Werben auf Instagram

Werben auf Instagram: so funktioniert’s

Gerade hat Instagram die 500-Millionen-User-Marke geknackt. Das visuelle Social Media-Netzwerk hat sich seit der Übernahme durch Facebook zu einer der größten Fotoplattformen weltweit entwickelt. 80% der Nutzer sind außerhalb der USA aktiv. Das macht Instagram auch als Werbeplattform interessant. Warum Werben auf Instagram eine gute Idee ist und wie Sie das anstellen, das erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.    

Haben Sie sich auch schon einmal durch Instagram gescrollt, dort ein Foto mit „Gefällt mir“ markiert und erst danach festgestellt, dass es sich dabei um einen gesponserten Beitrag handelte? Als mir das zum ersten Mal passierte, fühlte ich mich ein wenig auf den Arm genommen, um nicht zu sagen hintergangen. Die reine Vorstellung, eine Anzeige auf organische Art mit „Gefällt mir“ zu markieren, behagte mir ursprünglich gar nicht – und ich weiß, dass es vielen anderen ebenso geht.

Mir wurde aber schnell klar, dass ein schönes Bild einfach nur ein schönes Bild ist – und wenn ein Bild auf Instagram gut ankommt, bedeutet das nichts anderes, als dass die Organisation und/oder die Marke dahinter etwas richtig gemacht hat. Allein das verdient Anerkennung und sollte ein erstrebenswertes Ziel für jedes Unternehmen sein, das sich überlegt, auf Instagram zu werben.

Seit Instagram im August 2015 seine API für Werbetreibende freigeschaltet hat, können Unternehmen ihre Werbekampagnen direkt auf dem Fotonetzwerk planen und schalten. Die heute 500 Mitglieder der Instagram-Community sind damit besser erreichbar, und dass sich Anzeigen in Form von Bildern und Videos, die Lust aufs Teilen machen, lohnen, haben mittlerweile etliche Organisationen und Unternehmen klar erkannt. Sie denken, dass auch Ihre Firma von Werbeaktionen auf Instagram profitieren könnte, wissen aber nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Im folgenden Leitfaden erklären wir Ihnen, wie Sie auf Instagram werben können.

Warum auf Instagram werben?

Ihre Marketingstrategie beinhaltet höchstwahrscheinlich schon jetzt jede Menge Werbemaßnahmen. Da drängt sich natürlich die Frage auf, ob Sie wirklich noch ein weiteres Social Media-Netzwerk auf Ihre Liste für bezahlte Anzeigen setzen sollten. Es gibt jedoch gute Gründe dafür, auch auf Instagram für Ihr Unternehmen zu werben. In unserem Blog-Post „Alles, was Sie schon immer über Instagram wissen wollten“ finden Sie etliche Fakten und Statistiken, die verdeutlichen, warum sich Marketing-Experten für Instagram als Werbeplattform begeistern.

Nach wie vor sind Teenager und junge Erwachsene die Zielgruppe, die fast alle Werber ansprechen wollen. Die Statistik der Zeitschrift Computer BILD und statista bestätigt, dass Instagram bei ganz jungen Zielgruppen ankommt: 35 Prozent der unter 19-Jährigen in Deutschland nutzen Instagram, in den USA sind es in der gleichen Altersgruppe nur 19 Prozent. Diese Statistik wäre völlig bedeutungslos, wenn die darin angesprochenen Teenager sich nicht aktiv verhielten – doch „die Interaktionsrate pro Follower auf Instagram ist für Marken 58 mal höher als auf Facebook und 120 mal höher als auf Twitter“. Fortune unterstreicht diesen Punkt noch und schreibt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer eine Instagram-Ad anklicken, „zweieinhalb mal größer ist als auf jeder anderen Social Media-Plattform.“

Instagram hat die Gründe, die für das Werben auf dem Netzwerk sprechen, selbst zusammengefasst: „Mit einer Community von mehr als 500 Millionen Mitgliedern ist Instagram eine der weltgrößten Plattformen für Mobilgerät-Inserate.“ Legen Sie also einfach mal los.

Schritt 1: Legen Sie eine Business Page auf Facebook an

Früher konnte man Instagram-Ads nur direkt über die Plattform bzw. deren App buchen. Mittlerweile können Sie den Buchungsprozess einfach über Ihre Business-Seite auf Facebook erledigen.

Facebook Business Page

Schritt 2: Verbinden Sie Ihre Facebook Business Page mit Ihrem Business-Manager-Konto

Sobald Sie Ihre Business Page erstellt haben, müssen Sie diese mit Ihrem Business Manager-Konto verbinden. Das geht so:

Am linken Bildschirmrand sehen Sie das ausklappbare Menü „Business Einstellungen“. Wählen Sie aus diesem Menü die Option „Seiten“ aus.

Step-1

Klicken Sie jetzt in der rechten oberen Ecke auf „Neue Seite hinzufügen“ und wählen Sie dann die Option aus, die für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Step 2

Anschließend fügen Sie Ihren Facebook Ads-Account zu Ihrem Business Manager hinzu. Wechseln Sie dazu wieder zur „Business Einstellungen“-Funktionsleiste links zurück und klicken Sie dann die Option „Werbekonten“ an.

Step 3

Nun können Sie – wie schon zuvor – ein bestehendes Konto auswählen, ein neues erstellen oder den Zugang zu einem bereits bestehenden Werbekonto anfordern.

Step 4

Schritt 3: Fügen Sie im Facebook Business Manager Ihr Instagram-Konto hinzu.

Da Sie nun Ihre Business Manager- und Facebook Ads-Konten vorbereitet haben, brauchen Sie nur noch Instagram hinzuzufügen. Dazu wählen Sie zuerst „Instagram-Konten“ aus dem „Business Einstellungen“-Menü aus.

Step 5

Folgen Sie dann der Anleitung und tragen Sie Ihre Instagram-Anmeldedaten für das Konto ein, mit dem Sie sich verbinden wollen.

Step 6

Sobald das erledigt ist, werden Sie aufgefordert, dem Instagram Manager Werbe-Accounts hinzuzufügen.

Step 7

Schritt 4: Erstellen Sie Ihr Instagram-Inserat im Business Manager.

Nun haben Sie alle erforderlichen Konten miteinander verknüpft und können Ihr Inserat erstellen.

Suchen Sie dazu zuerst die „Werbeanzeigen erstellen“-Seite auf. Dort wählen Sie das Ziel Ihrer Kampagne aus.

Ad-creation-page

Laut Facebook unterstützen derzeit die folgenden Werbeziele Instagram-Inserate:

Sobald Sie ein Werbeziel ausgewählt haben, klicken Sie auf „Weiter“ und setzen die notwendigen Angaben zu Ihrer Anzeige ein: Zielgruppe, Budget, Zeitplan und Werbebotschaft.

Facebook Screenshot

Screenshot: Facebook

Setzen Sie hier Ihr Budget ein und entscheiden Sie, wieviel Sie für Ihr Inserat ausgeben möchten.

Budget-Advertising

Screenshot: Facebook

Entscheiden Sie außerdem, wie Ihre Anzeige optisch gestaltet sein soll. Wählen Sie im Medienabschnitt aus, ob es ein einzelnes Bild, mehrere Bilder oder ein Video sein soll. Anschließend können Sie die gewünschten Bilder hochladen.

Facebook Screenshot 2

Screenshot: Facebook

Ist dieser Vorgang abgeschlossen, wählen Sie unter „Instagram-Konten“ unbedingt ein Instagram-Konto aus. Versehen Sie Ihre Anzeige mit ein wenig Text und einer Überschrift; danach klicken Sie auf „Erweiterte Optionen anzeigen“ und wählen einen Handlungsaufruf aus (dringend empfohlen).

Unter „Werbeanzeigenvorschau“ sehen Sie nun eine Liste aller Plattformen, auf denen Ihre Anzeige gezeigt wird. Befinden sich Netzwerke darunter, auf denen Sie Ihre Werbung nicht platzieren wollen, klicken Sie einfach auf „Entfernen“ neben dem jeweiligen Netzwerk.

Facebook Screenshot 4

Screenshot: Facebook

Zu guter Letzt können Sie Ihre Buchung noch einmal überprüfen, indem Sie die Schaltfläche „Bestellung ansehen“ anklicken, oder sie einfach bestätigen, indem Sie auf die grüne Schaltfläche „Bestellung aufgeben“ (beide in der rechten unteren Ecke) klicken.

Für Einsteiger sehen Instagram-Anzeigen ein bisschen kompliziert aus, sind es aber gar nicht, wenn Sie sich mit dem Planen und Schalten etwas näher beschäftigen. Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unser kleine Leitfaden diesen Prozess etwas leichter macht. Weitere Informationen zum Umgang mit Instagram finden Sie auch in unserem Leitfaden für Anfänger: Instagram für Unternehmen.

Sie brauchen noch mehr Tipps rund um Instagram? In unserem kostenlosen Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Leitfaden jetzt herunterladen

 

Dieser Beitrag stammt ursprünglich von Dara Fontein und wurde unter dem Titel “How to advertise on Instagram for Business” auf unserem Global Blog veröffentlicht.