Instagram Explore Page

Wie Sie Ihre Marke auf die Instagram Explore Seite bringen

Blog   /   Social
January 30, 2018

Unternehmen, die nach neuen Kunden fahnden und Ihre Produkte einem größeren Publikum vorstellen wollen, brauchen Aufmerksamkeit. Kuratierte Seiten wie Instagram Explore mit Content-Vorschlägen, die individuell auf die Interessen des einzelnen Nutzer abgestimmt sind, zählen zu den Top-Spots in den sozialen Medien. Doch um den Platz im Explore-Scheinwerferlicht rangeln sich viele. Wie Sie da mit Ihrer Marke reinkommen, verrät Ihnen dieser Blog-Beitrag.

Wenn Sie Ihre Marke hier unterbringen, können Sie Ihre Ergebnisse enorm verbessern. Eine hohe Platzierung bringt neue Follower und kontinuierlichen Traffic. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie sich „Suchen und Erforschen“ auf Instagram für Ihr Unternehmen zunutze machen können.

Das erwartet Sie im Detail:

  • Anhand welcher Kriterien Content für den Explore-Tab ausgewählt wird
  • Wie Sie mit Ihrer Zielgruppe arbeiten, um Ihre Inhalte zu platzieren
  • Wie Sie mit Hilfe der Explore-Funktion Ihr Engagement steigern und mehr relevante potenzielle Kunden erreichen

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie die Interaktion in den sozialen Medien steigern können – durch verbesserte Zielgruppenanalyse, genauere Kundenansprache und die einfach zu nutzende Social Media-Software von Hootsuite.

Was ist „Search & Explore” auf Instagram?

Auf dieser Seite finden Sie kuratierte Themen aus der gesamten Instagram-Community und personalisierten Content, den Instagram aufgrund Ihrer vorherigen Aktionen und Interaktionsmuster für Sie bereitstellt. Oder wie es die Wired nennt: „den ehrlichsten Ort im Internet”.

Um auf die Explore-Seite zuzugreifen, öffnen Sie Instagram, und klicken Sie auf die Lupe zwischen dem Home- und dem Pluszeichen- (Post hinzufügen) Symbol.

Wie in der Wired erklärt wird: „Anders als Ihr Feed beschränkt sich die „Search and Explore“-Seite nicht auf die Leute, denen Sie folgen oder Ihre Likes.“ Explore beobachtet, wie Sie Instagram nutzen und spiegelt seine Erkenntnisse in einem dreidimensionalen Grid wieder – absolut ehrlich.“

Auf der Explore-Seite von Instagram erscheinen auch Stories von Accounts, die Instagram als interessant für Sie erachtet, sowie Location Stories aus geografischen Gegenden in Ihrer Nähe und Top-Live-Videos, die gerade gezeigt werden.

Jetzt wissen Sie, worum es bei Instagram Explore geht und möchten sicher erfahren, wie Sie Ihren geschäftlichen Content dort unterbringen können. Im nächsten Abschnitt führen wir Sie durch den Prozess und geben Ihnen ein paar praktische Tipps, die Sie sofort anwenden können.

Anhand welcher Kriterien Content für den Explore-Tab ausgewählt wird

Die Auswahl der Inhalte für Ihren Explore-Tab basiert auf den erhobenen Daten. Instagram beabsichtigt, maßgeschneiderten Content für jeden einzelnen Nutzer bereitzustellen. Die Posts werden auf Basis von Faktoren wie Likes und Accounts, denen ein Nutzer bereits folgt, ausgewählt. Obwohl der genaue Prozess zur Auswahl von Inhalten für Explore ein Betriebsgeheimnis bleibt, bevorzugt der Algorithmus aller Wahrscheinlichkeit nach Folgendes:

  • Content, der Inhalten ähnelt, mit denen der Nutzer bereits interagiert hat
  • Content mit hohen Engagement-Raten
  • Content von Accounts, die den Konten, welchen ein Nutzer bereits folgt, ähneln

Mit der Zeit erkennt Instagram die Interaktionsmuster eines jeden Nutzers und zeigt diesem Inhalte, die auf diesen Mustern basieren. Instagram schaut sich dabei auch das Verhalten ähnlicher Accounts auf seiner Plattform an und trifft Annahmen, die darauf beruhen.

Wired erklärt: „Damit das funktioniert, muss so viel Content wie möglich angehäuft werden – umso größer die Content-Bibliothek, umso wahrscheinlicher enthält sie auch Ihre idealen Instagram-Posts. Stories tragen zur Problemlösung bei, weil sie die Schwelle für das Posten drastisch senken. Die steigende Anzahl der Stories-Nutzer und immer neue Posts mit weiteren Daten geben Instagram zahllose Möglichkeiten, Inhalte neu zusammenzustellen und den Leuten zu zeigen.“

4 Wege, um Ihren Content auf Instagram Explore unterzubringen

1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Sie würden einem Kleinkind sicher keinen Aktenkoffer andrehen wollen, oder? Um Ihre Produkte zu verkaufen und sich mit Ihren Kunden zu vernetzen, sollten Sie Ihre Zielgruppe kennen. Was braucht diese? Und wie kann Ihr Unternehmen helfen? Starten Sie Ihre Instagram-Explore-Strategie mit den folgenden Fragen:

  • Wer sind Ihre Zielkunden?
  • Für welche Themen / Dinge interessieren sie sich?
  • Wie sehen ihre Instagram-Accounts aus?
  • Wem folgen sie?

Überlegen Sie, auf wessen Explore-Seiten Sie am ehesten auftauchen könnten. Was würde diesen Personen gefallen? Ein guter Ansatz, um diesen Leuten auf die Spur zu kommen, sind sogenannte Personas: Entwickeln Sie Nutzermodelle, die Personen einer Zielgruppe anhand ihrer Merkmale charakterisieren.

Sobald Sie Ihre Zielgruppe definiert haben, können Sie mehr über diese herausfinden und sie mit Hilfe von Social Media Listening näher kennenlernen.

2. Hören Sie gut zu

Social Listening kann darüber entscheiden, ob Ihr Content ignoriert oder geteilt wird. Deshalb sollten Sie den Gesprächen Ihrer Zielgruppe aufmerksam folgen und sich die Inhalte, die diese teilt, genau anschauen. So können Sie Ihren Content auf die Interessen dieser Personen abstimmen.

Wenn Sie bereits relevanten Branchen- und Zielgruppen-Accounts folgen, gibt Ihnen Ihre eigene „Suchen und Erforschen“-Seite Aufschluss darüber, was Sie tun müssen, um selbst auf die Seite zu kommen.

Generelle Tipps, wie Sie diese Informationen nutzen können, um auf die Explore-Seite Ihrer Zielgruppe zu kommen:

  • „Hören“ Sie auf den grundsätzlichen Tenor Ihrer Explore-Seite. Welche Themen tauchen dort auf? Welche Ästhetik überwiegt? Was gefällt den Leuten in Ihrer Community? Behalten Sie diese Faktoren im Hinterkopf.
  • Nutzen Sie die Such-Funktion, um beliebten Content in Ihrer Region zu suchen. Klicken Sie auf „Orte“ und dann auf den akkuratesten geographischen Tag, und vermerken Sie, welche Art Content dort erscheint.
  • Checken Sie Ihren „Abonniert“-Feed (klicken Sie dazu auf das Herzsymbol unten in der Instagram-App, und wählen Sie dann ganz oben „Abonniert“). Dann sehen Sie, welchen Inhalten Ihre Zielgruppe folgt und mit welchen sie interagiert.

3. Verwenden Sie Hashtags

Obwohl Instagram Hashtags der Koriander für die sozialen Medien sind – die Leute lieben oder hassen sie – sind sie für Marketingexperten unverzichtbar. Hashtags sind die erste Wahl, wenn Sie wollen, dass Ihr Content entdeckt wird und Ihre Instagram-Bilder nicht in der Flut der Inhalte untergehen sollen.

Sie sorgen dafür, dass Ihr arbeitsintensiver Content von denen, die suchen, gefunden wird. Hashtags sind grundsätzlich nützlich, wenn Sie wollen, dass Ihre Zielgruppe zu Ihnen kommt. Und sie machen Ihren Job erheblich einfacher.

Um Ihre Erfolgschancen bestmöglich wahrzunehmen, sollten Sie wissen, wie Sie Hashtags auf Instagram gekonnt einsetzen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog-Post Hashtags verwenden, aber richtig! Marken sollten danach wie folgt vorgehen:

  • Nutzen Sie spezifische Hashtags
  • Verwenden Sie treffende Hashtags ohne Markennamen
  • Verzichten Sie auf zu lange oder besonders schlau gemeinte Hashtags
  • Verwenden Sie nicht mehr Hashtags als Worte
  • Nicht jeder Post braucht einen Hashtag

Behalten Sie diese Richtlinien im Gedächtnis, wenn Sie Ihre Hashtag-Strategie formulieren. Dann könnten Sie ruckzuck auf der Explore-Seite Ihrer Nutzer landen.

4. Fördern Sie Interaktionen und Auffindbarkeit

Erhöhen Sie die Chancen, dass Ihre Zielgruppe Ihren Content entdeckt: Tun Sie alles, um das Engagement zu steigern. Je mehr Likes und Kommentare Ihre Instagram-Posts einheimsen, umso eher erscheinen diese auf den Explore-Seiten Ihrer Zielgruppe.

Überlegen Sie bei jedem Foto- oder Video-Post, wie Sie größere Accounts mit mehr Followern dazu motivieren können, diesen mit einem „Gefällt mir“ auszuzeichnen oder zu kommentieren.

Ein Beispiel: Ihr Innenarchitekturbüro teilt ein Foto einer von Ihnen eingerichteten Wohnung. Taggen Sie alle Unternehmen und Produkte, die Sie für diesen Look beauftragt bzw. verwendet haben. Zusätzlich können Sie Instagram-Accounts von Innenarchitektur-Magazinen oder relevanten Lifestyle-Bloggern taggen.

Wenn Sie eine Instagram-Story über Ihren Marken- oder Unternehmens-Account teilen, stellen Sie sicher, dass Sie neben dem Ort auch andere relevante Accounts taggen. Wenn Sie den Ort markieren, erhöht das die Chance, dass Ihre Story auch in den Location Stories von Instagram auftaucht. (Instagram kuratiert diese Stories aus Accounts in einer bestimmten geografischen Region.) So helfen Sie Nutzern, Ihren Content zu entdecken – und mit Ihrer Marke zu interagieren.

Auf Instagram entdeckt zu werden, gehört zu den erklärten Zielen vieler Marken und Unternehmen. Mit diesem Leitfaden haben Sie die wichtigsten Zutaten für Ihren Erfolg auf der Instagram „Search & Explore“-Seite in der Hand.

Sparen Sie Zeit, und managen Sie Ihre Instagram-Präsenz mit Hootsuite. Teilen Sie Instagram-Videos, terminieren Sie Posts und beobachten Sie Ihre Fortschritte. Jetzt kostenlos testen.

Mehr erfahren