Skip to content
Strategie

3 Tools, die ihr anstelle von Facebook Analytics nutzen könnt [Update 2024]

Facebook hat sein Analytics-Tool 2021 eingestellt. Aber die Plattform bietet noch viele andere Möglichkeiten, um wertvolle Daten zu sammeln.

Hannah Macready Juni 12, 2024
cover image

Facebook Analytics ermöglicht Unternehmen einen Blick in die berühmte Glaskugel. Es liefert wertvolle Erkenntnisse darüber, wie eure Seite sich schlägt, welcher Content bei eurer Zielgruppe ankommt und wie ihr das Engagement verbessern könnt.

Um diese Analytics zu erschließen, braucht es die richtigen Facebook-Analytics-Tools. Die eigene native Facebook-Analytics-Plattform wurde zwar 2021 eingestellt, aber es gibt immer noch jede Menge intelligenter, benutzerfreundlicher Tools, mit denen ihr Einblick in die Performance eurer Facebook-Seite nehmen könnt.

Bonus: Laden Sie sich einen kostenlosen Leitfaden herunter, der Ihnen zeigt, wie Sie mit Hootsuite in vier einfachen Schritten Facebook-Traffic in Käufe umwandeln können.

Was ist Facebook Analytics?

Facebook Analytics erhebt die Daten und Tools, die ihr benötigt, um die Performance eurer Seite zu verfolgen und eure Zielgruppe zu verstehen. Die Tools nutzen die Daten eurer Facebook-Seite, um wertvolle Einblicke in das Verhalten eurer Follower, das Engagement für Inhalte und das allgemeine Wachstum der Seite zu erhalten.

Die regelmäßige Überprüfung eurer Facebook Analytics ist entscheidend für die Entwicklung einer effektiven Social-Media-Strategie. Dadurch könnt ihr eure Zielgruppe besser verstehen und euren Content entsprechend anpassen, was wiederum zu einem höheren Engagement und Wachstum eurer Seite führt.

Richtig gute Facebook-Analytics-Tools helfen euch auch beim Aufsetzen, Erstellen und Teilen von Facebook-Analytics-Reports, so dass ihr eure Fortschritte leichter verfolgen und die Ergebnisse eurer Bemühungen nachweisen könnt.

#1 Analytics-Tool für Wachstum

Ansprechende Reports. Klare Daten. Umsetzbare Insights für schnelleres Wachstum.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

3 Top-Facebook-Analytics-Tools

Facebook hatte früher ein natives Analytics-Tool, das passenderweise Facebook Analytics hieß. Die App wurde zwar 2021 eingestellt, aber gibt es immer noch viele Möglichkeiten, auf eure Facebook-Analytics-Daten zuzugreifen. Hier kommen die besten Tools für diesen Job.

1. Meta Business Suite

Die Meta Business Suite hat Facebook Analytics als natives Tool für den Zugriff auf Facebook Analytics abgelöst. Hier könnt ihr Metriken, Trends und visuelle Reports einsehen, die euch Einblicke in euer gesamtes Facebook-Konto oder in einzelne Posts ermöglichen.

So findet ihr eure Facebook Analytics in der Meta Business Suite::

  1. Öffnet die Meta Business Suite und klickt auf Insights. Auf dem Übersichts-Screen seht ihr auf der linken Seite die wichtigsten Insights für Facebook. Über das Dropdown-Menü auf der rechten Seite könnt ihr auch auf Instagram-Insights zugreifen.

Homepage der Meta Business Suite mit einem Pfeil, der auf den Link Insights auf der linken Seite des Bildschirms zeigt.

  1. Klickt auf eine der Kategorien im linken Menü, um weitere Details zu euren Instagram- und Facebook-Kennzahlen zu erhalten.

Menü „Insights“ in der Meta Business Suite mit Optionen für Überblick, Ergebnisse, Zielgruppe, Benchmarking und mehr.

  1. Wenn ihr euch speziell die Metriken für Facebook-Inhalte ansehen möchtet, ohne euch von Instagram-Daten ablenken zu lassen, klickt im linken Menü unter Rubrik Content auf Content. Öffnet dann das Dropdown-Menü Anzeigen, Posts und Stories und deaktiviert die Instagram-Optionen.

Übersicht in der Meta Business Suite mit Facebook-Analytics-Daten und einem Dropdown-Menü zur Anzeige von Instagram-Daten.

2. Facebook Seiten-Insights

Facebook Insights ist jetzt Teil des Meta Professional Dashboards. Hier könnt ihr grundlegende Insights zu eurer Seite, euren Posts und eurer Zielgruppe einsehen. Diese Daten kratzen zwar eher an der Oberfläche und reichen nicht sehr weit zurück (maximal 28 bis 90 Tage), bieten aber einen guten schnellen Überblick darüber, was sich auf eurer Page tut.

So greift ihr auf Facebook Seiten-Insights zu:

  1. Klickt auf eurer Facebook-Unternehmensseite auf Insights im linken Menü unter Professionelle Tools.

arrow pointing at insights link on left side of facebook business page home

  1. Hier erhaltet ihr einen schnellen Überblick zur eurer Seite, einschließlich KPIs wie Post-Reichweite, Post-Engagement, neue Page-Likes und neue Follower.

Screen mit Kennzahlen wie Post-Reichweite, Post-Engagement, neue Seiten-Likes und neue Follower auf Facebook Insights

  1. Ihr könnt auch auf die Felder Content oder Anzeigen klicken, um zu sehen, wie die letzten Beiträge oder Anzeigen abschneiden.

3. Hootsuite

Hootsuite ist ein Social-Media-Management-Tool, das eine fortschrittliche (aber sehr nutzerfreundliche) Facebook Analytics beinhaltet.

Mit Hootsuite Analytics könnt ihr eure Facebook-Daten gemeinsam mit denen aus all euren anderen Social-Media-Accounts verfolgen. Das vereinfacht eure Social-Media-Analytics-Arbeit und erleichtert den Vergleich der Gesamtergebnisse aus diversen Netzwerken.

Hootsuite Advanced-Analytics-Screen mit Facebook-Daten für Seiten-Link-Klicks, Seitenabsprungraten und mehr.

Gut zu wissen: Die große Mehrheit der Leute, die auf WhatsApp, YouTube, TikTok und Instagram unterwegs sind, nutzen auch Facebook. 77,4 % der Instagram-Nutzer und 50,2 % der TikTok-Nutzer sind auch auf Facebook.

Ein Vergleich der Ergebnisse auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen ist die einzige Möglichkeit zu verstehen, was eure Zielgruppe auf den einzelnen Plattformen von euch erwartet, bzw. wie ihr in jedem Kontext am besten mit den Leuten in Kontakt treten könnt.

Das Social-Media-Tool Nr. 1

Erstellen, terminieren, veröffentlichen, interagieren, messen — gewinnen.

30 Tage kostenlos testen

Mit Hootsuite Analytics könnt ihr erkennen, wie eure Zielgruppe auf jeder Plattform reagiert. Das schafft euch einen genaueren Überblick zum Gesamtbild eurer Facebook- und Social-Media-Marketing-Initiativen.

Facebook Analytics in Hootsuite bildet Facebook-, X-, Instagram- und Linkedin-Daten nebeneinander ab

Wenn ihr euch speziell auf eure Facebook-Ergebnisse konzentrieren wollt, könnt ihr mit Hootsuite Analytics auch tiefer in all die Facebook-Kennzahlen eintauchen, die für eure Firma relevant sind.

Mit diesen Daten bewaffnet, könnt ihr benutzerdefinierte Reports erstellen und exportieren oder eure Berichte so planen, dass die Daten automatisch an euren Posteingang geliefert werden. Und ihr könnt die Freigabeoptionen nutzen, um sie automatisch mit Kollegen und Stakeholdern im Unternehmen zu teilen.

Ein Facebook-Report in Hootsuite, der die Engagement-Rate für diverse Posts anzeigt.

In Facebook Analytics von Hootsuite gibt es auch eine Heatmap, die genau anzeigt, wann eure Zielgruppe am ehesten online ist, und individuelle Empfehlungen für die besten Zeiten zum Posten auf Basis eurer Engagement-Ziele gibt.

hootsuite facebook heatmap showing best time to post

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

So findet ihr eure Facebook Analytics in Hootsuite:

  1. Geht zu eurem Hootsuite-Dashboard und klickt auf das Analytics-Symbol in der Seitenleiste.

Pfeil, der auf den Button Analytics auf der linken Seite des Hootsuite-Dashboards zeigt.

  1. Klickt auf Bericht erstellen im Menü link.

Pfeil, der auf den Button Bericht erstellen in Hootsuite Analytics zeigt.

  1. Wählt eure Facebook-Übersicht aus (falls ihr dies noch nicht getan habt, folgt diesen Schritten, um euer Konto zu verbinden). Auf diesem Screen seht ihr ein vollständiges Bild eurer gesamten Facebook Analytics, vom Engagement über Link-Klicks bis hin zur Stimmung in eingehenden Nachrichten. Es gibt auch etliche vorgefertigte Facebook-Reporting-Vorlagen, mit denen ihr stärker ins Detail gehen könnt.

Facebook-Übersichtsbericht in Hootsuite mit Heatmap, Follower-Daten, Einblicken in die Zielgruppe und mehr
facebook overview report in hootsuite showing heatmap, follow data, audience insights, and more

  1. Nutzt den Export-Button in der oberen Navigationsleiste, um Daten mit Kollegen zu teilen oder exportiert die Metriken und Diagramme als PDF, PowerPoint-, Excel- oder CSV-Datei in einen maßgeschneiderten Report. Mit dem Feature Neuer geplanter Bericht könnt ihr euren Report auch so planen, dass er in regelmäßigen Abständen veröffentlicht wird.

Schaltflächen für Analytics-Exports und neu geplante Exports.

Wichtige Facebook-Analytics-Kennzahlen

Jetzt wisst ihr, wo ihr eure Facebook-Analytics-Daten findet. Schauen wir uns nun einige der wichtigsten Metriken an, die ihr verfolgen solltet.

Facebook-Seiten-Analytics

Die Facebook-Seiten-Analytics können wertvolle Einblicke in die Performance eurer Seite und die demografischen Daten eurer Zielgruppe liefern.

Hier einige wichtige Kennzahlen für euer Tracking:

  1. Reichweite: Dazu gehören Personen, die auf eurer Seite gepostete Inhalte gesehen haben, sowie Personen, die von anderen Social-Media-Nutzern geposteten Content über eure Seite gesehen haben.
  2. Visits: Die Anzahl der Besuche auf eurer Facebook-Seite.
  3. Link-Klicks: Diese Kennzahl zeigt, wie viele Personen auf Links oder Schaltflächen in euren Beiträgen geklickt haben.
  4. Neue Likes: Die Anzahl der neuen Personen, denen eure Facebook-Seite gefällt.
  5. Follower-Wachstumsrate: Wie schnell eure Page Follower gewinnt oder verliert.
  6. Viralitätsrate: Der Prozentsatz, wie oft Inhalte eurer Seite aufgrund von Reaktionen, Kommentaren und Shares angezeigt wurden (verfügbar in Hootsuite Analytics).

Facebook-Seiten-Analytics zur Reichweite, Content-Interaktion, Followern und Link-Klicks.

Facebook-Zielgruppen-Insights

Facebook-Zielgruppen-Insights helfen, die Zielgruppe besser kennenzulernen, indem sie Informationen zur Demografie, Interessen und Verhalten liefern. Diese Informationen könnt ihr nutzen, um gezieltere und relevantere Inhalte für eure Follower zu erstellen.

Hier einige wichtige Kennzahlen für euer Tracking:

  • Alter und Geschlecht: Die Aufschlüsselung der Altersgruppen und der prozentuale Anteil von Frauen und Männern (derzeit leider noch keine Statistiken zu nicht-binären Personen).
  • Standort: Ihr seht die Top-Städte und -Länder für eure Zielgruppe und könnt so verstehen, woher die Likes und Follower kommen.
  • Sprache: Die Hauptsprache eurer Zielgruppe. Gut zu wissen, wenn ihr mehrsprachige Kampagnen durchführt! (verfügbar in Hootsuite Analytics)
  • Potenzielle Zielgruppe: Neben dem Publikum, das euch bereits folgt, solltet ihr eure potenziellen Reichweite kennen, damit ihr euren Content und eure Anzeigen gezielter ausrichten könnt.

Facebook-Zielgruppen-Analytics im Hootsuite-Dashboard, mit Grafiken und Diagrammen zu Alter, Geschlecht, Standort und Sprache der Zielgruppe

Facebook-Beitrags-Analytics

Die Analytics von Facebook-Beiträgen vermittelt Einblick in die Leistung einzelner Posts, was nützlich für zukünftige Content-Strategien ist.

Hier einige wichtige Kennzahlen für euer Tracking:

  • Post-Reichweite: Der Bildschirm Inhaltsübersicht zeigt die Anzahl der Personen an, die mindestens einen eurer Beiträge mindestens einmal gesehen haben. Dies ist eine Gesamtmetrik, aber ihr könnt auch die Reichweiten für jeden einzelnen Post einsehen, indem ihr auf Content unter der Rubrik Content klickt. Während die Gesamtmetrik ein gutes Gefühl zu Trends bei der Betrachtung eurer Beiträge vermittelt, sind die KPIs zu einzelnen Posts nützlicher, um zu verstehen, was bei eurem Publikum tatsächlich ankommt.
  • Post-Engagement: Die Anzahl der Reaktionen, Kommentare und Shares. Auch hier könnt ihr sowohl die Gesamtzahl für alle Seitenbeiträge wie Details zu jedem einzelnen Beitrag einsehen.

Facebook Beitrags-Analytics in der Meta Business Suite

Facebook-Stories-Analytics

Wenn ihr Facebook Stories nutzt, um eure Zielgruppe anzusprechen, solltet ihr auch die Performance eurer Stories tracken.

Die KPIs hier sind dieselben wie bei Facebook-Posts. Auf dem Inhalt-Tab wählt im Dropdown-Menü oben links unter Alle Inhalte die Option Stories.

Hier seht ihr eure Stories mit der höchsten Reichweite, den meisten Sticker-Taps und den meisten Antworten.

Facebook-Stories-Analytics in der Meta Business Suite

Facebook-Reels-Analytics

Seltsamerweise kategorisiert Facebook Reels in der Insights-Schnittstelle als Posts.

Um auf eure Facebook-Reels-Insights in der Meta Business Suite zuzugreifen, geht zu Insights, dann zu Weitere Insights anzeigen, tippt dann auf Alle ansehen und dann auf Reels.

Was ihr für jedes Reel tracken könnt:

  • Reichweite: Die Anzahl der Personen, die euer Reel mindestens einmal gesehen haben.
  • Engagement: Wie bei anderen Beitragstypen wird dies in Reaktionen, Kommentare und Shares unterteilt. Rechnet diese zusammen, um das Gesamt- Engagement zu ermitteln, oder verfolgt jede einzelne Kennzahl, je nachdem, was für euer Unternehmen am wichtigsten ist.

Facebook-Ads-Analytics

In diesem Fall ist nicht die Meta Business Suite, sondern der Meta-Werbeanzeigenmanager das beste native Tool zur Anzeige eurer Facebook-Ads-Analytics. Ihr könnt Facebook-Ads-Analytics-Reports auch neben euren organischen Reports in Hootsuite Analytics einsehen.

  • Reichweite: Die Anzahl der Personen, die eure Anzeige mindestens einmal gesehen haben. Diese Zahl ist wichtig, um sie mit der tatsächlichen Anzahl der Click-Throughs oder des Engagements zu vergleichen — wenn sie die Anzeige sehen, aber euren CTA ignorieren, was könnte schief gelaufen sein?
  • Impressions: Diese Kennziffer zeigt an, wie oft eure Anzeige aufgerufen wird. Diese Zahl ist wahrscheinlich höher als die Reichweite, da dieselbe Person eure Anzeige möglicherweise mehr als einmal sieht.
  • Kosten pro Ergebnis: Um den ROI einer Kampagne zu messen, sind diese Daten der Schlüssel, wenn ihr wissen wollt, was ihr für Euer Geld bekommen habt.

Facebook-Ads-Analytics im Meta-Werbeanzeigenmanager: Angezeigt werden Grafiken, Tabellen und Diagramme

Facebook-Gruppen-Analytics

Facebook-Gruppen bieten Marken eine großartige Möglichkeit Fangemeinden aufzubauen — und eine exzellente Gelegenheit, um über die für Gruppen verfügbaren Admin-Tools Daten darüber zu sammeln, wer eure leidenschaftlichsten Follower sind. Insights sind nur für Gruppen mit 50 oder mehr Mitgliedern verfügbar.

  • Top-Beitragende: Enthüllt die engagiertesten Mitglieder eurer Community — und nutzt diese bei Bedarf als Influencer oder für Partnerschaften.
  • Engagement: Wenn ihr wisst, wann eure Mitglieder am aktivsten sind, könnt ihr verstehen, wann und was ihr posten solltet, um eine maximale Reichweite zu erzielen.
  • Wachstum: Verfolgt, wie viele Mitglieder eurer Community beitreten und was die Auslöser für den Zuwachs waren. Dies kann Aufschluss über zukünftige Werbemöglichkeiten geben.

Facebook-Live-Analytics

Ihr findet die Live-Analytics, indem ihr auf das Live-Video klickt, für das ihr die KPIs einsehen möchtet.

  • Zuschauerspitzen: Verfolgt die höchste Anzahl gleichzeitiger Zuschauer zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Live-Übertragung des Videos.
  • Views: Die Gesamtzahl der Views, die euer Live-Video erzielt hat.
  • Engagement: Zählt die Gesamtzahl der Reaktionen, Shares und Kommentare zusammen.

Facebook-Video-Analytics

Video ist und bleibt ein heißes Thema für Facebook, und so hat man viele Features eingeführt, um Videos nativer und immersiver zu machen und das Tracking zu vereinfachen.

  • Video-Bindungsrate: Ein Maß dafür, wie viele Personen es bis zu jedem Punkt in eurem Video geschafft haben. Ihr könnt die durchschnittlichen 3-, 15- und 60-Sekunden-Views sehen. Wie bei anderen Formen von Facebook-Posts könnt ihr auch hier jedes Video im Detail analysieren, um herauszufinden, was bei eurem Publikum am besten ankommt.
  • Durchschnittliche Betrachtungsdauer: Diese Statistik ist hilfreich, um festzustellen, wie euer Content ankommt. Denn wenn jemand das Video aufruft und sofort weiter klickt, ohne es wirklich angesehen zu haben, welche Rolle spielt dieser „View” dann überhaupt?
  • Video-Engagement: Stellt die Reaktionen, Kommentare und Shares zusammen und verschafft euch damit ein klares Bild dazu, wie ansprechend eurer Video-Content ist. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Engagement-Rate von Facebook-Video-Posts liegt bei 0,08 %.

Das war jetzt sehr viel Stoff. Behaltet aber im Hinterkopf, dass nicht jede Kennzahl für euer Unternehmen gleichermaßen wichtig ist. Wenn ihr gerade erst in Facebook Analytics einsteigt, konzentriert euch auf einige Schlüssel-KPIs, die auf eure Geschäftsziele und eure Social-Media-Strategie abgestimmt sind. Mit der Zeit könnt ihr dann auf detailliertere Metriken umschwenken, um euch ein komplexeres Bild zu euren Facebook-Erfolgen zu verschaffen.

Facebook-Pixel-Analytics

Facebook Pixel, jetzt Meta Pixel, ist ein Code-Schnipsel, den ihr in eure Website einbauen könnt, um Conversions zu verfolgen und Remarketing-Kampagnen durchzuführen. Wenn ihr versteht, wie Menschen mit eurer Website interagieren, könnt ihr Anzeigen gezielter ausspielen und das Nutzererlebnis besser optimieren.

Hier einige wichtige Kennzahlen dazu:

  • Page Views: Die Gesamtzahl der Aufrufe des Pixels auf eurer Site.
  • Conversions: Wie oft jemand eine erwünschte Aktion ausgeführt hat, nachdem er eine Anzeige gesehen hat. Darunter fallen der Kauf eines Produkts, das Ausfüllen eines Lead-Formulars, die Anmeldung zu einer Veranstaltung etc.
  • Kosten per Conversion: Die Durchschnittskosten für jede Conversion aus euren Anzeigen. Damit könnt ihr Spendings und Gewinn vergleichen. Sind eure Kosten pro Conversion höher als der Betrag, den ihr an jedem Kunden verdient, sind eure Anzeigen ein Minusgeschäft.

FAQs zu Facebook Analytics

Wie kann ich Facebook Analytics einsehen?

Die einfachste Möglichkeit: unter einem Facebook-Beitrag auf Insights und Anzeigen klicken. Damit erhaltet ihr einen Überblick zum Erfolg des jeweiligen Posts. Für detailliertere Analysen, Reports, Diagramme und Vergleiche braucht ihr die Meta Business Suite, Facebook Seiten-Insights oder Hootsuite Analytics.

Was zeigt Facebook Analytics?

Was ihr einsehen könnt, wenn ihr eure Facebook Analytics überprüft, hängt davon ab, welches Tool ihr verwendet. Wenn ihr auf Insights für einen einzelnen Beitrag auf eurer Facebook-Seite klickt, erscheint ein Popup-Fenster mit Kurzstatistiken zu Impressions, Reichweite und Engagement.

Facebook-Analytics-Tools können noch viel mehr Informationen liefern, von den Gesamtkennzahlen eurer Page bis hin zum Vergleich der Erfolge eurer Facebook-Aktivitäten mit denen auf anderen Plattformen.

Gibt es Facebook Insights noch?

Facebook Insights gibt es immer noch, aber es ist jetzt direkt auf eurer Facebook-Seite oder über das professionelle Dashboard zugänglich. Facebook Insights existiert also nicht mehr als eigenständiges Tool, aber die Informationen sind immer noch verfügbar.

Gibt es Creator Studio?

Ja, Meta Creator Studio gibt es wirklich! Meta Creator Studio ist eine Plattform, die es Nutzern ermöglicht, ihre Inhalte und Insights auf Facebook und Instagram zu managen. So können Creators leichter Content veröffentlichen, mit Followern in Kontakt treten und ihre Leistung verfolgen. Ihr könnt auf Creator Studio über die Meta Business Suite zugreifen.

Was ist Facebook-Zielgruppen-Insights?

Facebook-Zielgruppen-Insights ist ein leistungsstarkes Analytics-Tool, das in der Meta Business Suite verfügbar ist und Unternehmen hilft, ihr Facebook-Publikum besser zu verstehen. Es bietet aggregierte Informationen über drei Gruppen: Personen, die mit eurer Seite verbunden sind, Personen in eurer Custom Audience und Personen auf Facebook. Diese Daten lassen sich nutzen, um gezieltere und effektivere Inhalte zu erstellen und neue Zielgruppen auf der Plattform zu finden.

Nutzt Hootsuite, um all eure Social-Media-Posts zu terminieren, mit euren Followern zu interagieren und zu tracken, wie erfolgreich eure Aktivitäten sind. Jetzt anmelden.

Loslegen

Sparen Sie Zeit und managen Sie Ihre Facebook-Seite (+ andere Social Media-Accounts) mit Hootsuite. Terminieren, interagieren, analysieren, performen.

Kostenlos testen

Werden Sie ein besserer Social Media Marketer.

Erhalten Sie Expertenratschläge rund um Social Media direkt in Ihren Posteingang.

By Hannah Macready

Hannah Macready lebt in Vancouver, Kanada, und arbeitet als kreative Werbetexterin und Belletristik-Autorin. Die besten Ideen hat sie, wenn sie mit ihren beiden Hunden Soup und Salad im Freien spielt.

Read more by Hannah Macready

Ähnliche Artikel