Mehr Engagement auf Instagram

5 Tipps für mehr Engagement auf Instagram

Blog   /   Social

Dieser Post wurde ursprünglich auf Creative Market veröffentlicht.

Gerade ist es raus: Instagram verzeichnet aktuell 500 Millionen Nutzer. 300 Millionen Instagrammer sind täglich auf dem Fotonetzwerk unterwegs und mehr als 80% außerhalb der USA aktiv. Täglich werden mehr als 95 Millionen Fotos und Videos geteilt und 4,2 Milliarden Likes vergeben. Das ist eine gewaltige Entwicklung für eine Plattform, auf der ursprünglich Fotos von unserer letzten Mahlzeit verewigt wurden. Die Facebook-Tochter hat sich zu einem dynamischen Wirtschaftsfaktor für einige der größten Marken der Welt gemausert. Und die Akzeptanz des Netzwerks bei Nutzern und Unternehmen nimmt ungebrochen zu. Denn anders als in den meisten sozialen Netzwerken füllen die Instagram-Nutzer ihre Feeds gerne mit Marken-Content. Laut Forrester weist Instagram verglichen mit den anderen großen sozialen Netzwerken die höchsten Interaktions-Raten zwischen Marken und ihren Kunden auf.

Ein soziales Netzwerk, in dem die Nutzer sich eine Interaktion mit Unternehmen sogar wünschen, klingt wie der wahr gewordene Traum jedes Marketing-Profis – aber von ganz alleine geht dieser Wunsch nicht in Erfüllung. Ihre Instagram-Fans erwarten, dass Sie auf Instagram genauso agieren wie jeder andere Nutzer auch: Richtig gute Fotos auf der Timeline posten, die Fotos anderer Nutzer kommentieren und generell Engagement zeigen. Sie haben keine Idee, wie Sie mit Ihrer Zielgruppe über „Gefällt mir“-Angaben und Kommentare hinaus interagieren können? Wir hätten da ein paar Methoden, mit denen Sie auf Instagram garantiert Eindruck machen.

1. Arbeiten Sie mit Influencern zusammen

Wenn Sie die Sichtbarkeit Ihres Accounts erhöhen wollen, sollten Sie überlegen, andere einflussreiche Instagram-Nutzer und Accounts zu kontaktieren. Social Media-Influencer sind heute die modernen (Online)-Promis. Wer mit Influencern zusammenarbeitet, vergrößert nicht nur die Reichweite und Markenbekanntheit, sondern zeigt der Instagram-Community auch, dass er/sie sich mit aktuellen Trends auskennt.

Ein nicht unerheblicher Teil einer erfolgreichen Partnerschaft mit Influencern ist die Auswahl der richtigen, zu Ihrer Marke passenden Personen. Überlegen Sie, wie Ihre Zielgruppe aussieht, und suchen Sie dann nach Influencern, die nicht nur viele Follower haben, sondern die richtigen. Die perfekten Influencer für Ihre Instagram-Marketingstrategie fügen sich nahtlos in Ihre Community ein und fördern dort das Engagement.

Eine große Community bringt nämlich nur dann etwas, wenn diese auch entsprechendes Engagement zeigt. Lassen Sie sich nicht von der Anzahl der Follower blenden. Konzentrieren Sie sich lieber auf Influencer, in deren Timeline vielen Interaktionen stattfinden. Eine Zusammenarbeit mit Influencern, die bereits hohe Engagement-Raten haben, bedeutet, Sie können sich an einem laufenden Gespräch beteiligen – anstatt es selbst in Gang zu bringen.

2. Regrammen Sie

Einer der effektivsten Wege, mit Ihren Instagram-Followern Kontakt aufzunehmen, läuft über die Inhalte, die diese posten. Regrammen Sie: Veröffentlichen Sie passende Fotos oder Videos aus dem Instagram-Account eines anderen Nutzers in Ihrem eigenen Feed, natürlich mit dem entsprechenden Urheberrechts-Hinweis. Die Verbreitung von nutzergeneriertem Content gehört zu den einfachsten und effizientesten Wegen, Kontakt zu Ihrer Zielgruppe zu knüpfen. Marken, die die Urheber eines Fotos per Regramming hervorheben, erhöhen die Sichtbarkeit in deren eigenen Netzwerk. Als Marke beweisen Sie so, dass Sie Ihrer Community Aufmerksamkeit schenken und bereit sind, deren Inhalte zu teilen.

Die meisten Leute freuen sich riesig darüber, wenn eine ihre Lieblingsmarken ein Foto so gut gefällt, dass es auf dem Marken-Profil geteilt wird. Dies fördert eine Beziehung von der beide profitieren und kann einen gelegentlichen Fan zu einem leidenschaftlichen Markenbotschafter machen. Zudem sparen Sie Zeit: Sie können Ihren Feed mit vielen tollen Fotos anreichern, ohne diese selbst schießen zu müssen.

Andere Fans, die sehen, dass Sie Fotos regrammen, werden sich vermutlich anstecken lassen und ebenfalls mehr Inhalte teilen. Idealerweise entsteht so ein Kreislauf, der Ihnen noch mehr nutzergenerierte Inhalte bringt. Aber wie animieren Sie Ihre Fans überhaupt dazu, Ihnen Fotos zum Teilen zur Verfügung zu stellen?

Ein paar Tipps, wie Sie auf Instagram nutzergenerierte Inhalte anziehen:

  • Überlegen Sie sich einen attraktiven Hashtag, der die Nutzerbeteiligung fördert
  • Veranstalten Sie einen Foto-Wettbewerb auf Instagram
  • Behalten Sie den Überblick über von Ihnen markierte Bilder
  • Ermutigen Sie Ihre Fans, eigene Fotos von Live-Events Ihrer Marke beizusteuern

3. Regen Sie mit Ihren Bildunterschriften zur Diskussion an

Viel zu viele Marken sind der Meinung, Bildunterschriften wären nebensächlich. Stimmt, Instagram ist eine visuelles Social Network, auf der Fotos die Hauptrolle spielen. Aber Bildunterschriften sind eine wertvolle Ressource, die Sie zur Verstärkung des Engagements nutzen können.

Ob Sie es glauben oder nicht: Eine gute Bildunterschrift besteht nicht nur aus ein paar Worten. Die wirklich guten Instagrammer erzählen dort eine Geschichte, stellen Fragen, verwenden Hashtags oder Emojis. Zeit in eine wirklich gelungene Bildunterschrift zu investieren, haucht dem Bild Leben ein und bewegt Ihre Follower, sich mit Ihnen und Ihrem Content zu identifizieren.

Setzen Sie auf einen durchgängigen Stil. Wenn Sie ein paar Grundregeln aufstellen, zum Beispiel stets ein Datum, einen Zeitstempel oder einen passenden Text hinzuzufügen, machen Sie sich das Leben leichter. Überlegen Sie, ob Sie lieber eine Geschichte erzählen wollen oder einfach nach der Meinung Ihrer Follower fragen und diese dann die Unterhaltung bestreiten lassen. Einen eigenen Stil zu entwickeln ist wichtig und hilft Ihnen, wenn Sie einmal unter einer Schreibblockade leiden.

There is a lot going on in this photo.. I usually aim for simplicity in pictures but I love how this really tells a story of what it was like to be there. (if I could only figure out a way to describe the smell you would get the full picture) I shot this in Kanyakumari India in 2012 . We were on this kinda exploratory surf mission for Surfer Magazine looking for waves all across the southern tip of the country. The beach was always full of activity a truly vibrant and colorful scene, tons of people were worshipping and getting ready for the day's work. Fisherman laying out nets and prepping boats, families getting food and water and last but not least.. the beach was always the public restroom. Let's just say it wasn't uncommon to see something odd floating by you in the water. # The waves were really good this morning so we surfed. It was normal for a few people to stop and watch as they surfed… But this time the entire village seemed to gather. Every time someone would do an air fists would get raised and people would hoot and holler, It was a really good excuse to take a step back and shoot a frame that really captured everything that was going on. It was this short experience for me that I knew I may never see again. When I saw it in the archives it reminded me why I love photography. @craig__anderson @_warrensmith_ @surfer_magazine @dillonperillo_

A post shared by ChrisBurkard (@chrisburkard) on

4. Beteiligen Sie sich an den Unterhaltungen in den Kommentaren

Wer eine Bindung zu seiner Zielgruppe aufbauen will, sollte wissen, was seine Follower über seine Fotos sagen, egal ob positiv oder negativ. Bedanken Sie sich für freundliche Kommentare oder wenn Follower ihre Freunde taggen. Antworten Sie zeitnah auf Kommentare, in denen die Nutzer Fragen zu einem Foto oder zu Ihrem Unternehmen stellen.

Indem Sie sich Zeit für diese Rückmeldungen nehmen, beweisen Sie, dass Ihnen die Meinung Ihrer Fans wichtig ist. Auf Kommentare, Fragen und Beschwerden, die in Ihrem Instagram-Feed auftauchen, zu reagieren, braucht nicht viel Zeit und sorgt für hohe Markentreue. Und Sie zeigen so, dass hinter Ihren Bildern eine echter Mensch steckt.

5. Veranstalten Sie Wettbewerbe und Kampagnen

Wettbewerbe und Gewinnspiele können die Nutzer durchaus für Ihre Marke oder Ihr Unternehmen begeistern. Zudem macht es Instagram sehr einfach, schnell einen Wettbewerb oder ein Gewinnspiel durchzuführen, mit dem Sie Ihre Community vergrößern und das Engagement erhöhen können. Grenzen setzt dabei nur Ihr Einfallsreichtum. Überlegen Sie sich, was Sie mit dem Wettbewerb erreichen wollen und entscheiden Sie sich dann für die passendste Form.

Hier finden Sie ein paar der möglichen Formen für einen Wettbewerb oder ein Gewinnspiel. Um teilnehmen zu können, müssen die Nutzer:

Gefällt mir-Angaben machen: Eine der einfachsten Formen von Gewinnspielen. Für die Teilnahme müssen die Nutzer ein bestimmtes Foto mit „Gefällt mir“ markieren und können damit einen von Ihnen ausgelobten Preis gewinnen.

Kommentieren: Hier müssen die Nutzer schon etwas mehr für eine Teilnahme tun, indem sie einen Kommentar unter ein bestimmtes Foto posten. Die Aufforderung dazu könnte beispielsweise lauten: „Sagt uns, warum ihr diesen Preis gewinnen wollt“ oder: „Markiert drei Freunde“. Mit Hilfe dieser Kommentare gewinnen Sie wertvolles Feedback. Und durch die Tags entsteht eine Menge zusätzlicher Traffic für den Instagram-Account Ihres Unternehmens.

Regrammen: Um an dieser Art von Gewinnspiel teilzunehmen, müssen die Nutzer ein ausgewähltes Foto regrammen und den Account Ihrer Marke oder Ihres Unternehmens darin taggen. Auf diese Weise wird das von Ihnen ausgewählte Foto nicht nur mit Ihren Followern geteilt, sondern auch mit den Followern dieser Follower. (#followerception – gesteigerte Wahrnehmung durch Follower).

Foto-Wettbewerb: Eine der beliebtesten Gewinnspielformen überhaupt. Um teilnehmen zu können, müssen die Nutzer eines ihrer Fotos mit einem bestimmten Hashtag versehen und auf ihrem eigenen Profil öffentlichen. Ein solches Gewinnspiel veranstaltete im vergangenen Sommer der Herrenunterwäschehersteller MyPakage. Er forderte seine Follower dazu auf, Fotos mit dem Hashtag #permissiontoplay zu posten. Der Hashtag stand für die Erlaubnis „… sich von der Masse abzuheben, sich Lebensträume zu erfüllen und die tagtägliche Routine hinter sich zu lassen… Eben einfach die Erlaubnis, zu spielen“, so die Erklärung von MyPakage. Das Gewinnspiel wurde schnell immer bekannter, da die (alten und neuen) Follower Fotos posteten, wie sie „auszogen, um großartig zu sein“. Die Instagram-Nutzer fanden auch nach Ende des Wettbewerbs Gefallen an dem Hashtag und nutzen ihn weiter – bis heute wurden mehr als 7.200 Posts damit getaggt.

 

Besser mit Ihrer Instagram-Community interagieren: Mit Hootsuite Veröffentlichungen vorausplanen, Erwähnungen beobachten, Gewinnspiele veranstalten und mehr. In unserem Leitfaden finden Sie weitere Tipps und Tricks rund um Instagram.

Leitfaden kostenlos herunterladen

 

Dieser Artikel stammt ursprünglich von Hannah Clark und wurde unter dem Titel “5 Great Ways to Engage Your Audience on Intagram” auf unserem Global Blog veröffentlicht.