Skip to content
Strategie

Wie Ihr mehr Instagram Likes erhaltet (ja, sie sind immer noch wichtig)

Instagram Likes zählen nach wie vor als wichtiges Engagement-Signal für den Instagram Algorithmus. So sammelt Ihr mehr davon ein.

Alyssa Hirose April 20, 2023
cover image

Likes sind nur eine der vielen Metriken von Instagram, an denen Ihr Erfolge messen könnt. Die Anzahl der Likes, die ein Beitrag, ein Karussell oder ein Reel erzielt hat, gibt schnell darüber Auskunft, wie gut es läuft.

Aber wie wichtig sind sie wirklich? Zählen versteckte Likes noch? Sollte man Likes auf Instagram kaufen?

Um die letzte Frage zu beantworten: Auf gar keinen Fall. Ein Kauf von Instagram Likes wird nicht funktionieren. Die gute Nachricht: Wir haben jede Menge Taktiken zusammengestellt, um diese Herzchen auf legale Weise zu bekommen — denn die besten Likes sind kostenlos.

Wenig Zeit? Dieses Video fasst die wichtigsten Tipps aus unserer Liste unten zusammen:

Bonus: Erfahren Sie in unserem Schritt-für-Schritt-Leitfaden, wie Sie eine Social Media-Strategie erstellen und Ihre Präsenz in den sozialen Netzwerken mit Hootsuite optimieren.

Zählen auch versteckte Instagram Likes noch?

Auf jeden Fall! Likes sind so wichtig wie eh und je.

Falls es Euch entgangen ist: Instagram kündigte im Mai 2021 an, dass es den Nutzern die Möglichkeit geben würde, die Anzahl der Likes auf ihren Accounts zu verbergen.

Seitdem gibt es zwei Möglichkeiten, Likes zu verbergen:

  • Ihr könnt die Anzahl der Likes in Eurem persönlichen Instagram-Feed ausblenden (damit Ihr nicht seht, wie viele Likes andere erhalten).
  • Ihr könnt die Anzahl der Likes für Eure eigenen Beiträge verstecken (damit kein anderer sieht, wie viele Likes Ihr erhaltet).

Aber egal, ob wir Instagram Likes sehen können oder nicht, der Instagram Algorithmus funktioniert nach Angaben der Plattform wie eh und je — und Likes sind eine der Erfolgs-KPIs, anhand derer entschieden wird, ob ein Inhalt mehr Menschen angezeigt werden soll.

Wie Ihr mehr Instagram Likes erhaltet: 17 Taktiken

1. Nutzt die richtigen Hashtags

Der Einsatz von Instagram Hashtags trägt dazu bei, dass Euer Post von mehr Nutzern gesehen wird, was wiederum zu mehr Likes führt. Sobald Ihr einen Hashtag verwendet, wird Euer Beitrag auf der Seite für diesen Hashtag angezeigt. Das macht es den Nutzern einfacher, Euch zu entdecken (und Euren Content mit einem Herzchen, sprich Like, zu belohnen).

Instagram-Post von Indochino (Hochzeitsfotos) mit Marken- und kontextbezogenen Hashtags

Dieser Post von Indochino nutzt die Hashtags #Indochino, #IndochinoWeddings, #WeddingWednesdays und #BlackFriday2022, was es Leuten, die nach Hochzeits-Content (oder Black Friday-Content) suchen, sehr einfach macht, diesen zu finden.

2. Markiert relevante Nutzer

Wenn Ihr andere Nutzer in Euren IG-Beiträgen taggt, erhalten diese eine Benachrichtigung — und markierten Nutzern gefällt der Post in der Regel nicht nur, sondern sie werden ihn wahrscheinlich ebenfalls teilen. Mehr Sichtbarkeit = mehr potenzielle Likes.

Dieser äußerst künstlerische Post erforderte die Zusammenarbeit eines Dichters, einer Stylistin und mehrerer Keramiker, und jeder der beteiligten Kreativen wurde markiert (und in der Bildunterschrift erwähnt). Dadurch wird das Publikum des Posts auf die Follower aller Beteiligten ausgeweitet.

3. Schreibt aussagekräftige Bildunterschriften

Instagram ist eine ausgesprochen visuelle Plattform. Aber es ist trotzdem eine gute Strategie, Worte zu verwenden (schließlich ist Text für den Algorithmus viel leichter zu erfassen als Bilder). Nehmt Euch die Zeit, durchdachte Bildunterschriften zu texten, die Eurer Zielgruppe mehr über Euren Beitrag vermitteln — das ist nützlich, um eine abgerundete Sicht auf Eure Marke zu präsentieren. Und: Instagram-Nutzer mögen das.

Diese Herstellerin verwertet alte Stücke für ihre Bekleidung neu und steckt viel Arbeit in ihre Produkte. In vielen ihrer Bildunterschriften erzählt sie Geschichten über die Artikel. Ihre Zielgruppe sieht nicht nur das Endprodukt, sondern erfährt auch etwas über den Entstehungsprozess (z. B. dass die Herstellung des oben abgebildeten Mantels über 8 Stunden dauerte).

Beste Zeiten zum Posten auf der Instagram-Heatmap in Hootsuite Analytics

Jetzt Hootsuite 30 Tage kostenlos testen

4. Setzt auf Memes

Zeigt ein lockeres Bild Eurer Marke (und überzeugt die Generation Z davon, dass Ihr nicht zimperlich seid), indem Ihr relevante Memes postet, mit denen man sich identifizieren kann.

Memes werben nicht offensichtlich für Eure Marke, aber sie machen Spaß, können geteilt werden und sind — wenn Ihr es richtig macht — lustig. Chipotle setzt den Meme-Content auf seinem Instagram-Feed perfekt um und erhält Zehntausende von Likes für seine brillant-bizarren Posts.

5. Teilt Eure Posts in Stories

Da viele Instagram-Nutzer durch Stories tippen, anstatt durch ihren Feed zu scrollen (und der Instagram Algorithmus manchmal dazu führt, dass Eure Posts nicht in ihrem Feed auftauchen), empfiehlt es sich, neue Fotos oder Reels in einer Story zu teilen.

 Hers teilt ein neues Reel mit einem Sticker in einer Story
Quelle: @hers

Damit motiviert Ihr Eure Follower, den eigentlichen Post aufzurufen (und mit einem Like zu versehen). In dieser Story von Hers wird ein neues Reel mit einem „new Reel”-Sticker geteilt, der die Betrachter dazu anregt, sich den Content des eigentlichen Post anzusehen. (Falls Ihr zufällig auch nach 32 Ideen für Instagram-Stories sucht — haben wir!).

6. Tut Euch mit anderen Creators zusammen

Kein Mensch ist eine Insel — für Marken gilt das ebenfalls. Arbeitet mit anderen Erstellern oder Influencern aus Eurer Branche zusammen, um Eure Online- (und Eure persönliche) Community zu fördern. Durch die Zusammenarbeit mit anderen könnt Ihr nicht nur neue Freunde gewinnen, sondern auch Eure Zielgruppe und Reichweite vergrößern.

Die Zusammenarbeit von Nike mit Naomi Osaka ist ein gutes Beispiel — beide arbeiten in verwandten Branchen, daher macht die Partnerschaft Sinn. Die Fans von Nike lernen Osaka kennen, und die Fans von Osaka sehen, dass sie Nike unterstützt. Eine klare Win-Win-Situation (und ein Like-Like).

7. Seid kreativ

Hier ein sehr offensichtlicher, aber wichtiger Ratschlag: Als Ersteller müsst Ihr kreativ sein. Manchmal ist es ganz einfach, mit einer einzigartigen oder cleveren Idee Likes zu bekommen.

Schaut Euch diesen Beitrag von Pantone an. Es ist eine gute Werbung für die Farben „Pumpkin Pie” und „Pecan Pie”, das Foto ist wunderschön komponiert und die Idee ist insgesamt kreativ und lustig. Das Ergebnis: fast 40.000 Likes.

8. Seid lustig

Warum so ernst? Ein wenig Humor kann in den sozialen Medien viel bewirken (siehe: „Setzt auf Memes”) und rundet das Image Eurer Marke ab.

Der obige Post von Monday Hair Care ist ausgesprochen humorvoll und verweist auf den sehr beliebten Jahresrückblick „Spotify Wrapped”. Nachvollziehbare, witzige Inhalte (Beispiel: „Dein Morgen begann nach der Dusche mit gefühlt 2.786 Stunden eingewickelt im Handtuch”) sind richtig sympathisch und lassen sich super teilen.

9. Interagiert auch außerhalb Eures Feeds

In seinem ständigen Bestreben, den Leuten zu geben, was sie wollen, priorisiert der Algorithmus Instagram-Posts von Accounts, die er für „nah” hält. Wie wird diese Nähe gemessen? Indem er überwacht, wie viele Konten miteinander interagieren.

Wenn Ihr also Eure Reichweite und damit die Chancen auf Instagram Likes erhöhen wollen, seid kein Mauerblümchen: Geht hinaus und interagiert. Seid großzügig mit Likes und Kommentaren.

10. Sorgt für Veränderung

Wenn Ihr Instagram geschäftlich nutzt, dienen die meisten Eurer Posts Marketingzwecken. Aber es empfiehlt sich, hin und wieder etwas Abwechslung zu schaffen, damit Euer Feed nicht nur wie eine Collage aus Marken-Anzeigen daherkommt. Zwischendrin ist es ratsam, coole und ansprechende Instagram-Inhalte zu posten, die nicht unbedingt etwas mit dem Verkauf von Produkten zu tun haben.

In diesem Post von Brooklyn Candle Studio geht es überhaupt nicht um Kerzen, sondern um die herbstlichen Farben in New York. Der Content hat immer noch mit der Marke zu tun, aber es wird den Followern nicht direkt etwas verkauft. Das ist eine erfrischende Abwechslung zu traditionelleren Marketingmaßnahmen und ein sehr sympathisches Foto, das ästhetisch zum üblichen Content passt.

11. Gebt etwas zurück

Es geht nicht darum, zum Philanthropen zu werden, um Instagram Likes zu bekommen — etwas zurückzugeben sollte immer ein Ziel sein —, aber es ist wichtig, darüber zu informieren, wie Ihr Eure Community Gemeinschaft unterstützt.

Damit zeigt Ihr Euren Followern nicht nur, dass es Euch um mehr als nur ums Geld geht — Ihr könnt auch andere Marken dazu ermutigen, dasselbe zu tun.

Der Stipendienfonds von Cheekbone Beauty ist ein gutes Beispiel. Es ist ein achtsames, soziales Bemühen, die Gemeinschaft zu unterstützen, und das Teilen des Posts in den sozialen Medien eignet sich bestens, die Nachricht zu verbreiten. Das sorgt für: mehr Likes = mehr Aufmerksamkeit = mehr Bewerbungen und mehr Inspiration für andere Marken.

12. Versucht auf die Explore-Seite zu kommen

Die Explore-Seite (eine Sammlung von öffentlichen Posts und Videos) ist wie ein personalisiertes „Schwarzes Brett” und eine gute Möglichkeit, Euren Content einem neuen Publikum zu präsentieren. Um auf Explore zu landen, müsst Ihr viele der in diesem Beitrag bereits erwähnten Taktiken anwenden: Nutzt die relevanten Hashtags und Geotags, textet aussagekräftige Bildunterschriften und macht tolle Fotos.

Dieser Beitrag von Trader Joe’s ist beispielhaft: Es gibt Hashtags für #TraderJoes, #Brie, #Cheeseboard und #Charcuterie, sowie eine klare und informative Bildunterschrift. Auch das Foto ist visuell ansprechend — das perfekte Rezept für 12.000 Likes.

13. Entwickelt tolle Merchandising-Artikel

Merchandising ist eine gute Strategie, um auf Instagram Geld zu verdienen, und coole und kreative Merchandise-Artikel bringen Euch auch Likes.

Der Post von A24 über die entzückende „Marcel the Shell-Figur” erhielt über 24.000 Likes und über hundert Kommentare. Natürlich hätten nicht alle diese Nutzer diesen Merchandising-Artikel gekauft, aber diese Likes zeigen die Unterstützung für die Marke und geben dem Beitrag einen ordentlichen Algorithmus-Schub.

14. Teilt nützliche Informationen

Betrachtet diese Art Beitrag als einen Service für Eure Follower: Welches Fachwissen könnt Ihr vermitteln, das ihnen das Leben leichter macht? Das Veröffentlichen von kostenlosen und nützlichen Informationen ist ein guter Weg, um mehr Likes zu erhalten (und noch wichtiger: ein guter Weg, um wichtige Informationen zu teilen).

Dieses Reel, das indigene Marken für Weihnachtseinkäufe vorstellt, ist ein perfektes Beispiel. Es handelt sich um zeitgemäße, praktische und wertvolle Informationen, die klar und prägnant vermittelt werden.

15. Beobachtet, was bei der Konkurrenz funktioniert

Die Konkurrenz macht Euch besser — vor allem, wenn Ihr eine Wettbewerbsanalyse durchführt. Denkt an die Superstars aus Eurer Branche und nutzt deren Strategien als Inspiration für Eure eigenen.

Als aufstrebende Hautpflegemarke könntet Ihr Euch ein Beispiel an Fenty Skin nehmen. Die Instagram-Gewinnspiele, schönen Fotos, ansprechenden Reels (und vieles mehr) dieser Marke sind ein guter Einstieg.

16. Teilt Content, der zufrieden macht

Unabhängig von der Branche oder dem Marktsegment kommen zufriedenstellende Inhalte auf Instagram fast immer gut an. Überlegt Euch, wie Ihr Elemente Eurer Marke teilen könnt, die sich beim Anschauen angenehm anfühlen (Zeitrafferaufnahmen vom Putzen, Verpacken, Bauen oder Zerstören von Dingen sind ein gutes Beispiel).

Auf dem Hydraulic Press Channel dreht sich alles um diese Art von Content — selbst wenn Ihr Euch nicht besonders für hydraulische Pressen begeistern könnt, sieht doch jeder gerne, wie sich Kegel in Nudeln verwandeln.

17. Kennzeichnet Euren Standort

Wenn Ihr Euren Standort mit einem Geotag verseht, können mehr Menschen Eure Fotos finden und Likes vergeben. Das ist sogar noch hilfreicher, wenn Eure Marke einen physischen Standort hat, da Ihr so ein Community-Gefühl mit Euren Stammkunden und potenziell neuen Stammkunden aufbauen könnt. (Gebt Eure physischen Koordinaten aber korrekt an, damit Ihr auf der Karte erscheint).

Die Beaucoup Bakery versieht ihre (sehr appetitlichen) Fotos von Leckereien mit Geotags, damit Gebäckliebhaber sie leicht finden können.

Baut Eure Instagram-Präsenz mit Hootsuite auf. Plant und veröffentlicht Posts direkt auf Instagram, interagiert mit Eurer Zielgruppe, messt die Performance und managt all Eure anderen Social-Media-Profile — alles über ein nutzerfreundliches. Jetzt kostenlos testen.

Loslegen

Erstellen, analysieren und terminieren Sie Instagram-Posts ganz einfach mit Hootsuite. Sparen Sie Zeit und erzielen Sie Ergebnisse.

Kostenlos testen

Werden Sie ein besserer Social Media Marketer.

Erhalten Sie Expertenratschläge rund um Social Media direkt in Ihren Posteingang.

By Alyssa Hirose

Alyssa Hirose lebt in Vancouver, Kanada, und arbeitet als Zeitschriftenredakteurin, Dramatikerin, Komikerin und Comiczeichnerin. Ihren ausgeprägten Sinn für Humor führt sie auf 9 Jahre Zahnspange und das gute alte Mobbing in der Grundschule zurück (keinerlei Zusammenhang feststellbar).

Read more by Alyssa Hirose

Ähnliche Artikel