Mehr als 500 Millionen Menschen täglich nutzen Instagram Stories. Diese Instagram-Nutzer haben eine besondere Spürnase für neue Produkte und Trends. 58 % von ihnen geben an, sich mehr für ein Produkt oder eine Marke zu interessieren, nachdem sie eine Story gesehen haben. Und die Hälfte hat nach eigenen Angaben sogar eine Website besucht, um dort ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erwerben, nachdem sie diese/s in Stories gesehen haben.

Es ist also keineswegs erstaunlich, dass vier Millionen Unternehmen monatlich auf Stories werben.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über die Nutzung von Instagram Stories für Unternehmen wissen müssen.

Bonus: 14 zeitsparende Hacks für Instagram-Poweruser. Holen Sie sich die Liste geheimer Abkürzungen, die das Social-Media-Team von Hootsuite zur Erstellung von Content nutzt, bei denen der Daumen kleben bleibt.

So nutzen Sie Instagram Stories

Instagram Stories sind vertikale, bildschirmfüllende Fotos und Videos, die nach 24 Stunden verschwinden. Sie tauchen nicht im Instagram-Newsfeed, sondern ganz oben in der Instagram-App auf.

Die Stories enthalten interaktive Tools wie Sticker, Umfragen und eigene Instagram-Story-Filter, damit Ihr Content richtig heraussticht. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie am besten in dieses Format einsteigen können.

So erstellt man Instagram Stories

  1. Tippen Sie in der App auf das Pluszeichen oben auf dem Bildschirm.
  2. Wählen Sie unten auf dem Bildschirm STORY aus dem Menü.
  3. Optional: Wenn Sie auf die Selfie-Kamera umschalten wollen, tippen Sie unten rechts auf das „Kamera wechseln“-Symbol.
  4. Tippen Sie kurz auf den weißen Kreis unten auf dem Bildschirm, um ein Foto zu schießen, ODER …
  5. Halten Sie den weißen Kreis länger gedrückt, um ein Video aufzunehmen, ODER …
  6. Wischen Sie nach oben (oder tippen Sie auf ), um bereits vorhandenes Bildmaterial auszuwählen.

Wählen Sie in der Instagram-App die Stories-Option

Links auf dem Bildschirm können Sie nun ein Format auswählen, mit dem Sie experimentieren wollen: Gestalten, Boomerang, Layout, Multi-Capture, Ebene oder Freihändig.

So überprüfen Sie, wie oft Ihre Instagram Story betrachtet wurde

Wenn Ihre Insta-Story noch live ist—d. h. dass weniger als 24 Stunden vergangen sind, seit Sie sie gepostet haben—, tippen Sie auf der Homepage der App einfach auf das Deine Story-Symbol, um die Anzahl der Personen angezeigt zu bekommen, die Ihre Story gesehen haben. Tippen Sie auf die Zahl unten links, um die Liste der Nutzer zu sehen, die Ihre Story betrachtet haben.

Nach 24 Stunden, wenn Ihre Instagram Story verschwunden ist, können Sie immer noch auf Insights zugreifen, um sich u. a. Reichweite und Impressions anzeigen zu lassen.

„Reichweite“ bezeichnet die Anzahl der Accounts, die Ihre Story betrachtet haben. „Impressions“ zeigt die Anzahl der Gesamtaufrufe Ihrer Story an.

Und so geht’s:

  1. Tippen Sie auf der Homepage der App auf Ihr Profilfoto unten rechts am Bildschirm.
  2. Tippen Sie auf Insights.
  3. Wählen Sie den Zeitraum aus, für den Sie Insights haben wollen: 7, 14 oder 30 Tage, den vergangenen Monat oder einen benutzerdefinierten Zeitraum.
  4. Scrollen Sie nach unten zu „Geteilte Inhalte“ und tippen Sie auf Stories.
  5. Wählen Sie Ihre Kennzahl und den Zeitraum.
Instagram Stories-Reichweite für die vergangenen 30 Tage
Quelle: Instagram

So setzen Sie bei Instagram Stories Sticker ein

So fügen Sie einen Sticker in Ihre Instagram Story ein:

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story, indem Sie die obigen Schritte befolgen.
  2. Wenn Sie Ihr Foto oder Video vorbereitet haben, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm—es ist das lächelnde Quadrat mit einer eingefalteten Ecke.
  3. Wählen Sie die Art Sticker aus, die Sie verwenden wollen. Jede Art hat ihre speziellen Eigenschaften; experimentieren Sie also ein wenig, um zu sehen, wie sich der jeweilige Sticker verhält, wenn Sie ihn antippen. Sie können den Sticker durch Aufziehen in seiner Größe verändern und durch Ziehen verschieben.
Sticker zu Instagram Stories hinzufügen
Quelle: Instagram

So fügen Sie Ihren Instagram Stories einen Hashtag hinzu

Wenn Sie Ihrer Story einen Hashtag hinzufügen, kann sie von einer größeren Zielgruppe entdeckt werden.

Es gibt zwei Methoden, Ihrer Story einen Hashtag hinzuzufügen:

  1. Benutzen Sie den Hashtag-Sticker (tippen Sie dazu auf das Sticker-Symbol—das lächelnde Quadrat mit einer eingefalteten Ecke—oben auf dem Bildschirm).
  2. Verwenden Sie die Text-Funktion (tippen Sie dazu auf das Text-Symbol mit den Buchstaben Aa) und die #-Taste.

Bei beiden Methoden schlägt Instagram Ihnen ein paar beliebte Hashtag-Ideen vor, damit Sie gleich loslegen können. Sie können Ihrer Story bis zu zehn Hashtags hinzufügen—sollten Sie tatsächlich so viele verwenden, empfehlen wir Ihnen aber, die Hashtags zu verkleinern und hinter Stickern, GIFs oder Emojis zu verbergen. (Wie das funktioniert, erfahren Sie in unserem Beitrag über Instagram Story-Hacks.)

So fügen Sie Ihren Instagram Stories einen Standort hinzu

Eine Standortangabe erhöht ebenso wie ein Hashtag die potenzielle Reichweite Ihrer Story über die Follower-Liste hinaus.

Unternehmen und Orte haben oft eine Standortseite (die Nutzer unter „Orte“ finden können oder indem sie im Beitrag eines anderen Nutzers auf „Standort“ tippen). Wenn Ihre Story dort landet, könnte sie sehr viel mehr Views erhalten.

Sie betreiben ein stationäres Geschäft? Dann ist Ihre Standortseite der Platz, wo zufriedene Kunden zeigen können, welche Erfahrungen sie mit Ihnen gemacht haben— und wo potenzielle Kunden über Sie recherchieren können. (Um eine Standortseite für Ihr Unternehmen einzurichten, benötigen Sie einen Instagram-Unternehmens-Account.)

So verwenden Sie einen Standort-Sticker in Ihrer Instagram Story:

  1. Tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  2. Wählen Sie den Standort-Sticker aus.
  3. Suchen Sie sich Ihren bevorzugten Standort aus der Liste aus (das kann ein Geschäft, eine Straße oder eine Stadt sein—seien Sie hier so präzise oder umfassend, wie Sie wollen).
  4. Passen Sie Farbe, Größe und Position des Stickers so an, dass er dem Look Ihrer Story entspricht.

So fügen Sie Ihren Instagram Stories Untertitel hinzu

60 % aller Nutzer sehen sich Instagram Stories mit eingeschaltetem Ton an. Das bedeutet natürlich im Umkehrschluss, dass 40 % ohne Ton schauen. Wenn Sie Videos posten, sind Untertitel eine wunderbare Methode, Ihre Inhalte für diese 40 % der Leute nützlicher zu machen.

Untertitel sind auch ein wichtiges Mittel, um Ihren Content zugänglich zu machen.

Instagram erstellt automatisch Untertitel für Ihre Video-Stories, wenn Sie den Untertitel-Sticker hinzufügen.

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story. Der Untertitel-Sticker erscheint nur, wenn Sie ein Video erstellen.
  2. Sobald Ihr Video fertig ist, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Tippen Sie auf den Untertitel-Sticker.
  4. Instagram erstellt nun automatisch Untertitel. Es empfiehlt sich jedoch, selbst zu überprüfen, wie genau das Tool Ihren gesprochenen Text erfasst hat. Sollte etwas nicht stimmen, tippen Sie in den Text, um die Wörter zu bearbeiten.
  5. Sie können die Schriftart und -farbe der Untertitel mit den Werkzeugen am oberen und unteren Bildschirmrand ändern. Wenn Sie mit den Untertiteln zufrieden sind, tippen Sie auf Fertig.
  6. Sie können die Untertitel durch Aufziehen in der Größe verändern und durch Ziehen verschieben, wie bei jedem anderen Sticker.

Wenn Sie den Musik-Sticker verwenden, um Ihrer Story Musik hinzuzufügen, können Sie die Songtexte als Untertitel anzeigen lassen.

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story. Der Musik-Sticker erscheint nur, wenn Sie ein Video erstellen.
  2. Sobald Ihr Video fertig ist, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Tippen Sie auf den Musik-Sticker.
  4. Wählen Sie einen Song aus den Vorschlägen aus oder suchen Sie nach einem bestimmten Song.
  5. Verwenden Sie den Schieberegler am unteren Bildschirmrand oder scrollen Sie durch den Liedtext, um zu dem Teil des Songs zu gelangen, den Sie verwenden wollen.
  6. Sie können die Schriftart und -farbe der Untertitel mit den Werkzeugen am oberen und unteren Bildschirmrand ändern. Wenn Sie mit den Untertiteln zufrieden sind, tippen Sie auf Fertig.
  7. Sie können die Untertitel durch Aufziehen in der Größe verändern und durch Ziehen verschieben, wie bei jedem anderen Sticker.

So verwenden Sie Instagram Stories Highlights

Stories müssen nicht unbedingt nach 24 Stunden verschwinden. Man kann sie auch mit einem Highlight im eigenen Profil fixieren, bis man sie selbst wieder löschen will. Dies ist der Ort für den besten Content, der Ihre Marke differenziert.

Jedes Highlight kann so viele Stories enthalten, wie Sie wollen. Sie können diese Liste auch weiter ergänzen, wenn Sie neuen Content veröffentlichen.

So erstellen Sie ein Highlight für Instagram Stories:

  1. Wenn die Story noch keine 24 Stunden alt und noch auf Instagram sichtbar ist, tippen Sie einfach auf Meine Story, um sie zu öffnen, ODER …
  2. Ist die Story älter als 24 Stunden, rufen Sie sie aus Ihrem Archiv ab. Tippen Sie dazu auf Ihr Profil-Symbol unten rechts, dann auf das Menü-Symbol (drei Linien) oben rechts. Tippen Sie nun auf Archiv. Scrollen Sie dann zurück zu der Story, die Sie zum Highlight machen wollen.
  3. Tippen Sie auf das Highlight-Symbol in der rechten unteren Ecke.
  4. Wählen Sie das Highlight aus, zu dem Sie die Story hinzufügen wollen, ODER …
  5. Erstellen Sie ein neues Highlight.

Lesen Sie dazu auch unseren vollständigen Leitfaden zu Instagram Story-Highlights, einschließlich Symbole und Covers.

So bringen Sie Ihre Instagram Stories auf Explore

Die Instagram Explore-Seite ist die Kollektion der vom Algorithmus ausgewählten Posts und Stories, die beim Antippen des Lupensymbols sichtbar wird. Marken, die es auf die Explore-Seite schaffen, verzeichnen in der Regel einen deutlichen Anstieg von Reichweite und Engagement, weil der Algorithmus ihre Inhalte einem neuen, interessierten Publikum präsentiert.

Wie erhöht man also die Chancen seiner Stories, auf dieser Seite zu landen? Nach Angaben von Instagram sind die wichtigsten Signale für die Aufnahme in den Explore-Feed die folgenden:

  1. wie viele Menschen mit Ihrem Post interagieren—und wie schnell
  2. Ihr Interaktionsverlauf mit der Person, die gepostet hat
  3. mit welchen Posts Sie bisher interagiert haben
  4. Informationen über die Person, die gepostet hat—zum Beispiel, wie oft andere Menschen in letzter Zeit mit ihr interagiert haben

Hier finden Sie ein paar Informationen darüber, wie Sie Content erstellen, der es am ehesten auf die Explore-Seite von Instagram schafft:

So setzen Sie Umfragen in Instagram Stories ein

So erstellen Sie eine Instagram Story-Umfrage:

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story, indem Sie die obigen Schritte befolgen.
  2. Wenn Sie Ihr Foto oder Video vorbereitet haben, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Wählen Sie den Umfrage-Sticker aus.
  4. Geben Sie die Frage ein.
  5. Geben Sie zwei mögliche Antworten ein. Voreingestellt sind Ja/Nein, aber Sie können auch eine Antwort mit bis zu 24 Zeichen Länge—inklusive Emojis—eingeben.
  6. Lassen Sie Ihre Umfrage 24 Stunden laufen.
  7. Vergessen Sie nicht, die Ergebnisse zu teilen—das wollen die Leute wissen!
Instagram Story-Umfrage von OfficeLadiesPod
Quelle: OfficeLadiesPod auf Instagram

So verwenden Sie Fragen in Instagram Stories

Wie Umfragen bieten auch die Fragen in Instagram Stories die Möglichkeit, Ihre Stories interaktiv zu gestalten.

Bonus: 14 zeitsparende Hacks für Instagram-Poweruser. Holen Sie sich die Liste geheimer Abkürzungen, die das Social-Media-Team von Hootsuite zur Erstellung von Content nutzt, bei denen der Daumen kleben bleibt.

Die kostenlose Leitfaden jetzt downloaden!

Statt Ihre Follower zu fragen, was sie denken, können die Follower mit Hilfe des Fragen-Stickers Ihnen Fragen stellen. Das ist so etwas wie ein „Ask Me Anything“ („Frag mich alles“) nach Art von Instagram.

So verwenden Sie Fragen in Instagram Stories:

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story, indem Sie die obigen Schritte befolgen.
  2. Wenn Sie Ihr Foto oder Video vorbereitet haben, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Wählen Sie den Fragen-Sticker aus.
  4. Passen Sie den Text der Aufforderung zum Fragen an.
  5. Tippen Sie auf Fertig.

Sie finden die Fragen in der Liste Ihrer Betrachter. Tippen Sie auf eine der Fragen, um sie zu teilen und darauf zu antworten. Die Identität des Fragenden wird nicht öffentlich angezeigt.

Story-Frage des Canadian Olympic Teams zu den besten Flugtipps
Quelle: Team Canada auf Instagram
Geteilte Antworten auf die Frage des Canadian Olympic Teams
Quelle: Team Canada auf Instagram

So fügen Sie Ihren Instagram Stories Links hinzu

Um Swipe-up-Links zu Ihren Instagram Stories hinzuzufügen, brauchen Sie entweder 10.000 Follower oder einen verifizierten Account.

Sollte das auf Sie zutreffen, lesen Sie weiter. Wenn nicht, gehen Sie zum Video am Ende dieses Abschnitts, um auch ohne 10.000 Follower Links zu Ihren Stories hinzufügen zu können.

So fügen Sie auf Instagram Stories einen Swipe-up-Link hinzu:

  1. Beginnen Sie mit der Erstellung Ihrer Story, indem Sie die obigen Schritte befolgen.
  2. Wenn Sie Ihr Foto oder Video vorbereitet haben, tippen Sie auf das Link-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Fügen Sie Ihren Link ein.
  4. Tippen Sie auf Fertig oder das grüne Häkchen (je nach Handy-Typ).

Sie haben weder über 10.000 Follower noch einen verifizierten Account? Dann nutzen Sie diesen Hack, um Ihren Stories Links hinzuzufügen:

Natürlich gibt es noch eine letzte Möglichkeit, Instagram Stories einen Link hinzuzufügen—nämlich, indem Sie dafür bezahlen. Instagram Stories-Werbeanzeigen enthalten immer einen Link.

So verwenden Sie Instagram Stories Shopping

Wenn Sie Ihr Unternehmen noch nicht für Instagram Shopping eingerichtet haben, dann ist dies der erste Schritt. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung von Instagram Shopping finden Sie alle dazu notwendigen Informationen.

Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, verwenden Sie einfach den Shopping-Sticker, um den Kauf in Ihren Stories zu ermöglichen.

  1. Erstellen Sie Ihre Story wie gewohnt.
  2. Bevor Sie sie teilen, tippen Sie auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm.
  3. Tippen Sie auf den Produkt-Sticker.
  4. Wählen Sie das Produkt aus Ihrem Katalog, das Sie markieren wollen.
  5. Verschieben Sie den Shopping-Sticker durch Ziehen und passen Sie ihn durch Tippen an.
  6. Teilen Sie Ihre Story.
Minikleid-Produkt-Sticker von Mexico Revolve Dala
Quelle: Instagram

Formate für Instagram Stories

Wenn Sie Ihre Stories auf dem Desktop entwerfen oder bearbeiten oder eine Stories-Anzeige auf dem Facebook-Werbeanzeigenmanager hochladen, müssen Sie diese Vorgaben von Facebook beachten:

  • Empfohlenes Bildformat: 9:16 (sämtliche Feed-Formate werden unterstützt, doch dieses Seitenverhältnis maximiert das Stories-Format)
  • Empfohlene Auflösung: 1080×1920 (Die Mindestauflösung beträgt 600×1067; eine Maximalauflösung gibt es nicht—obwohl sehr hohe Auflösungen die Upload-Zeit verlängern können)
  • Maximale Dateigröße: 30 MB für Bilder, 250 MB für Videos
  • Titel-Freiraum: Lassen Sie oben und unten 14 % Titel-Freiraum (das heißt, dass Sie in die oberen oder unteren 250 Pixel Ihrer Story weder Text noch Logos setzen sollten, um Überschneidungen mit dem App-Interface zu vermeiden).

Instagram StoriesTipps und Tricks

Bevor wir uns mit ausführlich mit den Tipps befassen, finden Sie hier eine kurze Videoanleitung mit einigen Strategien zur Optimierung Ihrer Instagram Stories:

Kommen wir jetzt zu unseren spezifischen Tipps für Instagram Stories.

Nehmen Sie vertikal und in niedriger Auflösung auf

Wenn Sie gerade ganz am Anfang stehen, kann es nicht schaden, bereits vorhandene kreative Assets für Ihre Instagram Stories erneut zu verwerten. Fall Sie Stories Ads schalten möchten, optimiert Instagram automatisch bestehenden Content für das Stories-Format.

Realistisch betrachtet erzielen Sie jedoch bessere Ergebnisse, wenn Sie Ihren Stories-Content von Anfang an in einem Vertikalformat planen und aufnehmen. Das Gute daran: Sie müssen nicht extravagant werden. Instagram hat sogar herausgefunden, dass mit Mobilgeräten aufgenommene Stories im Studio gedrehte/fotografierte Anzeigen in ihrer Leistung um 63 % übertreffen.

Das liegt daran, dass solche Stories von Marken eher den Inhalten ähneln, die normale Nutzer posten. Wenn sich Marken dem anpassen, was die Nutzer erwarten, können sie ein eindringlicheres und weniger störendes Erlebnis schaffen.

So arbeitet beispielsweise die Stories-Serie „Live With Locals“ von KLM mit Videos, die mit geringen Produktionskosten auf Mobilgeräten gedreht wurden und in denen Einwohner die Städte vorstellen, die KLM anfliegt.

Die „Live With Locals„-Serie von KLM Royal Dutch Airlines
Quelle: KLM auf Instagram

Vermitteln Sie die visuelle Identität Ihrer Marke

Ja, wir haben gerade gesagt, dass Billigproduktionen durchaus OK sind. Das heißt aber nicht, dass Sie die Grundlagen der visuellen Markenführung unter den Tisch fallen lassen sollten. Beachten Sie beispielsweise, dass die oben gezeigte KLM-Story die charakteristischen Farben der Fluglinie—Blau und Weiß—für den Text verwendet. Und dann ist da natürlich noch die Flugbegleiterin am unteren Bildschirmrand, die den Nutzer dazu motivieren soll, nach oben zu wischen.

Eine konsistente visuelle Identität ist entscheidend für die Beziehung zu Ihrer Zielgruppe. Ihr Publikum sollte Ihren Stil bereits erkennen, bevor es den Nutzernamen liest.

Die Verwendung einheitlicher Farben, Schriftarten, GIFs und Instagram Stories-Templates ist schon einmal ein guter Anfang. Ein Styleguide ist außerdem ein gutes Tool, um alle Ihre Design-Entscheidungen zusammenzufassen, damit Sie den Tonfall Ihrer Marke einheitlich halten und Ihr Team auf einer Linie ist.

Auch wenn Ihnen kein Design-Team zur Seite steht und Sie nicht ganz sicher sind, wo Sie anfangen sollen—es gibt eine Fülle von Design-Apps für Stories, die Sie dabei unterstützen, es richtig hinzukriegen.

Arbeiten Sie mit schnellen Schnitten und Bewegung, um die Aufmerksamkeit zu fesseln

Bilder sind in Stories 5 Sekunden lang sichtbar, Videos können bis zu 15 Sekunden dauern. Aber wie oft haben Sie sich ein Standbild in Stories schon volle 5 Sekunden lang angesehen? Wahrscheinlich nie, schätze ich. Und das gilt auch für Ihre Follower.

Der Instagram-Mutterkonzern Facebook hat ermittelt, dass die wirksamsten Stories Ads eine durchschnittliche Szenenlänge von 2,8 Sekunden haben. Arbeiten Sie also in Ihren Videos mit schnellen Schnitten und setzen Sie auf Bewegung.

In Standbildern können Sie Bewegung erzeugen, die die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe fesselt, indem Sie Sticker wie animierte GIFs oder den neuen „Animierter Text“-Sticker nutzen.

Holen Sie aus den ersten drei Sekunden das Beste heraus

Die effektivsten Stories vermitteln ihre Kernaussage in den ersten drei Sekunden. Das mag nach wenig klingen, aber prüfen Sie es selbst nach: Diese drei Sekunden geben Ihnen genug Zeit, auf den Punkt zu kommen.

In sich konsistentes, markenkonformes Bildmaterial mit einem klaren Alleinstellungsmerkmal gleich zu Beginn gibt den Betrachtern einen Grund, sich Ihre Story weiter anzuschauen oder—noch besser—nach oben zu wischen, um mehr zu erfahren.

Diese Anzeige von Matt & Nat vermittelt alles gleich von Anfang an: Marke und Produktversprechen sind klar und deutlich, das Angebot wird prominent dargestellt und der Call to Action ist einfach gehalten.

konsistentes, markenkonformes Bildmaterial zum Matt & Nat-Sommerausverkauf
Quelle: MattandNat auf Instagram

Und in diesem Sinne …

Bauen Sie einen CTA ein

Wie alle guten Marketing-Kreativinhalte sollten auch Ihre Instagram Stories eine eindeutige Handlungsaufforderung (CTA) enthalten. Was soll der Betrachter als nächstes tun?

Nach oben wischen ist ein wunderbarer CTA—doch man kann diese Aufforderung auch noch deutlicher machen. Die obige Anzeige von Mat & Nat verwendet zum Beispiel ein Text-Overlay, in dem es (übersetzt) heißt: „Zum Shoppen nach oben wischen“.

Wenn Sie Instagram Stories Ads schalten, können Sie das „Nach oben wischen“ durch einen genaueren Text wie „Jetzt einkaufen“ oder „Mehr erfahren“ ersetzen.

Planen Sie Stories voraus

Das regelmäßige Posten von Stories ist eine gute Möglichkeit, das Engagement Ihrer Zielgruppe aufrechtzuerhalten. Wenn Sie Ihren Arbeitsablauf aber immer wieder unterbrechen müssen, um Stories zu erstellen und zu veröffentlichen, ist das nicht unbedingt effizient.

Gut, dass sich Ihre Stories mit dem Hootsuite-Terminplaner vorab erstellen und terminieren lassen. Sie können die Stories dann in Ihren Social-Media-Posting-Terminplan einbauen, sodass sie Ihre anderen Social-Media-Posts ergänzen und sich effektiv in laufende Kampagnen integrieren lassen.

Und so funktioniert’s:

Bereit, Instagram Stories zu terminieren und wertvolle Zeit zu sparen? Managen Sie all Ihre sozialen Netzwerke (inklusive Terminierung von Posts) mit Hootsuite über ein einziges Dashboard.

Jetzt loslegen

Erstellen, analysieren und terminieren Sie Instagram-Posts ganz einfach mit Hootsuite. Sparen Sie Zeit und erzielen Sie Ergebnisse.

Kostenlos testen