Social-Media-Kampagnen sind der Zündstoff für Ihr Marketing: ein konzentrierter Energieschub, der auf den Ruf, die Bekanntheit oder den Umsatz Ihrer Marke einzahlt.

Sie suchen nach Inspiration für Ihre nächste Social-Media-Kampagne? Wir haben eine Auswahl der besten Social-Media-Kampagnen aus der jüngsten Vergangenheit zusammengestellt, um Ihnen zu zeigen, wie man es macht.

Bonus: Laden Sie ein kostenloses Social-Media-Kampagnen-Template herunter, dass Sie bei der Planung Ihrer nächsten bahnbrechenden Kampagne unterstützt – unabhängig vom Umfang oder Budget. Weisen Sie Verantwortlichkeiten zu, legen Sie Zeitpläne fest, listen Sie auf, was gebraucht wird, und vieles mehr!

Was ist eine Social-Media-Kampagne?

Eine Social-Media-Kampagne stärkt oder unterstützt Ihren Social-Media-Marketingplan. Es geht dabei um eine Reihe koordinierter Aktionen, die dazu dienen, die in Ihrer Gesamtstrategie festgelegten Ziele zu erreichen.

Eine Social-Media-Kampagne zeichnet sich durch spezifische Ergebnisse aus, die über einen bestimmten Zeitraum (z. B. einen Monat) verfolgt und gemessen werden. Sie sollte konzentrierter und gezielter sein als Ihr üblicher Social-Media-Content.

Ihre Kampagne kann sich auf ein einziges Netzwerk beschränken oder sich über mehrere Social-Media-Plattformen erstrecken. Oft widmet sie sich einem bestimmten Thema, z. B. „Black Friday“ oder „Fashion Week“.

7 inspirierende Social-Media-Kampagnen

Sie suchen nach Inspiration für Ihre nächste Social-Media-Kampagne? Wir haben eine Auswahl der besten Social-Media-Kampagnen aus der jüngsten Vergangenheit unter die Lupe genommen, um Ihnen zu zeigen, wie man es richtig gut macht.

Die Getty Museum Challenge

Plattformen: Twitter, Instagram, Facebook

Was das Getty Museum getan hat: Auf dem Höhepunkt des Lockdowns rief das Getty Museum in Los Angeles die Öffentlichkeit dazu auf, selbstgemachte Nachbildungen seiner diversen Kunstwerke zu teilen… und diese reagierte zuhauf mit ebenso lustigen wie beeindruckenden Hommagen.

Sobald Bilder eintrafen, präsentierte sie Getty neben den Originalwerken. Die Posts demonstrierten die Herzlichkeit und den Sinn für Humor des Museums, aber auch die beeindruckende Vielfalt und den Umfang der Sammlung. In einer Zeit, in der es in den sozialen Netzwerken nicht viel zu berichten gab, sorgten nutzergenerierte Inhalte dafür, dass der Content-Kalender gefüllt blieb (ganz abgesehen davon, dass dieser Content nichts kostete und die Fans glücklich machte).

Warum es funktioniert hat: Die Hürden zur Teilnahme waren denkbar niedrig. „Wähle dein Lieblingskunstwerk, suche drei Sachen, die bei dir zu Hause herumliegen, stelle das Kunstwerk mit diesen Gegenständen nach. Und dann teile es mit uns“, twitterte der offizielle Account des Getty Museums. Es gab keinen Preis, kein Zeitlimit, keine Vorgaben: Das Ganze war einfach eine spielerische Challenge für Kunstfans, die im Endeffekt für Freude und Gemeinschaft in einer dunklen Zeit sorgen sollte.

Das Museum zeigte ein paar Beispiele, um den Ball ins Rollen zu bringen, und ab diesem Zeitpunkt strömten die Einsendungen nur so herein.

Was Sie daraus lernen können: Kreativität entsteht durch Beschränkung. Indem den Followern eine einfache, aber strukturierte Möglichkeit geboten wurde, ihr Fandom zu präsentieren (und sich die Langeweile in der Quarantäne zu vertreiben), hat Getty die Inspiration für Tausende von Inhalten entfacht. Welche Art von geistigem Eigentum oder Inspirationen können Sie Ihren Followern anbieten, um damit zu spielen oder sie weiterzuentwickeln?

Save The Music #Musicsaves

Plattform: TikTok

Was Save the Music getan hat: Die „Save the Music“-Foundation ist eine amerikanische gemeinnützige Organisation, die bedürftigen Kindern Musikunterricht an öffentlichen Schulen erteilt. Ihre #Musicsaves-Kampagne sollte das Bewusstsein für die Bedeutung und den Einfluss von Musik auf die psychische Gesundheit schärfen und Aufmerksamkeit auf die Stiftung selbst lenken.

In Partnerschaft mit TikTok wurde Save the Music mit dem Hashtag #Musicsaves in die Liste der Featured Hashtags aufgenommen. Das ermutigte die Menschen dazu, den Tag zu verwenden, um ihre eigenen musikalischen Storys zu teilen. Auf einer App wie TikTok spielt Musik die Hauptrolle. Das Publikum war dementsprechend aufgeschlossen, um die emotionalen Geschichten über die Kraft der Lieder (und erfahrungsgemäß auch einige heiße Tracks) aufzusaugen. Die Kampagne erzielte 229 Millionen Views.

Wenn Leute den Hashtag #Musicsaves verwendeten, wurde außerdem der damals neue Spenden-Sticker von TikTok aktiviert, um das Publikum für Spendenaktionen zu gewinnen.

Die TikTok-Spendenoption über den #Musicsaves Hashtag

Warum es funktioniert hat: Hier treffen zwei unumstößliche Wahrheiten aufeinander: Menschen lieben es, über sich selbst zu sprechen, und persönliche Geschichten sind generell ein starker Motivator für Spendenaktionen. Indem jeder auf TikTok mitteilen konnte, wie Musik ihn beeinflusst hat, konnte „Save the Music“ ihre Botschaft noch weiter verbreiten, als es mit einer formelleren Kampagne möglich gewesen wäre.

@chloeflower

Help my friends @savethemusic by tapping the sticker to donate! And spread the word MusicSaves! #SavetheMusic #chloeflower #flowerthroughconcrete

♬ Flower Through Concrete – Chloe Flower

Was Sie daraus lernen können: Aufmunternde persönliche Storys liefern Ihrer Marke nicht nur ein Thema, über das Sie posten können: Sie bauen eine Wohlfühlbeziehung zu Ihren Followern und Fans auf. Die #Musicsaves-Kampagne ermöglichte es jedem, sich als Botschafter für einen guten Zweck stark zu machen. Wenn Sie eine gemeinnützige oder wohltätige Organisation vertreten, oder eine wertebasierte Marketingstrategie oder soziale Ziele verfolgen, laden Sie Ihre Follower ein, sich hier ebenfalls einzubringen.

Cadburys #justaskanAus

Plattform: Instagram Stories

Was Cadbury getan hat: Das Team von Cadbury UK baute in London eine Plakatwand mit einem darauf angebrachten Sitz auf, auf dem ein waschechter Australier vor dem Text „It’s amazing, just ask this Aussie“ Platz nahm und allen, die vorbeikamen, Rede und Antwort stand. Diese Werbekampagne war für die Passanten natürlich ein witziger physischer Stunt. Aber auch der Social-Media-Aspekt spielte eine wichtige Rolle: Follower konnten den Aussie mit dem Fragen-Sticker von Instagram Stories ebenfalls befragen.

Das war zwar kein echtes Instagram Live Video, aber die ständigen Aktualisierungen über diese Aktion im Laufe eines einzigen Tages verliehen der Kampagne ein Gefühl der Unmittelbarkeit. (Auch wenn sie in Cadburys Highlight Reel weiterlebt.)

Instagram Highlight Reel der „Just ask an Aussie”-Kampagne von Cadbury

Warum es funktioniert hat: Für alle, die den Schokoladenexperten nicht direkt am Plakat ansprechen konnten, boten Stories eine Möglichkeit, sich an dem Gag zu beteiligen. Und die Videoantworten des Australiers schufen sogar noch mehr Content, die der Account von Cadbury UK teilen konnte.

Diese Verschmelzung von „realer“ Welt und Social Media erzeugte ein Gefühl von sanftem Druck—wer weiß, wie lange diese Person noch auf der Plakatwand hockt und Fragen beantwortet? Genau das förderte das Engagement bei den Nutzern.

Was Sie daraus lernen können: Es hat etwas Magisches, die Welt der sozialen Medien mit realen Ereignissen zu vermischen, als wäre die Plattform ein Fenster in eine andere Welt. Welcher Stunt oder welches besondere Ereignis könnte sich als Content-Generator für Ihre Marke eignen?

Die Athlete’s Foot „Katch the Kayanos”-Kampagne

Plattform: TikTok

Was hat Athlete’s Foot getan? Der auf Sportschuhe spezialisierte global tätige Einzelhändler dachte über ein typisches Schuh-Giveaway hinaus und veranstaltete ein virtuelles Rennen auf TikTok. Gemeinsam mit Creator Sarah Magusara erstellte Athlete’s Foot eine Reihe von gezielten Anzeigen.

@user037048

Win a pair of ASICS Gel-Kayano 28. Scroll to catch @sarahmagusara

♬ original sound – theathletesfootaunz

Die TikToker sahen Sarah in den schicken neuen ASICS Gel-Kayano 28 Sneakern laufen und wurden eingeladen, mit ihr auf der „For You“-Seite bis zur Ziellinie „um die Wette zu rennen“. Nutzer, die weiter scrollen, sahen weitere Anzeigen von Sarah beim Laufen und erfuhren mehr über den Schuh. Wer es bis zur letzten Anzeige in der „Story“ schaffte, konnte an einer Verlosung teilnehmen und sein eigenes Sneaker-Paar gewinnen.

TikTok selbst erklärt: „Während sich die Leute durch ihre „For You“-Feeds bewegten, fungierten die Werbeplatzierungen als Wegweiser mit verschiedenen In-Feed Ads, die die Community ermutigte, weiter zu scrollen, um die Ziellinie zu erreichen. Ein paar Glückliche aus der Community, die es bis zur letzten Werbeplatzierung geschafft haben, hatten dann die Chance, ein Paar neue ASICS Gel-Kayano 28 zu gewinnen.“

Warum es funktioniert hat: Das sequentielle Storytelling weckte die Neugier der TikTok-Nutzer, und der Aspekt der Schatzsuche, bei der man Sarah in seinem „For You“-Feed „findet“, ist fast unwiderstehlich. Die „Katch the Kayanos“-Kampagne wurde 8,5 Millionen Mal aufgerufen und erzielte eine Engagement-Rate von 5 %.

Was Sie daraus lernen können: Bezahlte Social-Media-Kampagnen können genauso kreativ und unterhaltsam sein wie organische Kampagnen, und Gamification ist eine gute Möglichkeit, die Aufmerksamkeit neuer potenzieller Follower zu gewinnen.

Das Oreo #oreoscope

Plattform: Twitter

Was Oreo getan hat: Die Keksmarke klinkte sich in die Passion für Horoskope und Sternzeichen ein und bot an, die letzten Tweets der Fans zu analysieren und ein personalisiertes „Oreoskop“ mit Einblicken in ihre Persönlichkeit zu teilen—inklusive wie diese Erkenntnisse mit einem ihrer Markenprodukte zusammenhängen.

Warum es funktioniert hat: Die Menschen lieben personalisierte Inhalte: Wenn der Jahr für Jahr durchschlagende Erfolg von Spotify Wrapped nicht Beweis genug für Sie ist, können wir Ihnen auch nicht helfen. Und obwohl es natürlich nur eine bestimmte Anzahl von „Oreoskopen“ gibt, ist es doch etwas Besonderes, eine persönliche Diagnose von der Marke zu erhalten. Das bewegt die Nutzer dazu, die Ergebnisse zu teilen, um ihren eigenen Followern zu helfen, sie besser zu verstehen.

Das Schöne an personalisierten Ergebnissen (egal, ob es sich um eine Datenanalyse oder ein Quiz handelt): Fans haben die Möglichkeit über sich zu sprechen, selbst dann, wenn Sie sich irren… und über Ihre Produkte.

Bonus: Laden Sie ein kostenloses Social-Media-Kampagnen-Template herunter, dass Sie bei der Planung Ihrer nächsten bahnbrechenden Kampagne unterstützt – unabhängig vom Umfang oder Budget. Weisen Sie Verantwortlichkeiten zu, legen Sie Zeitpläne fest, listen Sie auf, was gebraucht wird, und vieles mehr!

Die kostenlose Template jetzt downloaden!

Was Sie daraus lernen können: Wenn Sie Ihren Followern die Möglichkeit bieten, etwas über sich selbst zu sagen, werden Sie eine viel höhere Sharing-Rate erzielen. Dafür brauchen Sie nicht zwingend ein umfangreiches KI-Programm oder einen Supercomputer, der Tweets oder Spotify-Hörer aufdröselt. Selbst eine Sammlung von Memes über Ihr Produkt, die sich auf unterschiedliche Sternzeichen, Altersgruppen oder Lebenserfahrungen beziehen, kann Ihren Fans die Möglichkeit geben, zu sagen: „Genau so bin ich“.

Die Kollaboration von Weetabix und Heinz

Plattform: Twitter

Was Weetabix getan hat: Der Hersteller von ballaststoffreichem Müsli trollte im Februar 2021 eine ganze Nation mit einer merkwürdigen Zusammenarbeit mit Heinz Bohnen.

Allein durch das Posten eines verblüffenden Fotos von Dosenbohnen auf ihren (gesunden) Kleiekuchen und den Hinweis, dass diese ungewöhnliche Kombination eine gute Idee sei, löste die Marke eine enorme Konversation und etliche Reaktionen aus, die über 36.000 Retweets, 68.000 zitierte Tweets und 131.000 Likes erbrachten.

Warum es funktioniert hat: Besonders bestechend an diesem Foto seine Normalität: Es wurde wie jedes beliebige Foto eines ausgewogenen Frühstücks aufgenommen und von einem ernsthaft wirkenden Text begleitet. „Warum sollte Brot den ganzen Spaß haben, wenn es Weetabix gibt?“, fragt der Tweet unschuldig. Einige Leute (und viele Marken!) erkannten den Scherz sofort und schlossen sich mit ihren eigenen frechen Kommentaren an. Aber andere nahmen an, dass es sich um einen echten Serviervorschlag handelte und empörten sich entsprechend.

TikTok-Nutzer haben sogar Videos von sich selbst gemacht, in denen sie die Kombination ausprobieren.

Was Sie daraus lernen können: Erstens: Es ist wahrscheinlich kein besonders cleverer geschäftlicher Schachzug, sein Publikum einfach so anzulügen. Aber wenn Sie einen Marken-Account betreiben, dem eine Prise verspielter Humor gut tun würde, könnten Sie Ihren Followern ein komödiantisches Angebot machen, das viel Spaß macht.

Ein verrücktes Bild wie dieses hebt sich nicht nur von der Masse im Newsfeed ab, sondern sorgt auch für Gesprächsstoff. Würde das schmecken? Ist das wirklich verrückt? Machen Sie Witze oder ist das ernst gemeint? Ein Bild oder ein Post, der Neugierde weckt, wird auch zur Konversation anregen.

Zalando #styledayfriday

Plattformen: Instagram and TikTok

Was Zalando gemacht hat: Als die Covid-Pandemie ausbrach und viele Menschen zu Hause festsaßen oder nicht mehr ins Büro gingen, stiegen die Umsätze bei Loungewear sprunghaft an, während das Geschäft mit dem Gros modischer Bekleidung (sprich: alles mit „Knöpfen“ und „Bündchen“) drastisch einbrach. Die europäische Modemarke Zalando versuchte, den Einbruch zu bekämpfen, indem sie unter ihren Followern eine wöchentliche „Aufhübschen“ („Get-dolled-up“)-Challenge ausrief: nämlich den Casual Friday in einen Style Day Friday zu verwandeln.

Der wöchentliche Event bot Themen, Herausforderungen (wie „Matchy Monochrome“ oder „Flower Power“) und Live-Content, der von Zalando-Mitarbeitern, etablierten Mode-Influencern und aktiven #styledayfriday-Teilnehmern promotet wurden (die mit einer Beförderung zur „Zquad“ belohnt und in den Social-Media-Kanälen von Zalando vorgestellt wurden).

Warum es funktioniert hat: In einer düsteren Zeit gab die Challenge den Zalando-Fans die Möglichkeit, sich mit der Community zu verbinden und ihre Liebe zur Mode wiederzuentdecken. Die wöchentlich eintreffenden Outfits der anderen boten Inspiration und die Gelegenheit, sich spielerisch zu übertrumpfen. (Das nennst du ein bauchfreies Top? Ich zeig’s dir!)

@irinahp

flower power 🌸#styledayfriday #tiktokvienna #viennagirl #vienna #outfitchallenge @zalando

♬ Originalton – Irina

Die Follower überschwemmten die Zalando-Kanäle mit Kommentaren wie „Eine gute Gelegenheit, sich anzuziehen!“ und „Danke für die Freude, die ihr mir an meinen Freitagen bereitet!“, was die positive Wirkung der Kampagne hervorhebt. Alles in allem verdoppelte #styledayfriday das Engagement von Zalando und vervierfachte das Follower-Wachstum der Marke; die wöchentlichen Inhalte erreichten mehr als 182 Millionen Nutzer.

Was Sie daraus lernen können: Die Bindung einer Kampagne an einen bestimmten, wiederkehrenden Zeitraum (in diesem Fall einmal pro Woche) macht aus ihr ein Ereignis: etwas, auf das sich die Fans freuen oder dass sie sogar einplanen können. Das Angebot einer wöchentlichen Challenge vermittelte auch ein Gefühl der Dringlichkeit: Wenn man teilnehmen wollte, hieß es jetzt oder nie.

@levinhotho

Today is StyledayFriday! Get your favourite Flower Power Outfit and share it with me – maybe you’ll win a 200€ @zalando Gift Card! *Anzeige

♬ original sound – Levin

Template für Social-Media-Kampagnen

Inspiriert? Sind Sie bereit, mit Ihrer eigenen Social-Media-Kampagne loszulegen? Wir haben ein Template für Sie vorbereitet, mit dem Sie sofort durchstarten können.

Bonus: Laden Sie ein kostenloses Social-Media-Kampagnen-Template herunter, dass Sie bei der Planung Ihrer nächsten bahnbrechenden Kampagne unterstützt – unabhängig vom Umfang oder Budget. Weisen Sie Verantwortlichkeiten zu, legen Sie Zeitpläne fest, listen Sie auf, was gebraucht wird, und vieles mehr!

Managen Sie Ihre nächste Social-Media-Kampagne mit Hootsuite. Terminieren Sie Posts in allen Netzwerken, sprechen Sie Ihre Zielgruppe an und messen Sie die Ergebnisse—alles über ein einziges Dashboard. Jetzt kostenlos testen!

Loslegen

Mit Unterlagen von Michelle Cyca.

Managen Sie sämtliche Social Media-Aktivitäten an einem Ort: sparen Sie Zeit mit Hootsuite.

Kostenlos testen

Planen, managen und analysieren Sie organische wie bezahlte Kampagnen mit Hootsuite Social Advertising ganz einfach von einem Ort aus. Jetzt in Aktion erleben!

Fordern Sie Ihre kostenlose Demo an!