faszinierendes Puzzle! Das Zusammenfügen dieser Teilchen kann euch dabei helfen, eure Gesamtergebnisse im Laufe der Zeit zu verbessern und den Wert eurer Arbeit gegenüber Vorgesetzten und dem gesamten Team nachzuweisen.

Mit Instagram Analytics könnt ihr außerdem:

  • eure Zielgruppe verstehen. Indem ihr trackt, wie eure Zielgruppe mit euren Inhalten interagiert (z. B. welche Posts sie liked und teilt), entwickelt ihr ein besseres Verständnis für ihre Vorlieben. Und das wiederum ermöglicht die Feinabstimmung künftiger Inhalte.
  • dafür sorgen, dass euer Account schneller wächst. Das Identifizieren erfolgreicher Inhalte und die Wiederholung erfolgreicher Strategien sind ausgezeichnete Methoden, um Versuch und Irrtum zu vermeiden und konsistentere Ergebnisse zu erzielen.
  • selbstbewusster reporten. Mit einem guten Verständnis von Instagram Analytics könnt ihr wirklich aussagekräftige Reports erstellen. Damit stellt ihr den Wert eurer Arbeit heraus und könnt euch im Unternehmen als echter Social-Media-Experte positionieren. Außerdem lassen sich damit Anträge auf mehr Budget oder Neueinstellungen unterstützen.

15 wichtige Instagram-Kennzahlen, die ihr tracken solltet

Instagram Analytics kann eine Fülle von Daten liefern. Aber wo fängt man an? Hier kommen unsere 15 wichtigsten Kennzahlen, die ihr 2024 verfolgen solltet.

Instagram-Account-Kennzahlen

  1. Engagement-Rate: Anzahl der Interaktionen als Prozentsatz der Follower oder der Reichweite. Dies ist ein guter Ausgangswert, um zu bewerten, wie gut euer Content bei eurer Zielgruppe ankommt und zum Handeln anregt.
  2. Follower-Wachstumsrate: Wie schnell ihr Follower gewinnt oder verliert. Keine andere Instagram-Kennzahl hat größeren Einfluss auf die organische Reichweite. Referenzwert: Die durchschnittliche monatliche Follower-Wachstumsrate liegt bei 0,98 %.
  3. Website-Referrals: Wie viele Besucher über Instagram auf eure Website kommen. Dieser Wert ist entscheidend, wenn ihr euren Instagram-ROI erhöhen und eure Instagram-Aktivitäten mit Zielen außerhalb der Plattform verknüpfen wollt.
  4. Effektivste Zeiten zum Posten: Welche Veröffentlichungszeiten bringen die meisten Reaktionen?
  5. Demografische Zielgruppenmerkmale: Hierbei handelt es sich nicht wirklich um eine Kennzahl, sondern um eine Gruppe wichtiger Datenpunkte, die euch helfen zu verstehen, welche Art Content wahrscheinlich am effektivsten ist.

Instagram-Beitrags-Kennzahlen

  1. Post-Engagement-Rate: Anzahl der Interaktionen als Prozentsatz der Follower oder der Reichweite. Diesen Wert könnt ihr manuell errechnen, doch gute Analytics-Tools für Instagram nehmen euch diese Aufgabe ab.
  2. Post-Kommentarrate: Anzahl der Kommentare als Prozentsatz der Follower oder der Reichweite. Wenn es zu euren Zielen gehört, Kundentreue aufzubauen oder Beziehungen zu pflegen, dann zählt die Kommentare unabhängig von der Gesamt-Engagement-Rate. Arbeitet gezielt daran, diesen Wert zu erhöhen.
  3. Impressions: Die Gesamtanzahl der Impressions eures Beitrags kann Aufschluss darüber geben, wie gut ihr euren Account und euren Content bewerbt.
  4. Reichweite: Wie viele Leute euren Beitrag gesehen haben. Je ansprechender euer Content ist, desto mehr Menschen werden ihn sehen — dank des Instagram-Algorithmus.

Instagram-Stories-Kennzahlen

  1. Story-Engagement-Rate: Anzahl der Interaktionen als Prozentsatz der Follower oder der Reichweite.
  2. Vervollständigungsrate: Wie viele Nutzer sich eure Story komplett angesehen haben. Wenn sich die Leute eure Story bis zum Ende anschauen, ist das ein Zeichen dafür, dass eure Inhalte bei den Fans gut ankommen.

Instagram-Reels-Kennzahlen

  1. Geteilte Reels: Wie viele Nutzer euer Reel geteilt haben.
  2. Reel-Interaktionen: Gesamtanzahl der Likes, Kommentare, geteilten und gespeicherten Inhalte.
  3. Abbruchrate: Wie viele Leute vor dem Ende aufhören, zuzusehen.
  4. Views im Vergleich zu TikTok: Wie viele Nutzer sehen sich ein Reel im Vergleich zu einem entsprechenden TikTok-Video an?

Weitere Einzelheiten zu allen Instagram-Kennzahlen, die ihr je nach euren Zielen auf dieser Plattform verfolgen solltet — und wie man diese Kennzahlen verfolgt und berechnet —, erfahrt ihr aus unserem A–Z-Blogbeitrag über Instagram-Kennzahlen.

Wie man Instagram Analytics anzeigt

Jetzt wisst ihr, welche Kennzahlen ihr verfolgen solltet. Nun geht es darum, wie ihr Analytics-Daten zu Instagram auf dem Handy oder eurem Computer anzeigen könnt.

Auf dem Handy (mit Instagram Insights)

Wenn ihr unterwegs nach schnellen Informationen sucht, bietet Instagram Insights euch grundlegende Instagram-Analytics-Daten gratis in der Instagram-App. Es besteht keine Möglichkeit, diese Daten in einen Report zu exportieren, doch ihr erhaltet immerhin einen brauchbaren Überblick zum Impact eurer Instagram-Aktivitäten.

Instagram Insights mit Überblick und dem von euch geteilten Content
  1. Öffnet die Instagram-App, geht auf euer Profil und tippt auf Professional-Dashboard.
  2. Tippt dann auf Insights und anschließend auf Alle anzeigen.
  3. Seht euch eure Content-Übersicht mit den erreichten Konten, dem Engagement, der Gesamtzahl der Follower und den geteilten Inhalten an. Im Menü ganz oben könnt ihr den Zeitraum auswählen, über den ihr informiert werden wollt.
  4. Wenn ihr mehr zu einer dieser Kennzahlen erfahren wollt, tippt auf den Rechtspfeil neben der entsprechenden Kategorie.

Auf dem Desktop

Wenn ihr auf dem Smartphone eure Analytics durchstöbert, eignet sich das zwar bestens für ein schnelles Unterwegs-Tracking von Instagram-Kennzahlen, ist aber nicht unbedingt optimal, wenn ihr eure Daten und das Wachstum in einem bestimmten Zeitraum näher analysieren wollt — und auch nicht, wenn ihr die Ergebnisse mit denen eurer Aktivitäten auf anderen Social-Media-Plattformen vergleichen oder einen Social-Media-Report erstellen wollt. So ruft ihr eure Analytics-Daten für Instagram auf dem Desktop ab.

Instagram verwenden

Das Haupttool Instagram Insights ist auf dem Desktop nicht verfügbar, doch ihr könnt ein paar grundlegende Analytics-Daten direkt aus eurem Instagram-Feed im Web abrufen.

Klickt unter einem Beitrag in eurem Feed auf Insights ansehen, um ein Pop-up-Fenster mit der Gesamtzahl der Likes, Kommentare, gespeicherten Inhalte, Direktnachrichten mit dem geteilten Beitrag, Profilbesuche und der Reichweite anzuzeigen.

Wenn ihr im Web mehr Instagram Analytics betreiben wollt, müsst ihr allerdings auf andere Tools umsteigen.

 Insights zu einem Instagram-Post mit einem Süßkartoffelpüree

Hootsuite verwenden

1. Geht auf euer Hootsuite-Dashboard und klickt auf das Analytics-Symbol in der Seitenleiste.

2. Wählt eure Instagram-Übersicht aus (wenn ihr das noch nicht getan habt, folgt diesen Schritten, um euren Account zu verbinden). Auf diesem Bildschirm seht ihr ein vollständiges Bild eurer gesamten Instagram Analytics, von der Engagement-Rate (keine Berechnungen erforderlich) über die demografischen Daten eurer Zielgruppe bis hin zur Stimmung in den eingehenden Nachrichten.

3. Verwendet die Buttons in der oberen Navigationsleiste, wenn ihr Daten mit euren Kollegen teilen oder die Kennzahlen und Diagramme in einen benutzerdefinierten Report in Form einer PDF-, PowerPoint-, Excel- oder .csv-Datei exportieren wollt.

Instagram-Analytics-Dashboard in Hootsuite Analytics

Kostenloses Template für einen Instagram-Analytics-Report

Instagram-Analytics-Daten bringen am meisten, wenn sie in einem Report zusammengefasst werden, mit dem ihr Ergebnisse vergleichen und Trends erkennen könnt. Wir haben ein kostenloses Template für Instagram Analytics erstellt, das ihr verwenden könnt, um eure Daten zu erfassen und eure Ergebnisse mit anderen zu teilen.

Wenn ihr eure Instagram-Analytics-Reports lieber automatisch erhalten wollt, dann seht euch die in Hootsuite integrierten Instagram-Analytics-Features an. In den Analytics von Hootsuite sind drei verschiedene Templates für Instagram-Analytics-Reports enthalten, mit denen ihr automatisiert über Engagement, Zielgruppe oder die Performance einzelner Posts reporten könnt.

Spart mit Hootsuite Zeit bei der Verwaltung eurer Instagram-Präsenz: Plant Posts, Reels und Stories im Voraus und überwacht den Erfolg eurer Aktivitäten mit unserem umfassenden Set an Social-Media-Analytics-Tools. Jetzt kostenlos testen.

Erstellen, analysieren und terminieren Sie Instagram-Posts ganz einfach mit Hootsuite. Sparen Sie Zeit und erzielen Sie Ergebnisse.

Kostenlos testen

Werden Sie ein besserer Social Media Marketer.

Erhalten Sie Expertenratschläge rund um Social Media direkt in Ihren Posteingang.

By Christina Newberry

Christina Newberry ist eine preisgekrönte Autorin und Redakteurin. Ihre Hauptinteressen: Essen, Reisen, urbanes Gärtnern und das „Oxford comma“ – nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

By Karolina Mikolajczyk

Karolina Mikolajczyk ist Inbound-Marketing-Strategin und Associate Editor des Hootsuite-Blogs. Sie hält einen Master in Englisch und startete ihre Karriere 2014 im Marketing. Karolina war für digitale Marketing-Agenturen, SaaS-Startups und multinationale Unternehmen tätig und unterstützte Unternehmen wie Social-Media-Content-Creators dabei, ihre Online-Präsenz und die Conversions durch SEO- und Content-Marketing-Strategien zu optimieren.
Als Autorin und Redakteurin bricht Karolina komplexe Themen zu leicht verständlichen Artikeln voll umsetzbarer Taktiken herunter, die bei Lesern und Suchmaschinen gleichermaßen beliebt sind. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Content-Strategien plant, gibt sie auf dem YouTube-Kanal von Hootsuite Labs Ratschläge zum Social Media Marketing. Weitere Informationen zu ihren Qualifikationen gibt es auf LinkedIn.
Karolina lebt im kanadischen Vancouver, BC. In ihrer Freizeit besucht sie mit dem Fahrrad örtliche Brauereien und verbringt Zeit mit ihren Katzen Juju und Tuna.

Ähnliche Artikel