LinkedIn Video

Alles was Sie 2019 über LinkedIn Video wissen müssen

LinkedIn ist immer für eine Überraschung gut. Das weltweit größte Karriere-Netzwerk entwickelt sich ständig weiter und will jetzt sogar beim Erfolgsformat Stories mitmischen.

Spätestens mit der Einführung nativer LinkedIn Videos im Jahr 2017 hat LinkedIn bewiesen, dass es mehr als nur eine Plattform für B2B-Content in Langform ist.

In einem Jahr generierten LinkedIn-Videobeiträge mehr als 300 Millionen Impressions auf der Plattform. Wenn es um Engagement geht, erzielen die Videos durchschnittlich das Dreifache als Textbeiträge. Außerdem zeigen erste Ergebnisse aus dem Beta-Programm von LinkedIn, dass native Videos von LinkedIn fünfmal eher für Gespräche unter Mitgliedern sorgen, als andere Inhalte.

Abgesehen von beeindruckenden Engagement-Statistiken hat sich gezeigt, dass Videomarketing den Umsatz auf Social Media-Plattformen steigert. Laut der Aberdeen Group wächst der Umsatz von Marken, die Videomarketing einsetzen, um 49 Prozent schneller, als bei Unternehmen, die dies nicht tun.

Sind Sie bereit, auf den Zug aufzuspringen? Dieser Leitfaden behandelt alles, was Sie über LinkedIn Video wissen müssen – von den Grundlagen beim Einsatz nativer LinkedIn Videos bis hin zu den technischen Spezifikationen.

Falls Sie sich inspirieren lassen möchten, scrollen Sie für Beispiele und Ideen einfach nach unten.

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie die Interaktion in den sozialen Medien steigern können – durch verbesserte Zielgruppenanalyse, genauere Kundenansprache und die einfach zu nutzende Social Media-Software von Hootsuite.

LinkedIn Videotypen

Eingebettete Videos

Bei vielen Marken ist es immer noch gängige Praxis, Videos auf eine Video-Hosting-Plattform wie YouTube oder Vimeo hochzuladen und dann den Link auf LinkedIn freizugeben. Das funktioniert. Native Videos sind auf LinkedIn aber in der Regel die effektivere Strategie.

Native Videos auf LinkedIn

Ein „Natives Video“ ist ein Video, das direkt zu LinkedIn hochgeladen oder auf der Plattform selbst erstellt wird.

Im Gegensatz zu eingebetteten Videos spielt LinkedIn native Video automatisch im Feed ab, was die Aufmerksamkeit steigert. Metriken zeigen, dass native Videos auf Facebook zehnmal mehr Shares als verlinkte Videos erzielen – das sollte sich bei LinkedIn ganz ähnlich verhalten.

LinkedIn Video Ads

Bei LinkedIn Video Ads handelt es sich um gesponserte Unternehmensvideos, die im LinkedIn-Feed erscheinen. Video-Werbekampagnen haben ein größeres Potenzial zur Steigerung von Markenbekanntheit, Markenbeachtung und bei der Leadgenerierung, da sie in der Regel an ein größeres und zielgerichteteres Publikum ausgeliefert werden.

Im Gegensatz zu nativen Videos auf LinkedIn, die eine Länge von maximal 10 Minuten haben dürfen, können LinkedIn Video Ads bis zu 30 Minuten laufen.

Administratoren von Unternehmensseiten können mit dem Kampagnenmanager eine Video-Werbekampagne aufsetzen oder einen bestehenden Post sponsern.

Wie Sie native LinkedIn Videos nutzen

Abhängig vom Endgerät – Desktop oder Mobilgerät – lassen sich native LinkedIn Videos in einem drei- bzw. fünfstufigen Prozess teilen. Mit dem Mobilgerät können Sie In-Apps aufnehmen und veröffentlichen und Text und Sticker hinzufügen. Für den Desktop benötigen Sie ein zuvor aufgezeichnetes Video.

Auf dem Desktop:

  1. Klicken Sie auf der Startseite auf Artikel, Fotos, Videos oder Ideen teilen.
  2. Klicken Sie auf das Videosymbol.
  3. Laden Sie das Video hoch, das Sie teilen möchten.

Auf dem Mobilgerät:

  1. Suchen Sie den Share-Box- (iOS) oder Post-Button (Android) oben im Feed.
  2. Tippen Sie auf das Videosymbol.
  3. Nehmen Sie ein Video in der App auf oder laden Sie etwas hoch, das Sie neu aufgenommen haben.
  4. Tippen Sie auf die Schaltfläche Filter oder Text.
  5. Fügen Sie Filter und/oder Text hinzu.

Nachdem Sie ein Video veröffentlicht haben, haben Sie Zugriff auf Audience Insights, einschließlich der Anzahl der Views, Likes und Kommentare, die Ihr Beitrag erhält. Sie erhalten zudem Einsicht in die Top-Unternehmen, Jobtitel und Standorte der Zuschauer.

Wie Sie eine LinkedIn Video-Werbekampagne starten

Hier ein kurzer Leitfaden zum Set-up einer Videowerbekampagne auf LinkedIn:

  1. Melden Sie sich beim Kampagnenmanager an, um Ihre Kampagne zu erstellen.
  2. Wählen Sie Gesponserte Inhalte (Sponsored Content) aus.
  3. Benennen Sie Ihre Kampagne.
  4. Wählen Sie Ihr Hauptziel. Zu den Optionen gehören: Website-Besuche erzielen, Leads sammeln oder Video-Views generieren (get website visits, collect leads, get video views).
  5. Wählen Sie Video als Format für Ihre Anzeigenart aus und klicken Sie auf Weiter (next).
  6. Klicken Sie auf Neues Video erstellen (create new video).
  7. Füllen Sie das Formular aus, laden Sie Ihr Video hoch und klicken Sie Speichern (save).
  8. Nachdem Ihr Video hochgeladen wurde, wählen Sie das Video aus, indem Sie auf das Kontrollkästchen daneben und dann auf Weiter (next) klicken.
  9. Wählen Sie Ihre Zielgruppenkriterien aus und klicken Sie auf Weiter (next).
  10. Stellen Sie Ihr Gebot, Ihr Budget und den Zeitraum Ihrer Kampagne ein, und klicken Sie auf Kampagne starten (Launch campaign).

LinkedIn Video Ads bieten umfangreichere Analytics als native Videos. Erfahren Sie mehr über LinkedIn Analytics für Anzeigen.

LinkedIn Video-Spezifikationen

Befolgen Sie diese technischen Spezifikationen bei der Erstellung von Videos für LinkedIn.

Die Spezifikationen variieren bei Standard-Videos und LinkedIn Video Ads. Achten Sie auf die Unterschiede.

LinkedIn Spezifikationen für native Videos

  • Minimale Videolänge: 3 Sekunden
  • Maximale Videolänge: 10 Minuten
  • Minimale Dateigröße: 75 KB
  • Maximale Dateigröße: 5 GB
  • Orientierung: Horizontal oder vertikal. Hinweis: Vertikale Videos werden in im Feed auf ein Quadrat zugeschnitten.
  • Seitenverhältnis: 1:2,4 oder 2,4:1
  • Auflösungsbereich: 256×144 bis 4096×2304
  • Bildfrequenzen: 10 – 60 Bilder pro Sekunde
  • Bitraten: 192 kbps – 30 Mbps
  • Dateiformate: ASF, AVI, FLV, MPEG-1, MPEG-4, MKV, QuickTime, WebM, H264/AVC, MP4, VP8, VP9, WMV2 und WMV3.
  • Nicht unterstützte Formate sind unter anderem: ProRes, MPEG-2, Raw Video, VP6, WMV1.

LinkedIn Spezifikationen für Video Ads

  • Minimale Videolänge: 3 Sekunden
  • Maximale Videolänge: 30 Minuten
  • Minimale Dateigröße: 75 KB
  • Maximale Dateigröße: 200 MB
  • Orientierung: Nur horizontal. Vertikale Videos werden von LinkedIn Video Ads nicht unterstützt.
  • Pixel und Seitenverhältnis:
    • 360p (480 x 360; Breite 640 x 360)
    • 480p (640 x 480)
    • 720p (960 x 720; Breite 1280 x 720)
    • 1080p (1440 x 1080; Breite 1920 x 1080)
  • Dateiformat: MP4
  • Bildfrequenz: Maximal 30 Bilder pro Sekunde
  • Audioformat: AAC oder MPEG4
  • Audiogröße: unter 64 KHz

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie die Interaktion in den sozialen Medien steigern können – durch verbesserte Zielgruppenanalyse, genauere Kundenansprache und die einfach zu nutzende Social Media-Software von Hootsuite.

Kostenlosen Leitfaden jetzt herunterladen

10 Best Practices für LinkedIn Videos

1. Optimieren Sie Ihr Set-up

Bevor Sie in den Selfie-Modus gehen und auf die Aufnahmetaste drücken, hier ein paar Tipps, die Sie beachten sollten.

  • Beleuchtung: Wählen Sie einen gut beleuchteten Ort. Natürliches Licht ist oft am besten, aber auch künstliches Licht kann mit kleinen Tricks gut funktionieren – achten Sie nur auf die Schatten. Beleuchten Sie die Motive nicht von hinten, da sie sonst als Silhouette erscheinen.
  • Kameraposition: Niemand will Ihnen in die Nase schauen. Drehen Sie ein Testvideo auf und justieren Sie gegebenenfalls das Stativ. Oder legen Sie bei Bedarf ein, zwei Bücher unter die Kamera.
  • Kamera: Wenn Sie von Ihrem Smartphone aufnehmen, verwenden Sie die Rückfahrkamera. Die meisten Handys haben hier größere Blenden und bieten eine höhere Auflösung. Verwenden Sie ein Stativ oder eine provisorische Halterung, um die Kamera ruhig zu halten.
  • Hintergrund: Vermeiden Sie einen unübersichtlichen oder störenden Hintergrund. Wenn Sie in einer Büroumgebung fotografieren, stellen Sie außerdem sicher, dass keine vertraulichen Materialien oder unternehmensfremde Markenlogos zu sehen sind. Sie möchten nicht aus Versehen eine andere Marke im Namen Ihres Unternehmens unterstützen.
  • Körpersprache: Der Psychologe Albert Mehrabian fand durch seine Forschung heraus, dass 55 Prozent der Kommunikation durch Körpersprache übertragen wird. Nur sieben Prozent wird durch Worte vermittelt, 38 Prozent durch den Ton. Achten Sie auf eine entspannte Haltung – das Einstudieren des Drehbuchs hilft. Schauen Sie direkt in die Kamera, lächeln Sie und atmen Sie natürlich.

2. Sorgen Sie vom Start weg für Aufmerksamkeit

LinkedIn empfiehlt, dass Videos innerhalb der ersten 1-2 Sekunden einen Aufhänger enthalten sollten.

3. Kommen Sie zuerst mit den wichtigen Informationen heraus

Aufmerksamkeit, die schon nach den ersten Sekunden nachlässt, fällt laut LinkedIn Forschungen typischerweise nach der 10-Sekunden-Marke ab. Das wird durch Facebook-Ergebnisse untermauert, die zeigen, dass 65 Prozent der Personen, die sich die ersten drei Sekunden eines Facebook-Videos ansehen, mindestens 10 Sekunden lang zuschauen, während nur 45 Prozent 30 Sekunden lang zusehen.

Planen Sie den Veröffentlichungstermin und den Inhalt Ihrer Nachricht frühzeitig. Auf diese Weise erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, bei mehr Zuschauern einen Eindruck zu hinterlassen.

4. Gestalten Sie Ihr Video für die Betrachtung ohne Ton

Bis zu 85 Prozent der Social-Media-Videos werden ohne Ton abgespielt. Das bedeutet, dass die meisten LinkedIn-Mitglieder Ihr Video als Stummfilm anschauen. Bereiten Sie sich entsprechend vor: beziehen Sie beschreibende Bilder, erklärende Infografiken und sogar ausdrucksstarke Körpersprache ein.

5. Denken Sie an Untertitel

Auch wenn sich Ihr Video in puncto gesprochenem Text kurzfasst, machen Untertitel es leichter zugänglich. Da LinkedIn gerade ein Untertitel-Feature hinzugefügt hat, gibt es keine Ausreden mehr, sich um das Thema Untertitel zu drücken.

Um Bildunterschriften hinzuzufügen:

  • Klicken Sie auf das Videosymbol in der Share-Box auf dem Desktop und wählen Sie das Video, das Sie teilen möchten.
  • Wenn die Vorschau angezeigt wird, klicken Sie auf das Bearbeitungssymbol oben rechts, um die Videoeinstellungen anzuzeigen, und klicken Sie dann auf Datei auswählen, um die zugehörige SubRip-Untertiteldatei anzuhängen.

6. Variieren Sie die Aufnahmeperspektive

Ein Video mit einer einzigen Aufnahmeperspektive kann langweilig werden. Halten Sie flüchtige Zuschauer mit einer Variation bei der Stange. Selbst wenn Sie ein Interview drehen: leihen Sie sich eine zweite Kamera, um aus verschiedenen Perspektiven aufzunehmen. Oder filmen Sie eine B-Roll, den Sie unter Voiceover verwenden können.

7. Wählen Sie die richtige Videolänge

Laut LinkedIn sind die erfolgreichsten Videoanzeigen kürzer als 15 Sekunden. Die Länge kann jedoch variieren, wenn es um native LinkedIn Videos geht. Was Sie in puncto Länge beachten sollten:

  • Für Videos zur Markenbekanntheit und Markenbeachtung empfiehlt LinkedIn, die Länge unter 30 Sekunden zu halten.
  • Videos, die auf Marketingziele im oberen Funnel einzahlen, sollten sich an eine Länge von 30-90 Sekunden halten.
  • Entscheiden Sie sich für ein längeres Video, wenn es um eine Marken- oder Produkt-Story geht. Wie eine LinkedIn-Studie ermittelte, können Langformat-Videos genauso viele Klicks erzielen wie ein Kurzform-Video, wenn sie eine komplexere Geschichte effektiv erzählen.
  • Nicht länger als 10 Minuten! LinkedIn nennt 10 Minuten als unausgesprochenes Limit für ein Video.

8. Beenden Sie Ihr Video mit einem starken Call-to-Action

Was sollen die Zuschauer tun, nachdem sie das Video angesehen haben? Geben Sie Ihnen eine klare Richtung vor. Hier einige Tipps zum Verfassen von CTAs.

9. Denken Sie auch an Kurzbeschreibungen

Eine aktuelle Studie von Slidely zeigt, dass 44 Prozent der Video-Zuschauer auf Facebook oft Untertitel und Beschreibungen lesen, immerhin 45 Prozent tun das ab und zu.

Gleiches dürfte für LinkedIn gelten. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Video zu beschreiben oder Ihre Botschaft zu verdeutlichen. Aber halten Sie sich kurz und bündig. Wir empfehlen 150 Zeichen oder weniger.

Das Hinzufügen von LinkedIn-Hashtags und @Erwähnungen relevanter Unternehmen oder Mitgliedern in Ihrer Bildunterschrift trägt dazu bei, die Reichweite zu erhöhen und Ihr Video mehr Zuschauern zugänglich zu machen.

Und vergessen Sie nicht, einen Link einzufügen, besonders wenn es darum geht, Besuche auf Ihrer Website oder Produktseite zu fördern. Extramotivation: LinkedIn hat festgestellt, dass Posts, die Links enthalten, in der Regel 45 Prozent mehr Engagement verzeichnen, als solche ohne Link.

10. Verwenden Sie das Wort „Video“ für Promotions

Im LinkedIn-Leitfaden für Video Ads wird erklärt, dass werbliche Posts oder Emails, die das Wort Video enthalten, „die Klickrate erheblich steigern können“. Wenn Sie sich die Mühe gemacht haben, ein Video zu erstellen, bewerben Sie es und verwenden Sie das Schlagwort.

12 Ideen für native LinkedIn Videos

In der Regel lassen sich die meisten Marken-Videos auf LinkedIn in vier Hauptkategorien einteilen: Kultur, Produkte und Dienstleistungen, Nachrichten und Events.

Wenn Sie einen Firmenblog betreiben, analysieren Sie Ihren besten Content und überlegen Sie sich, wie Sie diesen in ein LinkedIn-Video umwandeln könnten.

1. Unternehmensnachrichten und Updates teilen

Veränderungen im Vorstand, neue Initiativen, Akquisitionen, Partnerschaften und vieles mehr bieten Futter für Videoinhalte.

Beispiel: Coca-Cola Unternehmens-News

2. Neue Produkte oder Services vorstellen

Nutzen Sie LinkedIn-Video, um Kunden für Neuigkeiten zu begeistern.

Beispiel: Start von MyTaxi City

3. Bieten Sie Kunden einen Blick hinter die Kulissen

Zeigen Sie Ihren Zuschauern, was hinter den Kulissen passiert. Nutzen Sie die Gelegenheit und beeindrucken Sie Ihre Kunden mit dem Können, der Handwerkskunst oder der Technologie, die Ihren Betrieb auszeichnen. Sie können natürlich auch mit Ihrer top-modernen Bürokultur punkten.

Beispiel: Lego hinter den Kulissen

4. Erklären Sie sich

Erläuternde oder Lehrvideos eignen sich ganz besonders, wenn Sie in einer Branche arbeiten, die komplizierten Fachjargon verwendet oder komplexes Verständnis erfordert. Nehmen Sie das als Gelegenheit wahr und bringen Sie Ihrem Publikum etwas Neues bei.

Beispiel: Die Weltbank für das African Green Revolution Forum – AGRF

5. Vorschau auf einen bevorstehenden Event

Sie wollen, dass sich mehr Teilnehmer für Ihre nächste Konferenz anmelden? Erstellen Sie einen Videoleitfaden oder heben Sie einige Gründe hervor, die für die Teilnahme sprechen.

Beispiel: MicroStrategy

6. Bieten Sie Insider-Infos zum einem Branchen-Event

Schnüren Sie ein attraktives Event-Paket aus den wichtigsten Momenten der Veranstaltung – mit Referenten-Highlights, Produktdemos und Interviews.

Beispiel: Pulse Africa

7. Stellen Sie Ihren Vorstand vor

Positionieren Sie Ihr Unternehmen als Thoughtleader – mit Interviews, die die Vision der Unternehmensführung vermitteln.

Beispiel: WeWork

Beispiel: Bill Gates

8. Erzählen Sie eine Story anhand einer Fallstudie

Testimonials sind bestens geeignet, um zu demonstrieren, wie Ihre Produkte oder Dienstleistungen den Kunden helfen.

Beispiel: Philips

9. Zeigen Sie Ihren Kunden, wofür Sie einstehen

Nutzen Sie LinkedIn Video, um Ihren Kunden, Mitarbeitern und potenziellen Mitarbeitern zu verdeutlichen, wofür sich Ihr Unternehmen stark macht.

Beispiel: Boeing Pride

10. Stellen Sie engagierte Mitarbeiter ins Rampenlicht

Stellen Sie Ihren Kunden die Menschen vor, die Dinge möglich machen.

Beispiel: GE

Beispiel: UN Women

11. Zeigen Sie, dass Sie Gutes tun

CSR-Videos (Corporate Social Responsibility) können Aufmerksamkeit für das soziale Engagement Ihres Unternehmens wecken und das zu einem guten Zweck.

Beispiel: Cisco

12. Teilen Sie etwas Lustiges

Wenn Ihr Unternehmen bei Jeopardy erwähnt wird, müssen Sie das Video teilen!

Beispiel: Sephora

Managen Sie die LinkedIn-Präsenz Ihrer Marke intelligent. Mit Hootsuite terminieren Sie Videos, Updates und gezielte Posts, interagieren mit Ihren Followern und messen Ihre Erfolge. Jetzt kostenlos testen.

Jetzt loslegen