Mit einem potenziellen Publikum von mehr als 928 Millionen Menschen sind Instagram Ads eines der wichtigsten Tools für jeden Social Media-Marketer. Durch den Zugang zu den umfangreichen Targeting-Optionen und Tools der Muttergesellschaft Facebook ist Werbung auf Instagram eine effektive und leicht umsetzbare Strategie.

In diesem Beitrag führen wir Sie durch alles, was Sie über Werbung auf Instagram wissen müssen – einschließlich der Möglichkeit, Ihre erste Anzeige mit nur wenigen Taps zu erstellen.

Inhalt

Was sind Instagram Ads?

Was kosten Instagram Ads?

Instagram Ads Typen

Wie Sie das beste Instagram-Anzeigenformat für Ihr Unternehmen ermitteln

So funktioniert Werbung auf Instagram

Tipps und Best Practices für Werbung auf Instagram

Bonus: Laden Sie sich eine kostenlose Checkliste herunter, die Ihnen in ganz genauen Schritten verrät, wie ein Lifestyle-Fotograf ohne Budget und teure technische Ausrüstung auf Instagram von 0 auf 600.000 Follower kam.

Was sind Instagram Ads?

Instagram Ads sind Posts oder Stories, für die ein Unternehmen bezahlt, damit sie in den Instagram-Feeds der Nutzer beworben werden. Sie können wie ganz normale Instagram-Beiträge aussehen, sind aber immer durch den Begriff „Sponsored“ gekennzeichnet. Sie können zudem eine Call-to-Action-Schaltfläche enthalten, um den Traffic auf Ihrer Website oder die Anzahl der Conversions zu erhöhen.

Der Screenshot zeigt eine Instagram-Anzeige für Waterdrop
Quelle: Waterdrop

Manche Instagram-Anzeigentypen enthalten zusätzliche E-Commerce-Funktionen, auf die wir weiter unten genauer zu sprechen kommen.

Was kosten Instagram Ads?

Auf diese Frage gibt es keine einheitliche Antwort, weil die Kosten von vielen Faktoren beeinflusst werden – unter anderem:

  • Targeting
  • Ad-Platzierung
  • Ad-Format
  • Jahreszeit

Dennoch stellte AdEspresso fest, dass die durchschnittlichen Kosten pro Klick für die meisten Anzeigenplatzierungen bei 1,20 US-$ liegen.

Es empfiehlt sich jedoch eher, einfach zu überlegen, wie viel man investieren bzw. wie viel Geld man pro Resultat ausgeben will. Schon mit einem sehr kleinen Budget kann man auf Instagram werben. Wie die Instagram-Mutterfirma Facebook schreibt:

„Du sagst Facebook, wie viel du für Werbung ausgeben möchtest. Wir versuchen, dir für diesen Betrag so viele Ergebnisse wie möglich zu liefern. Wenn du 5 Euro pro Woche ausgeben willst, kannst du das tun. Wenn du 50.000 Euro pro Woche ausgeben möchtest, kannst du das auch tun.“

Sie steuern die Kosten Ihrer Instagram-Werbung, indem Sie ein Ausgabenlimit für die Kampagne, ein Tagesbudget und eine Gebotsstrategie festlegen.

Instagram Ads Typen

Instagram bietet verschiedene Werbeformate an:

  • Stories Ads
  • Photo Ads
  • Video Ads
  • Karussell Ads
  • Collection Ads
  • Werbeanzeigen in Explore
  • IGTV Ads
  • Instagram Shopping-Werbeanzeigen

Jedes dieser Anzeigenformate eignet sich für andere geschäftliche Ziele und bietet unterschiedliche Call-to-Actions. Wie diese genau aussehen, erfahren Sie gleich anschließend.

Stories Ads

Unterstützte Ziele

  • App-Installationen
  • Besuche im Geschäft
  • Conversions
  • Leadgenerierung
  • Markenbekanntheit
  • Nachrichten
  • Reichweite
  • Video Views
  • Traffic

Call-to-Action-Buttons

  • Abonnieren
  • Angebot anfordern
  • Anmelden
  • App nutzen
  • Herunterladen
  • Jetzt anhören
  • Jetzt bestellen
  • Jetzt bewerben
  • Jetzt buchen
  • Jetzt kaufen
  • Jetzt installieren
  • Kontaktiere uns
  • Kostenvoranschlag einholen
  • Mehr ansehen
  • Mehr erfahren
  • Menü anzeigen
  • Nachricht schicken
  • Spielen
  • Spielzeiten
  • Zeit anfragen

Instagram Stories Ads sind bildschirmfüllend und werden zwischen Nutzer-Stories angezeigt.

Da 500 Million Instagram-Nutzer täglich Stories betrachten, können Sie mit Ihrer Werbung auf Instagram ein gigantisches Publikum erreichen.

Marken stehen sämtliche Features von Instagram Stories für witzige und kreative Werbung zur Verfügung – von Gesichtsfiltern über Videoeffekte bis hin zu Text.

Dank dieser Funktionen können Sie Instagram Stories kreieren, die wie Ihre normalen Posts aussehen und wirken, was für ein nahtloses Nutzererlebnis sorgt. Die Call-to-Actions bestehen aus einem einfachen Nach-oben-wischen am unteren Ende der Story.

Der Screenshot zeigt eine Instagram Stories Ad der Zeitschrift New Yorker
Quelle: The New Yorker on Instagram

 

Photo Ads

Unterstützte Ziele

  • App-Installationen
  • Besuche im Geschäft
  • Conversions
  • Engagement
  • Katalogverkäufe
  • Leadgenerierung
  • Markenbekanntheit
  • Nachrichten
  • Reichweite
  • Traffic

Call-to-Action-Buttons

  • Abonnieren
  • Angebot anfordern
  • Anmelden
  • App nutzen
  • Herunterladen
  • Jetzt anhören
  • Jetzt anrufen
  • Jetzt bestellen
  • Jetzt bewerben
  • Jetzt buchen
  • Jetzt kaufen
  • Jetzt installieren
  • Kontaktiere uns
  • Kostenvoranschlag einholen
  • Lieferzeit anfragen
  • Link öffnen
  • Mehr ansehen
  • Mehr erfahren
  • Menü anzeigen
  • Nachricht schicken
  • Spenden
  • Spielen
  • Spielzeiten
  • Testfahrt buchen
  • Verfügbarkeit prüfen
  • Voranmelden
  • Wegbeschreibung
  • WhatsApp-Nachricht schicken

In Photo Ads können Marken Ihre Produkte und Dienstleistungen in attraktiven Bildern präsentieren.

Wenn Sie ohnehin erstklassige visuelle Inhalte erstellen, bieten Ihnen Foto-Anzeigen bei Instagram die perfekte Bühne, um diesen Content mit mehr Menschen zu teilen. Sie können aber auch neuen Content speziell für eine Photo Ad erstellen.

Wie bei allen Instagram-Anzeigenformaten sollten Sie sich auch hier genau überlegen, welcher Call to Action Ihre Ziele am besten unterstützt. Wollen Sie Besucher auf Ihre Website lenken – oder auf Ihr Instagram-Profil? Wollen Sie Conversions erreichen? Diese Revolut-Anzeige verwendet den Call to Action-Button „Jetzt installieren“, um die Nutzer zum Herunterladen in den App Store zu leiten.

Der Screenshot zeigt eine Instagram-Anzeige von Revolut
Quelle: Revolut
Instagram ad landing page (app on Google Play store) by Revolut
Quelle: Revolut app

Video Ads

Unterstützte Ziele

  • App-Installationen
  • Besuche im Geschäft
  • Conversions
  • Engagement
  • Leadgenerierung
  • Markenbekanntheit
  • Nachrichten
  • Reichweite
  • Video Views
  • Traffic

Call-to-Action-Buttons

  • Abonnieren
  • Angebot anfordern
  • Anmelden
  • App nutzen
  • Herunterladen
  • Jetzt anhören
  • Jetzt anrufen
  • Jetzt bestellen
  • Jetzt bewerben
  • Jetzt buchen
  • Jetzt einkaufen
  • Jetzt installieren
  • Kontaktiere uns
  • Kostenvoranschlag einholen
  • Lieferzeit anfragen
  • Mehr ansehen
  • Mehr erfahren
  • Menü anzeigen
  • Nachricht schicken
  • Spenden
  • Spielen
  • Spielzeiten
  • Testfahrt buchen
  • Verfügbarkeit prüfen
  • Voranmelden
  • Wegbeschreibung
  • WhatsApp-Nachricht schicken

Video Ads auf Instagram können bis zu einer Minute lang sein – und Nutzern die Gelegenheit geben, sich Ihre Marke, Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte näher anzusehen. Allerdings sind kürzere Videos oft effektiver, vor allem, wenn sie bereits in den ersten Sekunden Ihr Branding vermitteln.

Tostitos Canada steigerte mit einer Kampagne aus kurzen Video Ads den Verkauf seiner Tostitos Scoops! und Hint of Jalapeño-Chips um 5,5 Prozent.

Der Screenshot zeigt eine Instagram Ad von Tostitos
Quelle: Instagram

Karussell Ads

Unterstützte Ziele

    • App-Installationen
    • Besuche im Geschäft
    • Conversions
    • Katalogverkäufe
    • Leadgenerierung
    • Markenbekanntheit
    • Nachrichten
    • Reichweite
    • Traffic

 

 

Call-to-Action-Buttons

  • Abonnieren
  • Angebot anfordern
  • Anmelden
  • App nutzen
  • Herunterladen
  • Jetzt anhören
  • Jetzt anrufen
  • Jetzt bestellen
  • Jetzt bewerben
  • Jetzt buchen
  • Jetzt einkaufen
  • Jetzt installieren
  • Kontaktiere uns
  • Kostenvoranschlag einholen
  • Lieferzeit anfragen
  • Link öffnen
  • Mehr ansehen
  • Mehr erfahren
  • Menü anzeigen
  • Nachricht schicken
  • Spenden
  • Spielen
  • Spielzeiten
  • Testfahrt buchen
  • Verfügbarkeit prüfen
  • Voranmelden
  • Wegbeschreibung
  • WhatsApp-Nachricht schicken

Bei Karussell-Anzeigen kann der Nutzer durch eine Reihe von Bildern oder Videos wischen. Eine Call-to-Action-Schaltfläche bringt ihn dann per Handlungsaufforderung direkt zu Ihrer Website.

Sie bieten ein paar spannende Möglichkeiten:

  • Präsentation mehrerer Produkte
  • Erzählen einer mehrteiligen Story
  • in bis zu zehn Bildern oder Videos genauer auf eine Dienstleistung eingehen
Der Screenshot zeigt Slide 1 einer Instagram Karussell-Ad von Made.com]
Quelle: Madedotcom
Der Screenshot zeigt Slide 2 einer Instagram Karussell-Ad von Made.com
Quelle: Madedotcom on Instagram

Collection Ads

Unterstützte Ziele

  • Besuche im Geschäft
  • Conversions
  • Katalogverkäufe
  • Traffic

 

 

 

 

Call-to-Action-Buttons

  • Kaufen
  • Mehr erfahren

Instagram Collection Ads bieten eine überzeugende E-Commerce-Funktion: Nutzer haben die Möglichkeit, Produkte direkt über die Anzeige zu erwerben. Wenn sie die Anzeige anklicken, werden sie an einen Instagram Instant Experience Storefront weitergeleitet.

Der Screenshot zeigt: Beim Nach-oben-Wischen in dieser Instagram Collection Ad von Birch werden vier erwerbbare Make-Up-Produkte sichtbar, die in der Ad vorgestellt wurden
Quelle: Instagram

These ads combine the power of photos, videos, and direct-response marketing all in one powerful advertisement.

Collection Ads kombinieren die Anziehungskraft von Fotos und Videos in einem leistungsfähigen Anzeigenformat mit Direkt-Marketing.

Werbeanzeigen in Explore

Unterstützte Ziele

  • App-Installationen
  • Conversions
  • Engagement
  • Leadgenerierung
  • Markenbekanntheit
  • Nachrichten
  • Reichweite
  • Video Views
  • Traffic

Call-to-Action-Buttons

  • Abonnieren
  • Angebot anfordern
  • Anmelden
  • App nutzen
  • Herunterladen
  • Jetzt anhören
  • Jetzt bewerben
  • Jetzt buchen
  • Jetzt einkaufen
  • Jetzt installieren
  • Kontaktiere uns
  • Kostenvoranschlag einholen
  • Lieferzeit anfragen
  • Mehr ansehen
  • Mehr erfahren
  • Menü anzeigen
  • Nachricht schicken
  • Offert einholen
  • Spielen
  • Spielzeiten
  • Testfahrt buchen
  • Verfügbarkeit prüfen
  • Voranmelden
  • WhatsApp-Nachricht schicken

Explore ist die Instagram-Seite, auf der Nutzer neue Inhalte und Accounts entdecken. Mehr als die 50 % aller Instagram-Nutzer greifen jeden Monat auf Explore zu.

Anzeigen in Explore erscheinen weder im Explore-Raster noch in den Themenkanälen, sondern erst dann, wenn ein Nutzer ein Foto oder Video aus Explore angeklickt hat>.

Bonus: Laden Sie sich eine kostenlose Checkliste herunter, die Ihnen in ganz genauen Schritten verrät, wie ein Lifestyle-Fotograf ohne Budget und teure technische Ausrüstung auf Instagram von 0 auf 600.000 Follower kam.

Jetzt kostenlosen Leitfaden holen!

Der Screenshot zeigt den Einstiegs-Screen der Instagram Explore-Seite; der zweite Screen zeigt das Video einer Sukkulente, das unter „Videos, die dir gefallen könnten“ vorgestellt wird“
Quelle: Facebook for Business

You can use your regular Instagram photo and video ads in Explore by choosing Explore as an extra placement.

IGTV Ads

Instagram kündigte vor Kurzem an, demnächst Werbung in IGTV anzubieten. Da dies eine brandneue Entwicklung ist, kennen wir noch keine Details zur Funktionsweise von IGTV Ads – sicher ist nur, dass die Videomacher 55 Prozent der Werbeeinnahmen erhalten sollen.

Instagram Shopping Ads

Unterstützte Ziele

  • angeklickter Link
  • Conversions
  • Engagement mit dem Post
  • Markenbekanntheit
  • Reichweite

Wenn Sie bei Instagram Shopping angemeldet sind, können Sie Shopping-Posts als Instagram Ads laufen lassen. (Wenn nicht, lesen Sie unseren Beitrag Wie Sie Instagram Shopping einrichten.)

Instagram Shopping Ads leiten Nutzer direkt zu einer Produktbeschreibungs-Seite innerhalb der Instagram-App weiter. Dort können sie dann über Ihre Mobil-Website den Kauf tätigen.

Der Screenshot zeigt eine Shopping-Instagram Story der Rocky Mountain Soap Co. in der Handseife präsentiert wird
Quelle: Rocky Mountain Soap Co

Der Screenshot zeigt die Produktseite für die Handseife, die in der Shopping-Instagram Story der Rocky Mountain Soap Co. vorgestellt wird – mit einer Aufforderung, sich das Produkt auf der Unternehmens-Website anzusehen
Quelle: Rocky Mountain Soap Co

Hinweis: Nicht alle der aufgeführten Ziele und CTA-Optionen sind in jedem Land verfügbar, da Instagram diese nach und nach ausrollt. Aktuelle Informationen finden Sie auf Instagram.

Wie Sie das beste Instagram-Anzeigenformat für Ihr Unternehmen ermitteln

Wenn Sie das geeignete Anzeigenformat finden wollen, sollten Sie sehr bewusst vorgehen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, müssen Sie sich vor allem eine Frage beantworten:

Was ist mein Ziel?

Beginnen Sie damit, Ihre Social Media-Marketingstrategie zu überprüfen. Erstellen Sie danach ein paar SMART-Ziele für Ihre Instagram-Werbekampagnen.

Sehen Sie sich dann die von jedem Instagram-Anzeigenformat unterstützten Geschäftsziele genau an. Überlegen Sie sich, wie diese Formate Ihre Ziele direkt unterstützen können. Denken Sie auch darüber nach, welche Art Content in Ihrem organischen Instagram-Feed die beste Resonanz erzielt.

Sobald Sie einige Instagram-Werbeanzeigen geschaltet haben, ist es ratsam, sich Instagram Insights anzusehen, um den Erfolg jeder Anzeige zu überprüfen. Danach können Sie Ihre Auswahl an Anzeigentypen testen und optimieren, um so Ihre Instagram-Werbestrategie im Lauf der Zeit zu verbessern.

So funktioniert Werbung auf Instagram

Es gibt zwei Methoden, Ihre Anzeigen auf Instagram zu erstellen. Die einfachste besteht darin, einen bestehenden Post direkt innerhalb der App zu bewerben. Doch die Methode, die Ihnen die meisten Anpassungsoptionen bietet, ist die Erstellung Ihrer Instagram Ad mit dem Facebook-Werbeanzeigenmanager.

Fangen wir mit der einfachsten Methode an.

So funktioniert Werbung auf Instagram direkt aus der App

Die einfachste Art, in die Werbung auf Instagram einzusteigen: Sie bewerben einen bereits bestehenden Post aus Ihrem Instagram-Profil. Das funktioniert ähnlich wie die Boost-Post-Option für Facebook Ads.

Für Posts, die sich gut schlagen und hohes Engagement erzeugen, bietet die Bewerbung innerhalb der App eine schnelle und einfache Methode, um noch mehr Nutzer zu erreichen.

Dazu brauchen Sie allerdings einen Unternehmens-Account auf Instagram. Wenn Sie erst ein persönliches Profil oder überhaupt noch keinen Instagram-Account haben, richten Sie anhand dieser Anleitung ein Business-Konto ein.

Gehen Sie dann einfach auf den Post, den Sie bewerben wollen, und klicken Sie darunter auf Beitrag bewerben.

Der Screenshot zeigt ein Instagram-Foto von CKJNEWBERRY, in der die Option „Promotion erstellen“ in der unteren rechten Ecke besonders hervorgehoben ist

Wenn Sie noch keine Facebook-Unternehmensseite mit Ihrem Instagram-Konto verknüpft haben, müssen Sie das jetzt tun. Wählen Sie eine bestehende Facebook-Seite aus oder erstellen Sie eine neue, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Wählen Sie dann aus, wer Ihre Anzeige sehen soll, wohin die Nutzer geleitet werden sollen, wie viel Sie ausgeben wollen und wie lange die Anzeige sichtbar sein soll.

Zum Schluss tippen Sie Promotion erstellen an.

Das war‘s auch schon! Die Ergebnisse dieser Werbung können Sie unter dem Promotions-Tab in Ihrem Instagram-Profil überprüfen.

So funktioniert Werbung auf Instagram mit dem Facebook-Werbeanzeigenmanager

Da Instagram zu Facebook gehört, sind die Werbe-Tools für die beiden Social Media-Plattformen sehr gut miteinander integriert. Das bedeutet, dass Sie den Facebook-Werbeanzeigenmanager nutzen können, um Anzeigen für Instagram zu erstellen.

Sie können zudem Ihre Zielgruppen anpassen, weitere individuelle Einstellungen vornehmen und die Performance Ihrer Anzeigen verfolgen.

Wenn Sie noch keine Facebook-Unternehmensseite haben, befolgen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten einer Facebook-Seite, um schnell eine zu erstellen.

Sie haben bereits eine Facebook-Seite? Prima. So verbinden Sie Ihre Facebook-Unternehmensseite und Ihren Instagram-Account mit dem Facebook Business Manager.

Sobald alle diese Vorbereitungen erledigt sind, können Sie mit der Erstellung Ihrer ersten Instagram Ad beginnen.

Schritt 1: Wählen Sie Ihr Werbeziel aus.

Gehen Sie zuerst auf den Facebook-Werbeanzeigenmanager und klicken Sie dort unter Kampagnen auf Erstellen.

Der Screenshot zeigt das Werbeanzeigenmanager-Dashboard, in dem der „Erstellen“-Button hervorgehoben ist

Es gibt zwei unterschiedliche Workflows, mit deren Hilfe Sie Ihre Instagram-Anzeige erstellen können. Voreingestellt ist Erstellung mit Anleitung, das Sie ausführlich durch alle Schritte führt, die zur Erstellung einer typischen Instagram-Werbekampagne nötig sind. Die Anleitung ist für Marketer-Frischlinge sehr hilfreich.

Quick Creation ist die Option, die Ihnen mehr Kontrolle bei der Erstellung Ihrer Instagram Ad gibt. Wenn Sie schon mehr Erfahrung und bereits etliche Anzeigen in Facebook erstellt haben, wählen Sie diesen Workflow aus.

Der Screenshot zeigt den Instagram Ads Button "Zu Quick Creation wechseln" oben rechts

Für den Anfang bleiben wir aber bei Erstellung mit Anleitung.

Zuerst müssen Sie Ihr Kampagnenziel auswählen. Der Facebook-Werbeanzeigenmanager bietet hier eine ganze Liste von Zielen an.

Der Screenshot zeigt die Liste von Zielen für Instagram Ads

Wir haben oben angeführt, welche Ziele von jedem der Instagram-Werbeformate unterstützt werden. Im Folgenden wird kurz erklärt, was diese Ziele im Einzelnen bedeuten.

  • Markenbekanntheit: Präsentieren Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte Nutzern, die noch nicht von Ihnen gehört haben.
  • Reichweite: Zeigen Sie Ihre Anzeige so vielen Nutzern in Ihrer Zielgruppe wie möglich.
  • Traffic: Erhöhen Sie die Zugriffe auf Ihre Website, Ihre App oder eine andere URL Ihrer Wahl.
  • App-Installationen: Regen Sie Nutzer dazu an, Ihre App zu installieren, wenn sie Ihre Anzeige sehen.
  • Engagement: Erhöhen Sie die Anzahl an Kommentaren, Likes, Shares, Zusagen für Veranstaltungen und Inanspruchnahme von Sonderangeboten.
  • Videoaufrufe: Bringen Sie mehr potenzielle Interessenten dazu, sich Ihre Videos anzusehen.
  • Leadgenerierung: Sammeln Sie Daten potenzieller Kunden, die auf Ihre Anzeige klicken.
  • Nachrichten: Sorgen Sie dafür, dass mehr Menschen Ihr Unternehmen kontaktieren.
  • Conversions: Erhöhen Sie die Anzahl der Käufe und Anmeldungen auf Ihrer Website oder App.
  • Katalogverkäufe: Bewerben Sie den Produktverkauf aus Ihrem Online-Katalog.
  • Besuche im Geschäft (Store Visits): Steigern Sie die Besucherzahlen in Ihren physischen Geschäften.

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Identifikation des richtigen Ziels:

Sobald Sie Ihr Ziel ausgewählt haben, werden Sie aufgefordert, Ihre Werbekampagne zu benennen.

Der voreingestellte Name ist einfach nur das von Ihnen gewählte Marketingziel (z. B. „Markenbekanntheit“), doch Sie können die Kampagne auch detaillierter bezeichnen, um sie besser im Auge zu behalten.

Schritt 2: Legen Sie Ihre Zielgruppe fest.

Im nächsten Schritt entscheiden Sie, wen Ihre Werbeanzeige erreichen soll.

Der Screenshot zeigt Optionen zur Zielgruppenansprache, inklusive Alter, Geschlecht, Standort, Sprachen und Verbindungen für Instagram Ads

Da Instagram zu Facebook gehört, steht Ihnen eine ganze Reihe zuverlässiger Targeting-Optionen zu Verfügung. Diese gehen weit über typische demografische Daten wie Alter, Geschlecht und Standort hinaus. So lassen sich Werbetexte und Botschaften erstellen, die präzise auf Ihre potenziellen Kunden zugeschnitten sind.

Schritt 3: Wählen Sie Ihre Anzeigenplatzierungen.

Im Abschnitt „Platzierungen“ können Sie entscheiden, wo auf Facebook und Instagram Ihre Ads ausgespielt werden sollen.

Der Screenshot zeigt Platzierungsmöglichkeiten – „Automatische Platzierungen“ und „Platzierungen bearbeiten“ für Instagram Ads

Es gibt zwei Optionen:

  • Automatische Platzierungen: Ihre Anzeige wird der Zielgruppe dort angezeigt, wo die besten Ergebnisse zu erwarten sind.
  • Platzierungen bearbeiten: Hier können Sie auswählen, wo Ihre Anzeige zu sehen sein soll. Wenn Sie zum Beispiel wünschen, dass sie nur in Instagram Stories oder im Instagram-Feed erscheint, dann können Sie diese Platzierungsart wählen.

So sieht das Fenster aus, in dem Sie Ihre Platzierungen bearbeiten können.

Der Screenshot zeigt Optionen für Budget und Zeitplan für Instagram Ads

Wenn Sie sich für die Platzierung entschieden haben, geht es ans Werbebudget.

Schritt 4: Legen Sie Budget und Zeitplan fest.

In diesem Schritt entscheiden Sie, was Sie für Ihre Werbung ausgeben wollen – und wie lange.

Der Screenshot zeigt das Fenster zum Bearbeiten von Anzeigenplatzierungen

Sie können sich zwischen einem Tagesbudget (mit Festlegung der täglichen Maximalkosten) oder einem Laufzeitbudget (mit Anfangs- und Enddatum) entscheiden. Außerdem können Sie wählen, ob Ihre Anzeigen immer oder nur zu bestimmten Tageszeiten eingespielt werden.

Der Facebook-Werbeanzeigenmanager bietet – abhängig vom Kampagnenziel – auch Optionen zur Optimierung und Gebotsstrategie, in denen Sie noch genauer festlegen können, wie Sie Ihr Budget ausgeben.

Wenn Sie diese Optionen einstellen, zeigt Ihnen die geschätzte Zielgruppengröße in der rechten Spalte an, wie viele Nutzer Sie mit Ihren Ads täglich erreichen können.

Schritt 5: Erstellen Sie Ihre Werbeanzeige.

Und jetzt erstellen wir die tatsächliche Anzeige.

Entscheiden Sie sich zuerst, welches Format Sie für Ihre Ad verwenden wollen.

Der Screenshot zeigt Formatierungsoptionen für Instagram-Werbung, u. a. Karussell, Einzelbild oder -video, Collection und „Instant Experience hinzufügen"

Von diesem Punkt an geht es unkompliziert weiter:

  • Wählen Sie Ihre Bilder oder Videos aus.
  • Texten Sie Ihre Ad Copy.
  • Entscheiden Sie sich für eine Zahlungsmethode.
  • Überprüfen Sie Ihre Anzeige noch einmal.
  • Klicken Sie auf Bestätigen.

Der Werbeanzeigenmanager zeigt Ihnen bei der Auswahl Ihrer Bilder oder Videos die technischen Formatanforderungen an.

Hier können Sie auch eine Call-to-Action-Schaltfläche sowie die Ziel-URL auswählen, zu der ein Nutzer geführt wird, wenn er sie anklickt.

Der Screenshot zeigt Formatierungsoptionen für Instagram-Werbung, u. a. Karussell, Einzelbild oder -video, Collection und „Instant Experience hinzufügen".

Scrollen Sie zu „Conversion Tracking“ hinunter, wenn Sie Conversions mit einem Facebook Pixel auf Ihrer Website oder mit einem App Event verfolgen wollen. Diese Optionen informieren Sie darüber, wie Ihre Zielgruppe mit Ihrem Unternehmen interagiert, nachdem Sie Ihre Anzeige angeklickt hat.

Der Screenshot zeigt den Instagram Tracking-Abschnitt, in dem man u. a. Facebook Pixel aktivieren kann

Wenn Sie Bestätigen angeklickt haben, können wir Ihnen nur gratulieren! Sie haben soeben Ihre erste Instagram Ad erstellt.

Tipps und Best Practices für Werbung auf Instagram

Jetzt haben Sie das technische Know-how, um Werbung auf Instagram zu betreiben. Doch gute Werbung ist keine Wissenschaft, sondern eine Kunst.

Wenn Sie eine Anzeige kreieren wollen, die Nutzer motivieren und erfreuen soll, behalten Sie die folgenden Fakten stets im Hinterkopf:

Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Wenn Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, steigen die Chancen, dass Ihre Botschaft sie auch erreicht. Genau deshalb sollten Sie Ihre Zielgruppe ganz genau kennen, bevor Sie sie mit Werbung ansprechen.

Nehmen Sie stets die Perspektive Ihres potenziellen Kunden ein:

  • Welche Lösung bietet Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ihm an?
  • Was braucht und will er?

Halten Sie sich bei der Erstellung einer Anzeige stets die Ziele und Werte der Zielgruppe vor Augen. Es geht nicht um Sie, sondern um Ihre Kunden. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, lesen Sie unsere Leitfäden zur Entwicklung von Zielgruppen-Personas und der Definition Ihres Absatzmarkts.

Setzen Sie Text klug ein.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und das ist auch gut so, weil Sie bei Werbung auf Instagram gar nicht so viele Worte verwenden dürfen. Theoretisch können Sie in den meisten Instagram Ads bis zu 2.200 Zeichen verwenden – gezeigt werden aber nur die ersten zwei Zeilen.

Das bedeutet, dass jedes Zeichen zählt. Setzen Sie Wörter und Buchstaben daher klug ein, um eine Verbindung zu Ihrer Zielgruppe zu schaffen und sie zum Klick auf Ihren Call-to-Action-Button zu motivieren.

Interagieren Sie.

Sie müssen auf Kommentare und Likes zu Ihren Ads genauso reagieren wie bei Ihren organischen Posts.

Eigentlich kann es sogar wichtiger sein, das Engagement in Ihren Werbeanzeigen im Auge zu behalten – weil die Kommentare und Fragen sich hier wahrscheinlich direkt auf das beworbene Produkt beziehen. Ihre Antwort kann den Unterschied bei der Kaufentscheidung ausmachen.

Und dabei geht es nicht nur um den Kauf, den die kommentierende oder fragende Person tätigt, sondern um die potenziellen Käufe aller anderen Leute, die sehen, wie gut (oder schlecht) sie auf potenzielle Kundenanliegen eingehen.

Testen, messen und optimieren Sie.

Wie bei Facebook Ads können Sie auch die Leistung Ihrer Werbung auf Instagram im Facebook-Werbeanzeigenmanager überprüfen.

Wenn Sie AdEspresso von Hootsuite oder Hootsuite Ads nutzen, steht Ihnen noch eine weit größere Palette an Echtzeit-Engagement-Daten zur Verfügung. So können Sie sehen, welche Ihrer Anzeigen am besten funktionieren.

Das Messen Ihrer Performance und die entsprechenden Anpassungen sind entscheidend, wenn Sie Ihre Strategie optimieren und das Beste aus Ihrem Instagram Ads-Budget herausholen wollen. Sorgt „Erfahren Sie mehr“ für mehr Conversions als „Jetzt kaufen“? Und wie sieht es mit unterschiedlichen Produktbeschreibungen, Hashtags und Werbetexten aus? Oder mit verschiedenen Farben und Fotos?

Mit dem A/B-Test-Tool von AdEspresso fallen solche Experimente besonders leicht. Zudem erhalten Sie maßgeschneiderte Empfehlungen für eine bessere Performance Ihrer Anzeige.

Mit AdEspresso by Hootsuite holen Sie mehr aus Ihrem Instagram-Werbebudget heraus. Erstellen, managen und optimieren Sie Ihre Instagram-Ad-Kampagnen einfach und über ein einziges Dashboard. Jetzt kostenlos testen!

Jetzt einsteigen